Innovation

Halle im Zeichen des IQ

19. Februar 2010


Mit über 250 Plakaten will Wirtschaftsbeigeordneter Wolfram Neumann in der Saalestadt nun auf die Endphase des „IQ Innovationspreis Halle“ aufmerksam machen. Bewerbungen sind noch bis zum 7. März 2010 möglich.

„Mit dieser Plakat-Aktion soll der IQ-Wettbewerb noch mehr in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt werden“, erläuterte Wolfram Neumann, Beigeordneter für Wirtschaft und Arbeit in Halle (Saale) bei einem Pressetermin mit IQ-Projektleiterin Hanka Fischer von der Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland am Donnerstag in Halle.

Bereits zum sechsten Mal lobt die Stadt einen lokalen Wettbewerb aus, mit der sie innovative Unternehmer, Gründer, Studenten und Forscher fördern möchte. Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro, sowie Sonderpreise für ein PR-Coaching und eine Existenzgründerberatung. Den lokalen Wettbewerb in Halle gewann im letzten Jahr die NH DyeAGNOSTICS GmbH und 2008 die OntoChem GmbH.

Automatisch nehmen Hallenser Bewerber am IQ Innovationspreis Mitteldeutschland teil und haben damit die Chance, eine Mitgliedschaft in der Wirtschaftsinitiative, einen der regionalen Clusterpreise oder/und den mitteldeutschen Gesamtpreis im Wert von 15.000 Euro zu gewinnen.

„Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder viele Hallenser Unternehmen zum Mitmachen gewinnen können“, sagte der Beigeordnete Neumann. Bewerbungen sind noch bis zum 7. März im Internet möglich. Eingereicht werden können neuartige Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen mit Bezug zu den regionalen Clustern Automotive, Biotechnologie – Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Ernährungswirtschaft, Energie/Umwelt, Informationstechnologie und Solarwirtschaft.

Foto: v.l.n.r. Wolfram Neumann (Wirtschaftsförderung Halle/Saale), Hanka Fischer (Wirtschaftsinitiative) und Steffen Jantz (Stroer)

 


Weitere Informationen:
IQ Innovationspreis Mitteldeutschland
Wirtschaftsförderung Halle
NH DyeAGNOSTICS GmbH
OntoChem GmbH
Nachricht: Vierfache Gewinnchance in Thüringen
Nachricht: Leipzig läutet Endspurt zum Innovationspreis ein
Nachricht: „Gemeinsam an die Spitze“


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Dr.-Ing. Arne Kolbmüller, ICL
„Metropolregion Mitteldeutschland, eine Marke, eine Chance, deren latentes Potential die Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH in Verbindung von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik entwickelt und befördert.”