News

Plakataktion macht auf IQ Innovationspreis Mitteldeutschland aufmerksam

13. Januar 2006


Wer dieser Tage durch die Oberzentren Mitteldeutschlands fährt, dem werden die Plakate zum Wettbewerb um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland auffallen. In Leipzig, Halle und Jena ist das Motiv des aktuellen Wettbewerbs noch bis Ende Januar auf Citylightboards und anderen Werbeträgern zu sehen. Darüber hinaus läuft die Marketingmaschinerie auf Hochtouren.

Das Regionenmarketing wirbt außerdem mit Online-Bannern auf relevanten Portalen sowie mit Anzeigen in regionalen Wirtschaftsmagazinen für eine Teilnahme am Wettbewerb. Kooperationspartner sowie zahlreiche Netzwerke informieren über den Wettbewerb und eine Teilnahme auf ihren Homepages. Die IHK zu Leipzig berichtet in der kommenden Ausgabe ihres Mitgliedermagazins über den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Im Rahmen einer großen Mailing-Aktion werden zudem alle relevanten Institute und Forschungseinrichtungen der Region nochmals über den diesjährigen Innovationswettbewerb informiert.

Rund fünf Wochen vor Ende der Bewerbungsfrist beurteilt Klaus Wurpts, Geschäftsführer der Regionenmarketing Mitteldeutschland GmbH, den bisherigen Verlauf des Wettbewerbs positiv: "Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum können wir inzwischen mehr Bewerber verzeichnen, wie viel genau, wird noch nicht verraten." Noch bis zum 15. Februar 2005 können findige Unternehmer, Unternehmensgründer, Studenten und Wissenschaftler unter www.iq-mitteldeutschland.de ihre innovativen Ideen für den Wettbewerb einreichen. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Bezug zu den strukturbestimmenden Clustern Mitteldeutschlands: Automotive, Biotechnologie – Life Sciences (inklusive Optik/Medizintechnik), Chemie/Kunststoffe, Ernährungswirtschaft, Energie/Umwelt und Informationstechnologie.

Bereits zum zweiten Mal lobt die Wirtschaftsinitiative Regionenmarketing Mitteldeutschland gemeinsam mit den Städten Halle und Jena den Wettbewerb um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland aus. Insgesamt werden Preise im Wert von über 60.000 Euro an sieben Gewinner vergeben. Der Gesamtsieger erhält 15.000 Euro in bar, die sechs Clusterpreisträger erhalten je 7.500 Euro. Zudem werden die Preisträger durch eine kostenlose Mitgliedschaft im Regionenmarketing Mitteldeutschland in ein starkes Netzwerk eingebunden, das von wichtigen Kontakten bis zur Option auf Referenzaufträge alle Möglichkeiten bietet.


Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland wird von folgenden Sponsoren und Partnern unterstützt:


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Dr. Albrecht Schröter, OBM Jena
„Die Region Mitteldeutschland ist auf gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und kultureller Ebene eng miteinander verbunden. Die kooperative Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch in diesen Bereichen bietet die Chance, Mitteldeutschland im internationalen Wettbewerb aussichtsreich zu positionieren.”