News

ÖHMI AG unterstützt IQ Innovationspreis

27. Januar 2006


Der Wettbewerb um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2006 geht in die heiße Phase. Noch gut zwei Wochen, bis zum 15. Februar 2006, können innovative Ideen für Verfahren, Produkte oder Dienstleistungen unter www.iq-mitteldeutschland.de eingereicht werden. Unter dem Motto "NEUES denken!" werden von der Wirtschaftsinitiative Regionenmarketing Mitteldeutschland wieder Preise im Gesamtwert von über 60.000 Euro an findige Innovatoren vergeben. Als Neuerung des Innovationswettbewerbes werden in diesem Jahr neben dem IQ-Gesamtpreis auch spezielle Clusterpreise vergeben, die Dank der Preisstifter möglich wurden.

So unterstützt die ÖHMI AG aus Magdeburg als jüngster Sponsor den Preis für das Cluster Ernährungswirtschaft. "Zukunftsträchtige Ideen und Innovationen sowie engagierter Branchennachwuchs sind grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Branche und somit des gesamten Wirtschaftsstandortes Mitteldeutschland. Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland sollen genau diese Potenziale erkannt und gefördert werden, weshalb wir diesen Wettbewerb gern unterstützen", begründet Dr. Peter Transfeld, Vorstandsvorsitzende der ÖHMI AG, das Engagement seines Unternehmens für den Wettbewerb.

"Ich freue mich sehr, dass wir die ÖHMI AG als ein Unternehmen, das sich sehr im Cluster Ernährungswirtschaft engagiert, für die Unterstützung des Wettbewerbes gewinnen konnten", bestätigt Klaus Wurpts, Geschäftsführer der Regionenmarketing Mitteldeutschland GmbH.

Weitere Stifter der speziellen Clusterpreise sind die Dow Olefinverbund GmbH (Clusterpreis Chemie/Kunststoffe), die envia Mitteldeutsche Energie AG (Clusterpreis Energie/Umwelt), die KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG (Clusterpreis Biotechnologie - Life Sciences), die MARSH GmbH (Automotive) und die Siemens AG (Informationstechnologie). Die sechs Clusterpreisträger erhalten je 7.500 Euro in bar. Die Industrie- und Handelskammer zu Leipzig und die Industrie- und Handelskammer Halle/Dessau unterstützen den Gesamtpreis im Wert von 15.000 Euro in bar. Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland bindet als Dachmarke die Innovationspreise der IQ-Partnerstädte Halle und Jena ein.

Neben einem Geldpreis erhalten die Gewinner zudem durch eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft im Regionenmarketing nicht nur hochwertige Branchenkontakte, sondern auch die Option auf Referenzaufträge und weitere Unterstützungsmöglichkeiten durch die strukturbestimmenden Unternehmen der Region.
So erhielt die cohopa GmbH als Vorjahresgewinner für ihr innovatives Sandwich-Material nach dem Bienenwabenprinzip einen Auftrag der Bayer Material Science AG. Die Bayer-Tochter gehört zu den weltweit größten Herstellern von Polymeren und hochwertigen Kunststoffen und ist Mitglied im Regionenmarketing Mitteldeutschland. Auch die Spreadshirt GmbH konnte als einer der fünf Gewinner des Wettbewerbsdebüts im vergangenen Jahr das Regionenmarketing-Mitglied AIR LIQUIDE GmbH als Auftragnehmerin gewinnen.

"Ich hoffe, dass wir noch viele Erfinder und Jungunternehmer für eine Teilnahme am Wettbewerb begeistern können, um die hohe Bewerberzahl vom vergangenen Jahr noch zu übertreffen. Ich bin überzeugt, dass das Potenzial dafür in der Region vorhanden ist", unterstreicht Regionenmarketing-Geschäftsführer Klaus Wurpts.

Homepage des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Markus Kopp, Mitteldeutsche Airport Holding
„Verbindungen schaffen ist das Kerngeschäft unserer Flughäfen in Leipzig/Halle und Dresden. Deshalb unterstützen wir die Metropolregion.”