Metropolregion Mitteldeutschland-Metropolregion feiert Sommerfest in Altenburg

Mitglieder

Metropolregion feiert Sommerfest in Altenburg

04.08.2017
Michaele Sojka, Landkreis Altenburger Land

Am Mittwoch feierte die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) ihr jährliches Sommerfest auf der Altenburger Teehauswiese. Rund 150 hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik folgten der Einladung von Landrätin Michaele Sojka in die ostthüringische Residenzstadt.

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir Ausrichter des Sommerfestes sein durften und viele Gäste zugegebenermaßen das erste Mal in Altenburg waren. Aus der Neugier auf unsere Stadt wurde für viele eine Überraschung und so manches Versprechen, gern wiederzukommen. Denn die über tausend Jahre alte Residenzstadt und das Altenburger Land verfügen über eine reiche kulturelle Geschichte und spannende wirtschaftliche Perspektiven, die es in und außerhalb Mitteldeutschlands noch stärker in das Bewusstsein zu rücken gilt“, so EMMD-Vorstandsmitglied Michaele Sojka, Landrätin des Landkreises Altenburger Land. Die Region im Osten Thüringens punkte unter anderem mit ihrer zentralen Lage zwischen den mitteldeutschen „hot spots“ Leipzig, Halle, Chemnitz und Jena, zahlreichen innovativen Unternehmen und vielfältigen touristischen Angeboten. „Die Gespräche des Abends haben mir gezeigt, dass diese Botschaft unter den Mitgliedern und Partnern der Metropolregion angekommen ist“, so das positive Fazit von Michaele Sojka.

⁞⁞⁞ Foto: Michaele Sojka, Landrätin des Landkreises Altenburger Land ⁞⁞⁞

Impressionen des Sommerfests 2017 der Europäischen Metropolregion MItteldeutschland auf der Altenburger TeewieseZu den rund 150 hochrangigen Gästen des Sommerfestes gehörten neben Vertretern der Mitgliedsunternehmen der Metropolregion wie Peter Reitz, Vorsitzender des Vorstandes der EEX, Ralf Irmert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Trinseo Deutschland GmbH, Dr. Christian Schleicher, Geschäftsführer der Bayer Bitterfeld GmbH und Oliver Fern, Vorstand der LBBW Sachsen Bank und EMMD-Vorstand, auch Vertreter der Mitgliedsstädte und Landkreise wie Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister der Stadt Jena sowie die Oberbürgermeisterinnen der Mitgliedsstädte Zwickau und Gera, Dr. Pia Findeiß und Dr. Viola Hahn. Auch viele Akteure aus Politik, Wirtschaft und Kultur in Altenburg und dem Landkreis Altenburger Land wie Dr. Christian Horn, Schloss-und Kulturdirektor der Stadt Altenburg, Bürgermeisterin Kristin Moos und  Bernd Wannenwetsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altenburger Land waren der Einladung gefolgt. Darüber hinaus nutzten auch die Preisträger des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland das Sommerfest, um Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Dazu zählten das Team des diesjährigen IQ-Gesamtsiegers NAVENTIK GmbH aus Chemnitz, die Chemnitzer inca-fiber GmbH, Sieger im Cluster Chemie/Kunststoffe, die Chemnitzer oncgnostics GmbH aus Jena, Clustersieger Life Sciences sowie der Vorjahres-Gesamtsieger Kumatec GmbH.

⁞⁞⁞ Foto v.l.: Jörn Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH, Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter, Stadt Jena und EMMD-Aufsichtsratsvorsitzender, Bürgermeisterin Kristin Moos, Stadt Altenburg, Landrätin Michaele Sojka, Landkreis Altenburger Land, Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß, Stadt Zwickau, Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn, Stadt Gera, Oliver Fern, Vorstand der LBBW Sachsen Bank und EMMD-Vorstandsmitglied; © Die Bildermanufaktur/Steffen Runke ⁞⁞⁞

Nach zehn Jahren in Dessau-Roßlau findet das Sommerfest der Europäischen Metropolregion seit 2016 jeweils an einem anderen Ort in Mitteldeutschland statt. Damit sollen den Mitgliedern und Gästen auch die vielfältigen Potenziale der Mittelzentren und ländlichen Räume der Region nähergebracht sowie das gegenseitige Wissen und die Vernetzung untereinander gestärkt werden.

Weitere Informationen

Zitate

Dr. Bernd Wiegand
Stadt Halle (Saale)

"Halle (Saale) ist ein innovativer Wirtschaftsstandort in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Martin-Luther-Universität, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und weitere namhafte Forschungseinrichtungen bilden mit den Unternehmen in der Händel-Stadt ein exzellentes Netzwerk."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte