Mitglieder

IQ-Preisträger wird „Ort im Land der Ideen“

17. Juni 2011


Das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. (IPF) zählt mit dem Gründungsprojekt perfluorence zu den Preisträgern im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“. Mit Schmier- und Kunststoffen gewann perfluorence den IQ-Wettbewerb 2010 im Cluster Chemie/Kunststoffe.

„Die erneute Auszeichnung eines der Clustersieger unseres IQ Innovationspreises Mitteldeutschland als Ort der Innovation freut uns natürlich sehr“ erklärt Wirtschaftsinitiative-Geschäftsführer Jörn-Heinrich Tobaben. Die Erfolgsgeschichte von perfluorence stehe beispielhaft für die Leistungsfähigkeit der mitteldeutschen Wissenschaftslandschaft. „Die jetzige Auszeichnung in einem bundesweiten Projekt zeigt auch, dass unsere Juroren bei der Auswahl der Finalisten und Preisträger unseres IQ-Wettbewerbs die notwendige fachliche Expertise und das das richtige Gespür haben“, so Tobaben weiter.

Als Ausgründung aus dem Leibniz-Institut für Polymerforschung e.V. (IPF) erhielt perfluorence den IQ-Clusterpreis im vergangenen Jahr für seine Innovation einer chemischer Kopplung des Additivs Polytetrafluorethylen (PTFE) mit Ölen und Kunststoffen. Dadurch wird eine neue Generation von Hochleistungs-Schmier- und Kunststoffen möglich, welche den Verschleiß stark beanspruchter Bauteile wie die Lager und Getriebe von Autos, Förderanlagen und Windrädern verringern.

Für Martin Fischer, Kaufmännischer Projektkoordinator bei perfluorence, waren die Teilnahme am IQ Innovationspreis Mitteldeutschland und der Gewinn des Clusterpreises Chemie/Kunststoffe ein wichtiger Türöffner: „Das hat zu einer hohe Aufmerksamkeit bei Partnern aus Industrie und Wissenschaft, Investoren, Fördermittelgebern und politischen Akteuren für unser Projekt geführt.“ Den Grund dafür sieht Martin Fischer in der großen Öffentlichkeitswirksamkeit der zahlreichen PR- und Marketingmaßnahmen rund um den IQ-Wettbewerb. „Besonders die Verwendung des IQ-Logos in unseren Kommunikationsmitteln und die Einbindung des IQ-Kurzfilms auf unserer Webseite hat uns in Sachen Wahrnehmung einen richtigen Schub gegeben“, so Martin Fischer weiter.

Foto (v.l.n.r.): Hagen Marks, perfluorence, mit Sven Morlok, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (Copyright: Deutschland - Land der Ideen)

Das Leibniz-Institut für Polymerforschung e.V. (IPF) wird am 15. Juli die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2011“ erhalten. Der bundesweite Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Christian Wulff würdigt seit 2006 Ideen und Projekte, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten. Veranstalter sind die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank.

Weitere Informationen:
IQ-Kurzfilm perfluorence
Perfluorence
Nachricht:  „Einen Beitrag zum Wachstum leisten“
Leibniz-Institut für Polymerforschung e.V.
365 Orte im Land der Ideen


Deutsch
English
Bildbalken Metropol DE Startseite
Andreas Stemmler, TÜV SÜD
„Die Metropolregion Mitteldeutschland ist wichtig, weil Zukunft nur gemeinsam funktioniert.”