Cluster

Thüringer Industriecluster bündeln Kräfte

10. Juni 2011


Sechs Branchenverbände der Thüringer Wirtschaft wollen zukünftig in der Industrieallianz Thüringen zusammenarbeiten. „Die Plattform wird die gesamte Wirtschaftsregion Mitteldeutschland stärken", so Wirtschaftsinitiative-Geschäftsführer Jörn-Heinrich Tobaben

Die Bildung der Industrieallianz Thüringen haben die Netzwerkmanager von sechs Clusterinitiativen Mitte Mai am Rande der Jenaer Industrietage verabredet. Zu den Gründungsmitgliedern gehören das Thüringer Kunststoffcluster PolymerMat e.V., die Elektronische Mess- und Gerätetechnik Thüringen (ELMUG) eG, der Branchenverband Medizintechnik/Biotechnologie "medways", der MNT Mikro-Nanotechnologie Thüringen e.V., das Kompetenznetzwerk Optische Technologien "OptoNet" e.V. und FerMeTh, das Cluster für Fertigungstechnik und Metallbearbeitung in Thüringen. Der Zusammenschluss ist darüber hinaus offen für weitere Branchenorganisationen der Thüringer Industrie.

Mit der gemeinsamen Kommunikations- und Arbeitsplattform soll zukünftig eine verbindliche Basis für die engere Zusammenarbeit zwischen den Clustern geschaffen werden. „Unser Ziel ist es, gemeinsame Themen und Schnittmengen zu identifizieren und diese anschließend in abgestimmter Form gemeinsam zu bearbeiten.", erklärt Dr. Erich Hacker, Geschäftsführer des Thüringer Kunststoffclusters PolymerMat e.V.. Dabei soll insbesondere die Kooperation zwischen Anwendungs- und Querschnittstechnologien intensiviert werden. Denn in der interdisziplinaren Forschung und Entwicklung auf diesen Überlappungsgebieten sehen die beteiligten Partner besonders große Innovationspotenziale. „Um diese zu heben, werden wir innerhalb der Industrieallianz Thüringen die Planung und Umsetzung von F&E-Vorhaben frühzeitig abstimmen und die Akteure entsprechend eng vernetzen", kündigt Dr. Erich Hacker an.

Die Industrie- und Forschungslandschaft im Freistaat ebenso wie in Mitteldeutschland und darüber hinaus biete noch wesentlich mehr Potenzial für eine Zusammenarbeit der unterschiedlichen Branchen und Technologiefelder für Wachstum und Innovation. „Deshalb wollen wir effiziente Strukturen und neue Wege finden, um für künftige Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft schon jetzt Lösungsansätze zu entwickeln.", betont Dr. Erich Hacker. Deshalb werde die Industrieallianz Thüringen auch über die Grenzen Thüringens hinaus auf andere mitteldeutsche Cluster-Akteure zugehen.

Auf einem ersten Treffen in der kommenden Woche sollen die wichtigsten Themen definiert werden, die von gemeinsamem Interesse für Wachstum und Innovation der Thüringer Industrie sind. Darüber hinaus werden die Partner der Industrieallianz Thüringen ihre gemeinsamen Positionen gegenüber der Landesregierung für den geplanten Clustergipfel abstimmen.

Weitere Informationen:
Elektronische Mess- und Gerätetechnik Thüringen (ELMUG)
Branchenverband Medizintechnik/Biotechnologie "medways
"
MNT Mikro-Nanotechnologie Thüringen
Kompetenznetzwerk Optische Technologien "OptoNet"
Thüringer Kunststoffcluster PolymerMat
Cluster für Fertigungstechnik und Metallbearbeitung in Thüringen (FerMeTh)


Deutsch
English
Metropol hier entsteht was Startseite
Markus Kopp, Mitteldeutsche Airport Holding
„Verbindungen schaffen ist das Kerngeschäft unserer Flughäfen in Leipzig/Halle und Dresden. Deshalb unterstützen wir die Metropolregion.”