Cluster

„Innovation schaffen, heißt Erfolg sichern."

04. März 2011


Unter diesem Motto widmet sich der 4. Kongress des Automotive Cluster Ostdeutschlands (ACOD) am 28. Februar und 1. März im Congress Center Leipzig der zukunftsorientierten Forschung und Entwicklung als Maßnahme zur Stärkung der ostdeutschen Automobilindustrie.

„Innovationen wie die Entwicklung alternativer Antriebskonzepte garantieren auch zukünftig die Wettbewerbsfähigkeit der Automobilbranche als deutscher Schlüsselindustrie“, betont  Prof. Dr. Georg Frank, Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiative. Dies zeige sich aktuell am Beispiel des Leipziger BMW-Werkes, in dem ab 2013 das elektrisch betriebene „Megacity Vehicle“ BMW i3 und der in revolutionärer Leichtbauweise gefertigte Sportwagen BMW i8 vom Band laufen. „Die damit verbundenen Investitionen von rund 400 Millionen Euro schaffen rund 800 neue Arbeitsplätze und sichern langfristig den Standort Leipzig“, so Prof. Dr. Frank weiter.

Der 4. ACOD-Kongress wird am 28. Februar vor rund 150 Teilnehmern mit einem Grußwort von Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister des Inneren und Beauftragter der Bundesregierung für die Neuen Länder, eröffnet. Bildeten im Vorjahr noch die Anforderungen gegenüber Zulieferern und Trends der internationalen Zusammenarbeit innerhalb der Automobilbranche den thematischen Schwerpunkt, liegt der diesjährige Fokus der Veranstaltung auf dem vielschichtigen Thema „Innovationen“. „Im Vergleich mit Westdeutschland hat die Automobilindustrie der Neuen Länder innovationsseitig leider noch einen hohen Nachholbedarf. Nichtsdestotrotz hat auch die hier ansässige Branche ein nicht zu unterschätzendes Innovationspotential und kann durchaus mit kreativen und neuen Ideen glänzen“, begründet Dietmar Bacher, Geschäftsführer der ACOD GmbH, die Themenwahl. „Zudem ist es wichtig, den Firmen noch einmal ins Bewusstsein zu rufen, dass die Investition in Innovation eine Investition in die Zukunft ist“, so Bacher weiter.

Denn wie bei den meisten Wirtschaftszweigen hängt auch die Zukunft der Automobilindustrie und der Automobilzulieferer in großem Maße von einer erfolgreichen Forschung und Entwicklung ab. Besonders die Themen Elektromobilität, Mobilitätsanforderungen der Zukunft und der Einsatz von Biokraftstoffen verlangen von der Branche dabei ein hohes technisches Know-how sowie innovative Ideen und Strategien. Der aktuelle Entwicklungsstand, die Herausforderungen und die daraus resultierenden Chancen dieser Themenfelder werden daher Kernthemen des diesjährigen Kongresses sein und von Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik präsentiert und diskutiert werden.

Am zweiten Kongresstag, dem 1. März unternehmen die Kongressteilnehmer einen Rundgang über die Zuliefermesse Z ein und werden gemeinsam mit der Leipziger Messe die hervorragendsten Ideen der Innovationsschau würdigen. Auf der vom 1. bis zum 4. März 2011 veranstalteten Schau, die in Kombination mit der Maschinenbau- und Fertigungsmesse intec stattfindet, sind in diesem Jahr rund 480 Aussteller aus 20 Ländern vertreten.

Weitere Informationen:
Automotive Cluster Ostdeutschland
Zuliefermesse Z
Nachricht: BMW Werk Leipzig produziert BMW i8


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Dr. Albrecht Schröter, OBM Jena
„Die Metropolregion ist ideal, um unsere Region zu profilieren und europaweit bekannt zu machen.”