News

Countdown für Zukunftskonferenz beginnt

09. November 2007


Am 20. November ist es soweit: Die Wirtschaftsinitiative lädt zur Diskussion eines Themas, das weltweit hochaktuell ist. Denn zukünftig wird die Wettbewerbsfähigkeit eines Standorts von der Kreativität seiner Fachkräfte abhängen. Dazu findet in Erfurt die Zukunftskonferenz der Wirtschaftsinitiative statt. Beteiligen Sie sich! Anmeldungen sind nur noch kurze Zeit möglich.

Am 20. November ist es soweit: Die Wirtschaftsinitiative lädt zur Diskussion eines Themas, das weltweit hochaktuell ist.

Denn zukünftig wird die Wettbewerbsfähigkeit eines Standorts von der Kreativität seiner Fachkräfte abhängen. Dazu findet in Erfurt die Zukunftskonferenz der Wirtschaftsinitiative statt. Beteiligen Sie sich! Anmeldungen sind nur noch kurze Zeit möglich.

Die Region wird einmal mehr zum Vorreiter essentieller Themen für die Entwicklung Ostdeutschlands: Die "Kreativität" der Fachkräfte aller Branchen ist nach Meinung vieler Experten der Schlüssel zur Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Städten und Unternehmen. Die Erfolgsformel im Wettbewerb um kreative Fachkräfte aus aller Welt lautet "Technologie, Talent und Toleranz". Dazu gehört ein kulturell vielfältiges Milieu ebenso wie tolerante Menschen oder flexible Arbeitszeiten. Wie attraktiv sind Ihrer Meinung nach unsere Wirtschaftsregion und hiesige Arbeitgeber für die internationalen Fachkräfte? Wie steht es um die Attraktivität Mitteldeutschlands?

Beteiligen Sie sich an dieser wichtigen Debatte um die Zukunft der Wirtschaftsregion!

20. November 2007, 14:00 Uhr
Kongresszentrum Messe Erfurt

Anmeldung und Diskussionsforum:
www.zukunftskonferenz-mitteldeutschland.de

Anmeldung:
Annett Kilbertus 0341-600160


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Gerald Taraba, Actemium Controlmatic GmbH
„In unserem Geschäftsgebiet erbringen wir Spitzenleistungen - dies können wir nur in einem Umfeld von Innovation, Flexibilität und Engagement. Darum ist es uns seit vielen Jahren ein Anliegen, Mitteldeutschland zu stärken. Wir finden mit der Metropolregion einen Partner mit vielen gemeinsamen Zielen. ”