Metropolregion Mitteldeutschland-Europäisch gut vernetzt

STANDORT

Europäisch gut vernetzt

09.06.2017
Reinhard Wölpert, Geschäftsführer, Metropolregion Mitteldeutschland

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland hat an der Frühjahrskonferenz des Netzwerks der europäischen Metropolregionen METREX teilgenommen, das vom 31. Mai bis 2. Juni in Stockholm stattfand. Top-Themen auf der Agenda waren sozialer Zusammenhalt sowie EU-Strategien und -Programme im regionalen Kontext. Insgesamt 20 europäische Metropolregionen tauschten sich hierzu aus.

„Die Diskussion mit den Akteuren vor Ort und die dargestellte Herangehensweise waren für unsere wachsende Metropolregion Mitteldeutschland von großer Relevanz. Denn hier wurde unter anderem deutlich, dass sich insbesondere unsere Oberzentren beim Thema Wohnungsversorgung schnell mit dem Umland verständigen und gemeinsam agieren sollten", so Reinhard Wölpert, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland.

⁞⁞⁞ Foto: Reinhard Wölpert, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH ⁞⁞⁞

Als Konferenzgastgeber zeigte der Stockholm Country Council auf, wie sich die schnell wachsende Region Stockholm mit Themen wie sozialer Zusammenhalt auseinandersetzt. So konnten die Konferenzteilnehmer in der Vorstadt Kista das Beispiel einer neuen Stadtteilbibliothek und eines schnell wachsenden IT-Clusters, in Järfälla und Barkarby Strategien für die zügige Schaffung von jeweils bis zu 25.000 Wohnungen mit den Akteuren vor Ort diskutieren.

Auf der METREX-Vorstandssitzung, die im Vorfeld der Stockholmer Tagung stattfand, verständigte man sich zudem darauf, die Ziele für die europäischen (Metropol-)Regionen neu zu definieren und zu schärfen und so der veränderten Bedeutung von Regionen in Europa Rechnung zu tragen. Dabei soll das Alleinstellungsmerkmal von METREX als einzige Vertretung der europäischen Metropolregionen und die Abgrenzung zu Organisationen wie EUROCITIES stets deutlich herausgestellt werden. Darüber hinaus will METREX zukünftig stärker auf EU-politischer Ebene agieren, um die Metropolregionen innerhalb der Europäischen Kommission und damit auch in den EU-Programmen zu verankern.

Im Netzwerk der europäischen Metropolregionen und Ballungsräume “Metropolitan Exchange” (METREX) haben sich rund 50 Partner aus 20 Ländern zusammengeschlossen. Der 1996 gegründete Zusammenschluss dient als Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Fachleuten aus ganz Europa zu den Themenfeldern Regionalplanung, Wirtschaftsförderung, Klimaschutz sowie soziale, wirtschaftliche und territoriale Kohäsion und Governance.

Zitate

Dr. Albrecht Schröter
Stadt Jena

"Die Region Mitteldeutschland ist auf gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und kultureller Ebene eng miteinander verbunden. Die kooperative Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch in diesen Bereichen bietet die Chance, Mitteldeutschland im internationalen Wettbewerb aussichtsreich zu positionieren."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Projekte