Standort

Wirtschaftsinitiative unterstützt Leopoldina-Festakt

17. Juli 2008


Der hochrangige Empfang von Halles Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados im ehrwürdigen Löwengebäude der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wurde auch von der mitteldeutschen Standortinitiative unterstützt.

„Die Ernennung der Leopoldina zur Nationalen Akademie der Wissenschaften ist nicht nur eine große Ehre und ein großer Erfolg für die Stadt Halle“, erläuterte Wirtschaftsinitiative-Geschäftsführer Klaus Wurpts das Engagement. Die ganze Region profitiere von der Aufwertung der ehrwürdigen Wissenschaftsvereinigung durch noch besseren Zugang zu wichtigen Netzwerken und nicht zuletzt durch die erhöhte nationale und internationale Wahrnehmung. Deshalb war die Standortinitiative als Sponsor mit einem großen Stand und Werbematerial zur Region und zur Initiative vertreten.
 
Halles Stadtoberhaupt Szabados, die auch im Aufsichtsrat der Wirtschaftsinitiative sitzt, hat im Anschluss an die feierliche Ernennungs-Zeremonie mit Bundespräsident Horst Köhler und Forschungsministerin Schavan, gemeinsam mit Uni-Rektor Wulf Diepenbrock in dessen Repräsentationsgebäude geladen.

Mehrere hundert Gäste aus der ganzen Welt, zudem zahlreiche Mitglieder der Wirtschaftsinitiative, nahmen die Einladung gerne an und feierten bis in den späten Abend. „Das war eine sehr gelungene Veranstaltung, die ein großes Stück dazu beigetragen hat, das positive Image unserer Region national und international weiter zu tragen“, freute sich Wirtschaftsinitiative-Manager Wurpts.

Weitere Informationen:
Nationalakademie Leopoldina
Stadt Halle
Nachricht: Städte fordern Länder zur Zusammenarbeit auf
Nachricht: Städte üben Schulterschluß bei Ideenförderung
Nachricht: Schröter und Szabados für "eine Wirtschaftregion"


Weitere Links: Leopoldina
Deutsch
English
Metropol hier entsteht was Startseite
Dr. Helge Fänger, Serumwerk Bernburg AG
„In einer ständig globaler werdenden Welt muss auch die Wirtschaft in immer größeren Dimensionen denken und handeln. Hierzu leistet die Metropolregion Mitteldeutschland seit vielen Jahren Hervorragendes. ”