News

Nordrhein-Westfalen baut auf Erfahrungen des mitteldeutschen Ernährungsclusters

05. Mai 2006


Vertreter der Stadt Neuss (NRW) sowie Journalisten besuchen seit gestern die Region Mitteldeutschland zu einem Erfahrungsaustausch über die Clusterbildung im Bereich Ernährungswirtschaft. Koordiniert wird der Besuch von der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland und dem Clustermanager Ernährungswirtschaft Friedrich Kolbitz.

Unter den Vertrern der Stadt Neuss waren unter anderem der Finanzdezernent der Stadt sowie der Leiter des dortigen Amtes für Wirtschaftsförderung. Auf dem Plan standen unter anderem Unternehmensbesuche bei dem Bauerngut Könnern, der Kathi GmbH, der Öhmi AG Magdeburg und dem Porsche Werk Leipzig. Heute findet ein Besuch bei der Hochschule Anhalt (FH) statt, die die koordinierende Forschungseinrichtung im mitteldeutschen Ernährungscluster ist.

Besuch bei der Kathi Rainer Thiele
GmbH (re.: Kathi-Geschäftsführer
Rainer Thiele; Quelle: WAZ)

Ähnlich wie in Mitteldeutschland sind auch in Neuss zahlreiche Unternehmen der Lebensmittelindustrie ansässig. Seit wenigen Monaten wird versucht, auch dort einen Clusterprozess zu initiieren. Ziel des Erfahrungsaustausches war es für die Besucher aus Neuss vor allem, vom mitteldeutschen Clusterprozess, insbesondere in der Ernährungswirtschaft, zu lernen.

"Ich freue mich, dass wir unsere Erfahrungen weitergeben können. Auch das ist nach meinem Dafürhalten erfolgreiches Standortmarketing. Außerdem zeigt der Erfahrungsaustausch, dass wir hier vergleichsweise schon viel erreicht haben und auf dem richtigen Wege sind", erklärt Klaus Wurpts, Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland.

Neben der Vorstellung des mitteldeutschen Ernährungsclusters durch Friedrich Kolbitz stieß auch die Präsentation des Clusteransatzes insgesamt durch Geschäftsführer Wurpts auf reges Interesse seitens der Besucher aus Nordrhein-Westfalen. Beide Seiten verständigten sich auf einen engeren Erfahrungsaustausch sowohl in der Clusterarbeit als auch zwischen den einzelnen Unternehmen aus der Rhein-Region und Mitteldeutschland. Die ÖHMI AG Magdeburg ist bereits jetzt in Neuss tätig.

Weitere Informationen:

Friedrich Kolbitz, Clustermanager Ernährungswirtschaft Mitteldeutschland
Klaus Wurpts, Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland
Homepage des Clusters Ernährungswirtschaft Mitteldeutschland


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Dr. Chr. Schleicher, Bayer Bitterfeld
„Mitteldeutschland finde ich klasse durch den interessanten Mix von Wirtschaft, Wissenschaft und Kulturgeschichte.”