Innovation

Letzter Aufruf für Leute mit Ideen

07. März 2008


Noch bis zum 15. März um Mitternacht können Bewerbungen für den länderübergreifenden Innovationswettbewerb der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland online eingereicht werden.

Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland lobt sechs Preise in Höhe von jeweils 7.500 Euro für die besten branchenbezogenen Ideen aus. Der Gesamtpreis ist zusätzlich mit 15.000 Euro dotiert und wird von den mitteldeutschen Industrie- und Handelskammern Halle-Dessau, Leipzig und Ostthüringen verliehen. Besonders ist, dass jeder Prämierte für ein Jahr Mitglied im Netzwerk der strukturbestimmenden Unternehmen Mitteldeutschlands wird und dadurch Zugang zu gewinnbringenden Kontakten und potenziellen Referenzauftraggebern erhält.

Ausgezeichnet werden Innovationsideen für Verfahren, Produkte und Dienstleistungen in den Clustern Automotive, Biotechnologie - Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Ernährungswirtschaft, Energie/Umwelt oder Informationstechnologie (IT).

Der „IQ“ vereint mehrere lokale Wettbewerbe in Mitteldeutschland. Neben Halle und Jena richten auch die Städte Leipzig und Dessau sowie die Region Ostthüringen mit Gera, Greiz und dem Altenburger Land lokale IQ-Wettbewerbe aus. Teilnehmer aus diesen Städten und Regionen haben eine doppelte Gewinnchance, da sie zugleich auch am mitteldeutschen Wettbewerb teilnehmen.

„Mit Hilfe unseres starken Unternehmensnetzwerks wollen wir die Innovationsfähigkeit besonders von kleinen und mittleren Unternehmen der Region stärken“, sagt Projektleiterin Hanka Fischer.

In der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen sowie Kammern und Städte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der traditionsreichen Wirtschaftsregion Mitteldeutschland.

Weitere Informationen:
www.iq-mitteldeutschland.de


Deutsch
English
Metropol hier entsteht was Startseite
Carola Schaar, IHK Halle-Dessau
„Viele innovative Unternehmen, eine starke Wissenschaft und ein großes kulturelles Erbe. Für Mitteldeutschland machen wir uns stark.”