News

Internationale Gäste bei 2. Mitteldeutschen Begegnungen

14. September 2007


Fred B. Irwin und Professor Rayan Abdullah sind die Gastredner bei den 2. Mitteldeutschen Begegnungen. Die aus den USA und dem Irak stammenden Gäste diskutieren am 24. September über Innovation und Kreativität.

In der von FAZ-Korrespondent Christian Geinitz moderierten Gesprächsrunde geht es diesmal um die Fragestellung „Von Innovation zur Kreativität - Wird die Wirtschaft zur Kunst oder die Kunst zur Wirtschaft?“. Irwin ist Geschäftsführer der Citigroup Global Market Deutschland und Präsident der American Chamber of Commerce Germany (AmCham), die bei der 2. Ausgabe der exklusiven Veranstaltungsreihe Partner der Wirtschaftsinitiative ist. Abdullah ist Gründungsdekan der Design-Fakultät an der German University in Kairo und Professor für Typografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

„Wie es der Name schon sagt: wir wollen einen schönen Anlass für Begegnungen schaffen. Das gilt für unsere Mitgliedsunternehmen ebenso wie für Persönlichkeiten, die einen besonderen Bezug zu Mitteldeutschland haben", erklärt Geschäftsführer Klaus Wurpts. „Dass wir dieses Mal Gäste mit einem vielschichtigen internationalen Background haben, freut uns für unsere Mitgliedsunternehmen außerordentlich“, so Wurpts weiter.

Die maximal einstündige Gesprächsrunde findet in lockerer und gemütlicher Atmosphäre statt. Dabei wird das Thema des Abends von möglichst vielen Seiten beleuchtet. Im Anschluss lädt die Wirtschaftsinitiative zu einem Get Together. Dabei sollen nicht nur Kontakte geknüpft und verstetigt werden, auch der kulinarische Genuss steht im Zentrum des sich anschließenden Networkings.

Die exklusiv für Mitgliedsunternehmen und Partner der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland veranstaltete Reihe findet in der 1896 erbauten Villa am Bernsteinsee in der Kulturlandschaft Goitzsche statt. Rund 60 Persönlichkeiten aus ganz Mitteldeutschland werden erwartet. Auch der Wirtschaftsminister Sachsen-Anhalts, Dr. Reiner Haseloff, hat sein Kommen angekündigt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle der Wirtschaftsinitiative.

Hanka Fischer, Tel. 0341 - 600 16 16


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Dr. Karsten Heuchert, Verbundnetz Gas AG
„Als regional verwurzeltes Unternehmen setzt sich VNG für einen starken Wirtschaftsstandort Mitteldeutschland ein. Daher begrüßen wir das Engagement der Metropolregion.”