Mitglieder

IQ-Gewinner exportiert koschere Lebensmittel

25. Januar 2008


Der Lebensmittelhersteller Leha Karsdorfer Marketing GmbH hat neuartige, koschere Milchersatzprodukte entwickelt und nun die erste Lieferung nach Israel verkauft. Im Sommer 2007 hatte das Unternehmen den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland im Cluster Ernährungswirtschaft gewonnen.

Im Februar wird der Container mit dem koscheren Kaffeeweißer und Schlagfix in der Sprühdose nach Israel verschifft. „Für unseren ersten internationalen Export haben wir die Deklarationen unserer Neuentwicklung eigens hebräisch bedrucken lassen“, freut sich Leha-Geschäftsführerin Kirsten Hartung. Die Unternehmerin aus Sachsen-Anhalt hofft auf weitere Lieferungen ins Ausland. „Wir stehen in Gesprächen mit Kunden aus Skandinavien, Frankreich und Nordamerika“, ergänzt Frau Hartung. Der nun nach Israel verkaufte laktosefreie Kaffeeweißer wurde seit 2007 weiterentwickelt und wegen seiner weltweit neuen Rezeptur (proteinfrei, sojafrei) als koscheres Produkt im Bereich Parve anerkannt. Somit kann das Unternehmen aus Bad Bibra jetzt einen großen Markt in allen Teilen der Welt bedienen. „Der Vorteil zu Sojaprodukten besteht insbesondere darin, dass unser proteinfreier Kaffeeweißer auch ohne Kühlung länger haltbar ist und keine Süßungsmittel benötigt“, so Hartung.

Für die Weiterentwicklung der speziellen Produkte arbeitet die Leha eng mit dem Institut für Lebensmitteltechnologie der Hochschule Anhalt zusammen. Die Produkte der Leha sind allesamt cholesterinfrei, laktosefrei und glutenfrei. Damit ein Kaffeeweißer jedoch 100% koscher ist, galt es das letzte Prozent Milchprotein in der Rezeptur zu ersetzen. „Gemeinsam mit Prof. Kleinschmidt gelang es uns, eine weltweit einzigartige Rezeptur zu entwickeln“, erläutert Hartung. Auch in Zukunft werden die Kooperationspartner gemeinsam an Weltneuheiten aus Sachsen-Anhalt forschen.

Den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland hatte das Unternehmen für das Produkt „Schlagfix“ erhalten, das die Jury in seiner Eigenschaft als rein pflanzliches, cholesterin-, laktose- und glutenfreies Milchersatz-Produkt würdigte. Die Leha Karsdorfer Marketing GmbH wurde 2000 gegründet und hat sich auf pflanzliche Produkte spezialisiert, die nach eigenen Angaben einer gesundheitsbewussten Ernährung entsprechen und schmackhafte Ernährungsalternativen bei Allergieerkrankungen bieten. Neben dem deutschlandweiten Vertrieb aller Produkte plant das Unternehmen den Export auf drei Vertriebsschienen, die Hartung mit „Wellness- und Allergieprodukte, Koscher- und Bio-Produkte“ benennt.

Weitere Informationen:
Leha Karsdorfer Marketing GmbH
WiM-Artikel: Wirtschaftsinitiative verleiht Innovationspreis
WiM-Artikel: Die Zukunft erfinden


Deutsch
English
Metropol hier entsteht was Startseite
Dr. Albrecht Schröter, OBM Jena
„Die Metropolregion ist ideal, um unsere Region zu profilieren und europaweit bekannt zu machen.”