Innovation

Internationale Desinfektion

16. Juli 2010


IQ-Preisträger 2010 im Portrait - Helrik Bobke sucht Vertriebspartner für den weltweiten Kampf mit seinem innovativen knick’n’clean-Röhrchen gegen Keime und Bakterien in Kühlschränken.

Man höre und staune: In Kühlschränken und Kühlräumen tummeln sich rund elf Millionen Keime und Bakterien pro Quadratzentimeter. Sie lassen Lebensmittel schneller verderben und sind mitunter sogar krankheitserregend. Dagegen hilft auch regelmäßiges Ausräumen und Säubern nur kurzzeitig.

Abhilfe schaffen kann hier künftig der diesjährige Gewinner des von der Magdeburger ÖHMI Analytik GmbH gesponserten Preises im mitteldeutschen Cluster Ernährungswirtschaft, ein kleines Röhrchen namens knick’n’clean von Helrik Bobke aus Hannover. Dabei handelt es sich um ein in ein Kunststoffröhrchen eingebettetes Glasröhrchen. Darin befindet sich jeweils eine Flüssigkeit. Durch Knicken der äußeren Kunststoffhülle zerbricht das Glas im Inneren und ein gasförmiger Wirkstoff entsteht. Dieser wird circa 30 Tage lang durch die spezielle Oberflächenstruktur abgegeben und bekämpft wirkungsvoll Bakterien, Schimmelpilze, Sporen, Viren und Gerüche.

Mit knick’n’clean bleiben Lebensmittel wesentlich länger frisch, anstatt früh im Müll zu landen. Gleichzeitig kann dadurch die Temperatur des Kühlschranks um einige Grad (7–8 °C im Mittel) hochgestellt werden. Das spart Strom und Geld. Weitere Versionen von knick´n´clean sorgen für die Desinfektion großer Kühlräume sowie von Wasserfilteranlagen und halten Schnittblumen länger frisch.

„Für meine Innovation ist der Gewinn des Clusterpreises Ernährungswirtschaft ein weiterer großartiger Erfolg“, freut sich Erfinder Bobke, der bereits nationale Preise gewinnen konnte. Mit dem IQ-Preis „wurde und wird der Bekanntheitsgrad von knick’n‘clean erheblich vergrößert“, berichtet Bobke, der sein Produkt nun weltweit in die Läden bringen will: „Weitere Vertriebs- und Kooperationspartner im In- und Ausland finden und mit diesen dann auch weitere Anwendungsgebiete erarbeiten“, sind entsprechend die nächsten Schritte dieser Innovation „für“ Mitteldeutschland.

Weitere Informationen:
IQ Innovationspreis Mitteldeutschland
knick’n’clean

IQ-Preisträger 2010 im Portrait:
Sonotec GmbH „Lecks hören – Energie sparen“
perfluorence GmbH „Einen Beitrag zum Wachstum leisten“

Downloads:
IQ-Gewinner 2010
IQ-Publikation zu den Finalisten 2010
IQ- Fotogalerie 2010
Film zur IQ-Preisverleihung 2010


Deutsch
English
Metropol hier entsteht was Startseite
Dr. Gerold Schade, LANXESS IAB Ionenaustauscher GmbH
„Mitteldeutschland ist eine Region mit hohem Bildungsniveau, guter Infrastruktur und hoher Kompetenz bei Forschung und Entwicklung. Die Metropolregion unterstützt diese Stärken und engagiert sich nachhaltig für diesen qualitativ hochwertigen Wirtschaftsstandort. ”