Cluster

Mitteldeutschland bietet Jobperspektiven

28. November 2008


Das Cluster Informationstechnologie (IT) lädt im Dezember rund 100 Informatiker und Betriebswirtschaftler zum gegenseitigen Kennenlernen an die Uni Leipzig ein. Ziel von Gastgeber Ulrich Eisenecker ist es, den Studenten Tipps zum Berufseinstieg in Mitteldeutschland zu geben.

Die Veranstaltung findet am 3. und 17. Dezember an der Universität Leipzig statt. „Das Ziel ist es, Studenten der Informatik, Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre die Einstiegsmöglichkeiten in vor Ort ansässigen IT-Unternehmen aufzuzeigen“, sagt Ulrich Eisenecker, Professor für Softwareentwicklung für Wirtschaft und Verwaltung am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Leipzig. Die zweite Informationsveranstaltung am 17. Dezember richtet sich speziell an Bachelor-Studenten. Ab Januar 2009 sind weitere Veranstaltungen des Clusters IT in Kooperation mit den Hochschulen in Halle, Magdeburg, Jena, Ilmenau und Dresden geplant.

Die Jobbörse zielt laut Eisenecker jedoch nicht nur auf den Berufsstart ab. Ebenso soll sie Studierenden Perspektiven in der IT-Branche vermitteln. Aus dem Termin resultierende Praktika und Abschlussarbeiten böten demnach gute Gelegenheiten, bereits während des Studiums wichtige Kontakte zur Arbeitswelt zu knüpfen. Auf der Jobbörse hätten IT-Firmen zudem die Möglichkeit, die zukünftigen Absolventen durch attraktive Angebote früh an ihr Unternehmen zu binden, ergänzt Eisenecker. Die Veranstaltung geht auf seine Idee zurück und wurde nun vom mitteldeutschen Cluster IT aufgegriffen und weiter entwickelt.

Foto: Klemens Gutmann, regioCom GmbH

„An den beiden Terminen haben IT-Firmen die Chance, den Studenten zu sagen, wo der Bedarf ist“, sagt Klemens Gutmann, Clustersprecher und Geschäftsführer der regioCom GmbH aus Magdeburg. Es gehe einerseits darum, den jungen Fachleuten die Karrierechancen in Mitteldeutschland aufzuzeigen. Andererseits sei der direkte Kontakt auch eine gute Möglichkeit, den Studierenden zu zeigen, welche Fachkenntnisse in Zukunft am meisten benötigt werden.

Gutmann wird dementsprechend als Vertreter der mitteldeutschen IT-Branche zum Thema „Jobaussichten von Informatikern und Ingenieuren in Mitteldeutschland“ über Perspektiven für Fachkräfte informieren. Außerdem sind Vorträge und Podiumsdiskussionen vorgesehen. So sprechen Ingo Schöbe, Leiter Technologieentwicklung der perdata GmbH, und Jens Heinrich, Geschäftsführer ccc GmbH, zum Berufseinstieg im IT-Umfeld. Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung und nützliche Soft Skills wird anschließend Katja Teichert, Niederlassungsleiterin der DIS AG geben. Vertreter aus sechs Unternehmen und Institutionen der IT-Branche aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stehen den Studierenden Rede und Antwort.

Foto: Ingo Schöbe, perdata GmbH

Weitere Informationen:
Cluster Informationstechnologie
DIS AG
ccc GmbH
Perdata
Nachricht: IT-Cluster führt Fachkräftekampagne fort
Nachricht: „Do IT here“ soll Fachkräfte sichern
Nachricht: Informationstechnologie veranstaltet Branchentreff


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Dr. Karsten Heuchert, Verbundnetz Gas AG
„Als regional verwurzeltes Unternehmen setzt sich VNG für einen starken Wirtschaftsstandort Mitteldeutschland ein. Daher begrüßen wir das Engagement der Metropolregion.”