Metropolregion Mitteldeutschland-Masterplan Schienengüterverkehr stärkt Schienenknotenpunkt Halle

Masterplan Schienengüterverkehr stärkt Schienenknotenpunkt Halle

28.06.2017
LOGO Logistikregion Halle

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt präsentierte den Masterplans Schienengüterverkehr. Das 10-Punkte-Strategiepapier entwirft ein Leitbild für die Zukunft des Schienengüterverkehrs in Deutschland und gibt kurz- bis mittelfristige Handlungsempfehlungen für Politik und Bahnbranche. Im Vordergrund stehen hierbei die Gewährleistung einer leistungsfähigen Infrastruktur, die umfassende Nutzung von Innovationspotenzialen und die Verbesserung der verkehrspolitischen Rahmenbedingungen.

Deutschland ist Leitmarkt und Weltmarktführer bei nachhaltigen Mobilitätslösungen. Der Schienengüterverkehr ist eine tragende Säule des deutschen und europäischen Transportsystems. Er trägt über seine Umweltfreundlichkeit zu den CO2-Verminderungszielen Deutschlands und Europas bei, ist das sicherste Verkehrsmittel im Güterverkehr und entlastet die Straßen. Durch den Neu- und Ausbau von güterverkehrsrelevanten Strecken werden Kapazitäten für einen leistungsfähigeren Schienengüterverkehr geschaffen. Darüber hinaus sollen die dem Güterverkehr dienenden Anlagen für die Aufnahme zusätzlichen Verkehrs ausgebaut werden. Für die Logistikregion Halle ist hier insbesondere die Zugbildungsanlage Halle und der Ausbau des Ostkorridors von besonderer Bedeutung.

Zu Beginn der nächsten Legislaturperiode sieht der Masterplan eine „deutliche“ Reduzierung der Anlagen- und Trassenpreise vor. Laut Dobrindt werden im Haushalt 2018 dafür 350 Millionen Euro bereitgestellt. Des Weiteren sollen Eisenbahnverkehrsunternehmen kostenmäßig entlastet werden, etwa durch eine Senkung von Stromsteuer und EEG-Umlage. Die Logistikregion Halle hat im bundesweiten Vergleich traditionell einen hohen Anteil am Schienengüterverkehr. Leistungsfähige KV-Terminals wie das KTSK Terminal in Schkopau haben vor kurzem ihre Kapazitäten erweitert. Eine deutliche Kostensenkung stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Unternehmen und Logistikdienstleister. Dadurch kann sich die Region weiter als zentrale Logistikdrehscheibe für die Bündelung von Verkehren in Richtung Mittel- und Osteuropa etablieren. Die Logistikregion Halle begrüßt ausdrücklich sämtliche Anstrengungen zum Ausbau der Verkehrsinfrastruktur.

Zitate

Reiner Roghmann
Dow Olefinverbund GmbH

"Die Region Mitteldeutschland hat eine interessante geschichtliche und wirtschaftliche Entwicklung genommen, die meinen ganzen Respekt verdient. Mit seinem enormen Wirtschafts- und Innovationspotenzial wird sich Mitteldeutschland weiter zu einer Zukunftsregion in Europa entwickeln."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte