News

Cluster entwickelt Netzwerk "industrielle Biotechnologie"

24. November 2006


Aus dem mitteldeutschen Cluster Biotechnologie - Life Sciences hat sich unter Koordination der BIO Mitteldeutschland GmbH (Halle) und der BIO-NET LEIPZIG GmbH nun ein industrienahes Netzwerk zur Förderung der weißen Biotechnologie gebildet.

„Unser Netzwerk ist sehr stark am Markt orientiert“, erklärt Dr. Merle Fuchs von der Betreibergesellschaft BIO-NET aus der Leipziger BioCity.

Gemeinsames Ziel der über 30 Unternehmen ist die erfolgreiche Bewerbung bei einer Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem Projekt "Technische Enzyme für industrielle Prozesse und Verfahren für die Produktion von Bulk-Biochemicals". In einem zweistufigen Verfahren wählt das Ministerium maximal drei Netzwerke der industriellen Biotechnologie aus und möchte diese mit insgesamt 60 Millionen Euro fördern. „Unser Vorteil sind die starken Industriepartner aus der Region, aber auch von außerhalb“, ist Dr. Merle Fuchs überzeugt.

Den Kern des mitteldeutschen Netzwerks „Weiße Biotechnologie“ bilden neben Wissenschaftlern der Universität Leipzig und Dresden, vor allem die Leipziger c-LEcta GmbH, Träger des IQ Innovationspreises Mitteldeutschland 2005, die ORGANICA Feinchemie GmbH aus Bitterfeld sowie die InfraLeuna GmbH. Neben der InfraLeuna sind auch weitere Mitglieder der Wirtschaftsinitiative wie die Dow Olefinverbund GmbH vertreten. Darüber hinaus engagieren sich zahlreiche Unternehmen aus den mitteldeutschen Clustern Biotechnologie und Chemie/Kunststoffe.

„Mitteldeutschland hat hervorragende Kompetenzen im Bereich Agro-Rohstoffe und Industrielle Biotechnologie", erläutert Dr. Merle Fuchs.

„Wir freuen uns besonders, dass die beiden Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie die Stadt Leipzig die Netzwerkbildung sowie die Antragstellung mit Engagement unterstützen“, sagt Klaus Wurpts, Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland GmbH. Laut Fuchs gibt es auch schon internationale Kooperationspartner in Österreich. Aktuell läuft die erste Runde der BMBF-Ausschreibung, bei der es zunächst um Projektmittel für die detaillierte Konzeptentwicklung geht. „Selbst wenn die erste Runde nicht schaffen sollten, würden wir trotzdem an der Hauptausschreibung teilnehmen“, sagt Fuchs. Das Vorhaben sei mit den Industriepartnern entwickelt worden und habe daher gute Chancen, umgesetzt zu werden.

Weitere Informationen:
Cluster Biotechnologie - Life Sciences
ORGANICA Feinchemie GmbH
InfraLeuna GmbH
Dow Olefinverbund GmbH
c-LEcta GmbH
BIO Mitteldeutschland GmbH
BIO-NET LEIPZIG GmbH

Kontakt:
Dr. Merle Fuchs
Tel.: 0341 - 2 12 07 19


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Christian Vogel, CFH Beteiligungsgesellschaft mbh
„Mitteldeutschland ist eine starke Region, die sich zum einen noch im Aufbau befindet und zum anderen schon wieder durch viele anstehende Nachfolgeregelungen eine Umbruchphase durchlebt. Wir unterstützen Unternehmer und Unternehmen diese Anforderungen erfolgreich zu bestehen, um damit die Region zu stärken.”