Cluster

Mitteldeutsche Cluster setzen auf Innovation

24. Juli 2009


Die Sprecher der mitteldeutschen Cluster kamen jüngst zu einem Abstimmungstreffen zusammen. Nach der erfolgreichen Etablierung sieht Wirtschaftsinitiative-Geschäftsführer Klaus Wurpts in der Cluster-übergreifenden Zusammenarbeit ein wichtiges neues Handlungsfeld.

Auf Einladung der Wirtschaftsinitiative kam nun der „Mitteldeutsche Cluster Council“ (MCC), das Koordinierungsgremium der wichtigsten Clusterorganisationen aus Mitteldeutschland, wieder zusammen. Dabei zeigten die Berichte der jeweiligen Sprecher, dass bei fast allen das Thema Innovation im Zentrum der Aktivitäten steht. Auch um die langfristige Fachkräftesicherung drehen sich einige Projekte.

„Alle waren sich einig, dass gerade die jetzige wirtschaftliche Situation eine Intensivierung der Clusterarbeit erfordert“, sagt Klaus Wurpts von der Wirtschaftsinitiative. Dabei hätten alle Clustersprecher nicht nur auf die notwendige Zusammenarbeit über die Bundesländergrenzen, sondern auch über die Clustergrenzen hinweg verwiesen. „In der Cluster-übergreifenden Zusammenarbeit liegt noch viel Innovationspotenzial für Mitteldeutschland“, sagt Wurpts. Über den Council solle dieses Thema künftig vorangetrieben werden.

Im MCC sind derzeit vertreten die Cluster Automotive (ACOD), Biotechnologie – Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Informationstechnologie, Optonet, Silicon Saxony und Solarvalley Mitteldeutschland. Der MCC wurde nach Beginn des länderübergreifenden Clusterprozesses in Mittel- und Ostdeutschland initiiert, um eine Koordination zwischen den Clustern zu gewährleisten und ein gemeinsames Vorgehen abzustimmen. Der MCC hat bisher die Zukunftskonferenzen in den Jahren 2004 und 2006 sowie die Deutsche Cluster Konferenz 2008 vorbereitet.

Weitere Informationen:
Cluster Automotive (ACOD)
Cluster Biotechnologie - Life Sciences
Cluster Chemie/Kunststoffe
Cluster Informationstechnologie
Cluster Optoelektronik (Optonet)
Cluster Mikroelektronik (Silicon Saxony)
Cluster Solarwirtschaft (Solarvalley Mitteldeutschland)


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
„Als führender alternativer Telekommunikationsdienstleister in Mitteldeutschland ist envia TEL eng mit der Region verbunden. Wir sehen uns daher in der Verantwortung, die positive Entwicklung des Standortes im Bereich der Telekommunikation weiter voranzutreiben. Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland bietet uns eine erstklassige Plattform, sich mit Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen auszutauschen. Sie unterstützt innovative Ideen, von denen auch wir als wachsendes Unternehmen profitieren.”