News

Hightech-Gründerfonds investiert in IQ-Vorjahresgewinner

20. Januar 2006


Der Hightech-Gründerfonds der Bundesregierung investiert in die c-LEcta GmbH, einer der Gewinner des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2005. Investoren dieses Projektes sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Bankengruppe sowie die drei Industriekonzerne BASF, Deutsche Telekom und Siemens. Mit dem Hightech-Gründerfonds sollen junge, chancenreiche Technologieunternehmen gefördert werden, die viel versprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Die c-LEcta GmbH ist das bundesweit erste Unternehmen aus der Life Science-Branche, das im Rahmen des Hightech-Gründerfonds unterstützt wird. Die Höhe der Finanzierungsrunde beträgt rund 600.000 Euro. Begleitet wurde der Prozess durch die BIO-NET LEIPZIG Technologietransfergesellschaft mbH, die als Coach die c-LEcta GmbH unterstützen wird.

Die c-LEcta GmbH hat eine revolutionäre Plattformtechnologie zur Identifikation, Entwicklung und Optimierung von Enzymen entwickelt. Mit diesem patentierten "Cluster-Screening", das eine hohe Zeit- und Kostenersparnis ermöglicht, beschreitet das sächsische Start-Up-Unternehmen neue Wege im Bereich der High-Throughput-Technologien.

Das in der BioCity Leipzig ansässige Unternehmen wurde im vergangenen Jahr bereits mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. Als Unternehmen der "Weißen Biotechnologie" beschäftigt sich die c-LEcta GmbH mit der Nutzbarmachung biotechnologischer Verfahren für industrielle Anwendungen.


Deutsch
English
Metropol hier entsteht was Startseite
Klaus Papenburg, GP Günter Papenburg AG
„Die Wirtschaftsinitiative engagiert sich seit nunmehr 13 Jahren für die aktive Gestaltung des Wirtschaftsstandortes Mitteldeutschland und trägt so zu dessen nachhaltiger Entwicklung und Profilierung bei. Dabei nutzt die Initiative das vorhandene Potential der führenden Unternehmen sowie der hiesigen Verwaltung und fokussiert auf die Region Mitteldeutschland als Ganzes. Erfolgreiche Unternehmen brauchen eine starke Region.”