Innovation

IQ-Finalist zweifach erfolgreich

18. November 2011


Die bubbles & beyond GmbH wurde vom Schweizer Druckmaschinenhersteller Gallus Group als bevorzugter Lieferant ausgewählt. Außerdem nahm der Finalist des IQ-Wettbewerbs 2011 mit der Innovation intelligent fluids® erfolgreich am Wettbewerb "GründerChampions 2011" teil.

Wie das Leipziger Technologieunternehmen in dieser Woche bekannt gab, wurde es von der Schweizer Gallus Group, St. Gallen, als bevorzugter Lieferant von Druckzylinderreinigungsprodukten ausgewählt. Die Gallus Group empfiehlt und liefert seinen Kunden ausgewählte Produkte aus der Druckzylinderreiniger-Serie von bubbles & beyond. Weltweit werden ab sofort alle neuen Drucker der Gallus Group mit Proben der Reiniger enpurex® ONLINE und PRO sowie die surfiMAX Reinigungsschwämme M-ON und M-OFF und der Empfehlung ausgeliefert, nur die Produkte von bubbles & beyond zu nutzen.

Die Grundlage für die Reinigungs-produkte bilden maßgeschneiderte intelligente Flüssigkeiten (intelligent fluids®). Damit verfügt das 2006 gegründete Unternehmen über eine patentierte Technologieplattform zur Herstellung von Phasenfluiden, mit der sich einzigartige physikalische Effekte und beeindruckende Performance sowie eine große Bandbreite unterschiedlicher Produkte und Anwendungen in den Bereichen Industrie, Kosmetik und Medizin generieren lassen – und zwar ausschließlich auf Basis bewährter, lang erprobter sanfter Inhaltsstoffe. Mit dieser Innovation erreichte bubbles & beyond auch den 2. Platz beim IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2011 im Cluster Chemie/Kunststoffe.

„Die Empfehlung durch die Gallus Group unterstreicht die Stärken unserer Reinigungsprodukte für die Druckindustrie“, erklärte Christian Römlein, Geschäftsführer von bubbles & beyond. „Wir freuen uns, dass ein bekanntes Unternehmen wie Gallus unsere Lösungen als bevorzugte Reiniger für ihre Drucker ausgewählt hat. Darüber hinaus wird uns die Partnerschaft einen breiteren Zugang zu zahlreichen potenziellen Neukunden weltweit ermöglichen.” Die enpurex® Reiniger erfüllen die Kriterien für das nachhaltige sog. green printing, wobei die Produkte erhebliche Prozesskosteneinsparungen, außergewöhnliche Materialverträglichkeit, optimale Wirkungskraft und Bedienungssicherheit ermöglichen. Die Reiniger sind Wasser-basiert, nicht-entzündlich, frei von aggressiven Chemikalien, biologisch abbaubar und herkömmlichen Produkten hinsichtlich ihrer Reinigungskraft überlegen. Die Produkte, die auf dem neuartigen, von bubbles & beyond geschützten Prinzip der intelligent fluids® beruhen, entfernen alle Arten von Farben und Lacken, die in der Druckindustrie eingesetzt werden, durch einen einzigartigen und schnellen "wisch und weg"-Mechanismus – einschließlich 2-K Lacke, UV-härtende Farben und Kalkverglasungen.

Foto (v.l.): Christian Römlein und Dr. Drik Schumann, bubbles & beyond GmbH

Bereits im Oktober wurde bubbles & beyond für die Innovation als Landessieger Sachsen beim Unternehmenswettbewerb "GründerChampions 2011" der KfW Bankengruppe ausgezeichnet. Der Preis wurde im Rahmen der 27. Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT), die am 21. und 22. Oktober 2011 in Berlin stattfanden, vergeben. „Die Auszeichnung als GründerChampion sehen wir als Bestätigung, mit unserer Technologie auf dem richtigen Weg zu sein und als Ansporn, weitere Anwendungsbereiche zu erschließen“, so Christian Römlein. Die KfW Bankengruppe unterstützt mit dem Preis "GründerChampions" junge Selbstständige, damit diese für ihren Mut und ihr Engagement öffentliche Anerkennung erfahren. Die Auswahl erfolgte nach folgenden Kriterien: Originalität und Innovationsgrad der Geschäftsidee, Schaffung und Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, soziale Verantwortung sowie umweltbewusstes Handeln.

Weitere Informationen:
bubbles & beyond GmbH
IQ Innovationspreis Mitteldeutschland
IQ-Publikation zu den Finalisten 2011
Deutsche Gründer- und Unternehmertage
Nachricht: Wunsch-Nudeln und Hochleistungs-Solarzellen


Deutsch
English
Metropol hier entsteht was Startseite
Dr. Chr. Schleicher, Bayer Bitterfeld
„Mitteldeutschland finde ich klasse durch den interessanten Mix von Wirtschaft, Wissenschaft und Kulturgeschichte.”