Innovation

Leipzig läutet Endspurt zum Innovationspreis ein

29. Januar 2010


Mit einer großflächigen Plakataktion macht die Messestadt nun auf die Schlussphase des IQ-Wettbewerbs aufmerksam. Bewerbungen aus ganz Mitteldeutschland können noch bis zum 7. März eingereicht werden.

An den wichtigsten Zufahrtsstraßen in Leipzig wurden nun insgesamt 75 Großflächenplakate mit dem neuen IQ-Gipfelstürmer-Motiv und dem Slogan „…gemeinsam an die Spitze“ aufgehängt. Die Messestadt läutet damit als erste die Schlussphase für ihren lokalen, und zugleich für den mitteldeutschen Gesamt-Wettbewerb der Wirtschaftsinitiative ein.
Bewerben können sich Unternehmer, Gründer, Studenten und Forscher mit neuen Ideen für Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen in den sieben vorgegebenen Branchen Automotive, Biotechnologie - Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt, Ernährungswirtschaft, Informationstechnologie sowie Solarwirtschaft.

Der Preis sei „eine große Motivation für die Mitarbeiter als auch ein Signal an Kunden und Partner“, sagte André Gerth bei einem Pressetermin mit der Leipziger Volkszeitung (LVZ) und rief zur Teilnahme auf. Der Geschäftsführer der Leipziger BioPlanta GmbH hat im letzten Jahr den IQ Innovationspreis für einen Pflanzen-Bioreaktor im Cluster Biotechnologie – Life Sciences gewonnen.

Der lokale Wettbewerb in Leipzig wird bereits zudritten Mal von der Leipziger Stiftung für Innovation und Technologietransfer ausgelobt und ist mit 5.000 Euro dotiert. Bewerber von hier nehmen automatisch am IQ    Innovationspreis Mitteldeutschland teil. Damit können sie auch einen regionalen Branchenpreis im Wert von 7.500 Euro sowie den mitteldeutschen Gesamtpreis im Wert von 15.000 Euro gewinnen. Weitere lokale IQ-Wettbewerbe finden in diesem Jahr in Halle/Saale, Jena und Ostthüringen statt. Bewerber aus Thüringen können automatisch auch am Innovationspreis Thüringen teilnehmen.

Foto: Birgit Pausch (BIC Leipzig GmbH), André Gerth (BioPlanta GmbH und Sieger des IQ Innovationspreis im Cluster Biotechnologie – Life Sciences 2009) und Hanka Fischer (Wirtschaftsinitiative) bei der Plakataktion für den IQ Innovationspreis

„Neben dem Preisgeld können wir unseren Preisträgern vor allem umfangreiche Marketingaktivitäten sowie den Zugang zu unserem hochwertigen Unternehmensnetzwerk in der Region und darüber hinaus anbieten“, wird IQ-Projektleiterin Hanka Fischer in der LVZ zitiert. Bewerbungen um den IQ Innovationspreis Leipzig 2009 können unter www.iq-mitteldeutschland.de eingereicht werden. Die Preisverleihung findet am 15. Juni in Gera statt. „Wir hoffen auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Bewerbungen aus ganz Mitteldeutschland, um daraus die besten auswählen und bei ihrem Weg auf den Markt unterstützen zu können“, sagt Fischer.

Weitere Informationen:
IQ Innovationspreis Mitteldeutschland
Leipziger Stiftung für Innovation und Technologietransfer
BioPlanta GmbH

Nachricht: „Gemeinsam an die Spitze“
Nachricht: mdr neuer Kooperationspartner beim IQ
Nachricht: Analytik Jena gewinnt IQ Innovationspreis
Nachricht: „In Leipzig kommt man am IQ nicht vorbei“


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Gerd Schmidt, CMS Hasche Sigle
„Als Wirtschaftsrechtsanwälte engagieren wir uns dort, wo auch unsere Mandanten tätig sind. Mitteldeutschland hat noch viel Potenzial, was es gemeinsam zu heben gilt. Die Metropolregion ist dabei ein wichtiger Partner.”