Standort

Gera ist neues Fördermitglied der Wirtschaftsinitiative

09. Mai 2008


Als sechste mitteldeutsche Stadt ist nun Gera der Wirtschaftsinitiative beigetreten. Oberbürgermeister Norbert Vornehm begründet den Schritt mit der neuen Wirtschaftspolitik der Stadt, zielgerichtete Wirtschaftsentwicklung in regionaler und internationaler Kooperation zu stärken.

„Wir müssen uns als Region Ostthüringen in Mitteldeutschland begreifen“, sagt Vornehm. Die Wirtschaftsinitiative eröffne den Unternehmen ein Netzwerk vieler Branchenführer in der Region und sei für die Kommunen eine effiziente Plattform zur Bildung von Kooperationen. Für die Stadt Gera erwarte er vor allem Impulse für nachhaltige Wachstumsprozesse durch die Bündelung vorhandener Initiativen zu den Themen Innovation und Marketing.

Wirtschaftsinitiative-Geschäftsführer Klaus Wurpts weiß das Vertrauen zu schätzen, das die Stadt Gera mit der Fördermitgliedschaft in die Wirtschaftsinitiative setzt. „Insbesondere in Thüringen gibt es viele Unternehmen, deren Engagement die Region Mitteldeutschland als Ganzes stärken würde“, sagt Wurpts. Auch mit Kammern, Gründerzentren und Vereinen aus Ostthüringen arbeite die Standortinitiative seit längeren gut zusammen. Der Beitritt der Stadt Gera sei da der logische nächste Schritt.

Der Vorsitzende der Wirtschaftsinitiative, Georg Frank, sieht die Drei-Länder-Strategie der Wirtschaftsinitiative bestätigt. „Die Wirtschaftsregion Mitteldeutschland umfasst alle drei Bundesländer“, sagt Frank. Dass nach dem Sachsen-Anhaltinischen Magdeburg nun auch das Thüringische Gera in diese Richtung strebe, bestätige den Ansatz.

„Mit dem Beitritt der Stadt Gera zur Wirtschaftsinitiative wollen wir insbesondere für unsere klein- und mittelständische Wirtschaftsstruktur das Tor nach Mitteldeutschland öffnen und neue Kooperationsmöglichkeiten erschließen“, sagt Vornehm. Besondere Chancen für die Region Ostthüringen sehe er in den Schwerpunktbereichen Automotive, Chemie/Kunststoffe und Informationstechnologie. Gera und Ostthüringen hätten bereits mit der Lizenz für den IQ Innovationspreis gute Erfahrungen mit der Wirtschaftsinitiative gewonnen, schließt Vornehm.

Weitere Informationen:
IQ Innovationspreis Mitteldeutschland
Nachricht: Regionale Verantwortung als Chance begreifen
Nachricht: "Zusammenwachsen heißt zusammen wachsen"
Nachricht: "Mitteldeutschland sorgt für Aufbruchstimmung"
Nachricht: Ostthüringen lobt eigenen IQ aus
Nachricht: Wirtschaftsinitiative präsentiert sich in Ostthüringen


Deutsch
English
Metropol hier entsteht was Startseite
Bernd Mönch, GOLDBECK Ost GmbH
„Der Begriff Mitteldeutschland passt zu meinen Wurzeln und zu meiner Vita. Hier bin ich zu Hause und hier möchte ich mich engagieren! Sowohl privat als auch als Bauunternehmer. Ich freue mich auf eine Metropolregion mit Gleichgesinnten!”