Standort

Logistikwirtschaft veranstaltet ersten Kongress

14. März 2008


Erstmals trifft sich die mitteldeutsche Logistikbranche am 18. und 19. März zur Konferenz in Leipzig. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung diskutieren die weitere Entwicklung des Standorts. Die Wirtschaftsinitiative präsentiert ihren Ansatz zur Netzwerkbildung.

Beim „Mitteldeutschen Verkehrs- und Logistikkongress“ am 18. und 19. März geht es im Leipziger Congress Center um das Thema "Logistikstandort Mitteldeutschland - Wir schaffen Arbeitsplätze". Unter den Rednern sind Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, die Verkehrsminister der drei mitteldeutschen Bundesländer sowie hochrangige Vertreter der Logistikwirtschaft. Wirtschaftsinitiative-Geschäftsführer Klaus Wurpts wird einen Vorschlag zur Bildung eines länderübergreifenden Netzwerks präsentieren. „Wir bieten unsere Schlagkraft und unsere Erfahrungen aus anderen länderübergreifenden Cluster- und Netzwerksbildungsprozessen gerne auch der Logistikwirtschaft an“, sagt Wurpts vorab.


Im Programm der zweitätigen Konferenz steht auch eine Diskussion mit Flughafen-Geschäftsführer Eric Malitzke und Michael Reinboth von DHL mit den Verkehrsministern an. Fachvorträge finden statt zu Ausbildungsperspektiven in der Logistikwirtschaft oder dem Standortfaktor Logistik im Zuge der Internationalisierung des Handels. Der Kongress richtet sich explizit auch an Schüler und Studenten, die dort ins Gespräch kommen und sich über Karrieremöglichkeiten informieren können.
Michael Reinboth,
DHL Hub Leipzig

Unternehmer des Logistiksektors sind eingeladen, eigene Erfahrungen und Anforderungen in den Kongress einzubringen, und können sich unter www.leipzig.ihk.de anmelden.

Veranstalter des Kongresses sind die mitteldeutschen Wirtschaftskammern (Industrie und Handelskammern zu Leipzig, Südwestsachsen Chemnitz-Plauen-Zwickau, Ostthüringen zu Gera, Halle-Dessau und Magdeburg und die Handwerkskammern zu Leipzig und Halle), die Städte Leipzig und Halle, die Flughafen Leipzig/Halle GmbH, die DHL Hub Leipzig GmbH, die Wirtschaftsförderung Sachsen, die Invest- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt sowie die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland.

Anmeldung und Programm:
IHK zu Leipzig
Flyer (pdf)

Ansprechpartner:
Antje Bauer
Telefon: +49 (345) 2126-460


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Andreas Stemmler, TÜV SÜD
„Die Metropolregion Mitteldeutschland ist wichtig, weil Zukunft nur gemeinsam funktioniert.”