Metropolregion Mitteldeutschland-Leben und Mobilität

HEADER Leben und Mobilität

Leben und Mobilität

Mobilität ist eines der Schlüsselthemen des 21. Jahrhunderts. Dabei bildet Mitteldeutschland bereits seit rund 3.000 Jahren eine „Gateway-Region“ mit zentralen Funktionen beim Austausch von Wissen und Gütern. In der Konsequenz ist auch heute die Bedeutung der Logistikwirtschaft sehr hoch. Hier haben sich globale Logistiker wie DHL, Amazon, Deutsche Post oder Schenker mit großen Versandzentren niedergelassen. Und viele Unternehmen steuern aus Mitteldeutschland ihr Logistikgeschäft für ganz Mittel- und Osteuropa. Natürlich profitieren auch die Menschen in dieser Region nicht nur von guten Verkehrswegen fürs Auto, sondern auch von einem dicht geknüpften und getakteten ÖPNV zwischen Städten und dem Umland.

Das Schienenpersonenverkehrskonzept Mitteldeutschland

Die schnelle Erreichbarkeit für Fachkräfte, Investoren, Geschäftsreisende und Touristen gehört zu den entscheidenden Standortfaktoren im internationalen Wettbewerb. Entsprechend wichtig ist ein leistungsfähiger und attraktiver Schienenpersonenverkehr für Mitteldeutschland. Mit dem vorliegenden Schienenpersonenverkehrskonzept hat die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland deshalb einen integrierten Entwurf für einen vernetzten und hochwertigen Schienenpersonenverkehr in der Region vorgelegt. Die Machbarkeitsstudie enthält zahlreiche, innovative Denkansätze und konkrete Vorschläge für die nachhaltige Organisation, Ausgestaltung und Finanzierung moderner Mobilitätsangebote auf der Schiene.

Bei dieser Version handelt es sich um die Kurzfassung des Konzepts. Die komplette Studie kann bei Interesse bei der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland angefordert werden.

Aufgabenträger des mitteldeutschen Schienenpersonenverkehrs

LOGO NASA

Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH

Die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) ist zu 100 Prozent eine Gesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt. Im Landesauftrag plant, bestellt und bezahlt die NASA GmbH den Schienenpersonennahverkehr (SPNV). Gemeinsam mit dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) und den beteiligten Verkehrsunternehmen betreibt sie die Fahrplanauskunft INSA.

LOGO NVS Thüringen

Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen

Für das Management des Schienenverkehrs haben der Freistaat Thüringen mit 90 Prozent Gesellschafter-Anteil und der Thüringer Landkreistag e. V. mit 10 Prozent die Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH gegründet. Im Auftrag der Gesellschafter ist sie für Planung, Vertrags- und Qualitätscontrolling, Infrastrukturplanung und Marketing im Thüringer Schienenpersonennahverkehr verantwortlich.

LOGO VVO

Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe

Der Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (Z-VOE) wurde am 17. Januar 1994 gegründet. Mitglieder im Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe sind die Landkreise Meißen, Bautzen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie die Landeshauptstadt Dresden.

LOGO VMS

Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen

Die Landkreise Erzgebirgskreis, Mittelsachsen, Zwickau, die Kreisfreie Stadt Chemnitz und die Stadt Zwickau bilden zur Entwicklung und dauerhaften Sicherstellung eines einheitlichen, flächendeckenden, bürgernahen und effizienten Öffentlichen Personennahverkehrs einen Zweckverband.

LOGO ZVNL

Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig

Der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) plant, organisiert und finanziert den regionalen Schienenpersonennahverkehr (SPNV). Als einer von fünf Aufgabenträgern im Freistaat Sachsen ist er für die Stadt und den Landkreis Leipzig sowie den Landkreis Nordsachsen zuständig.

LOGO ZVON

Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien

Der ZVON ist ein Zusammenschluss der Landkreise Bautzen und Görlitz sowie der Stadt Görlitz. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, in der Region Oberlausitz-Niederschlesien eine optimale Abstimmung und Gestaltung der Angebote im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), bestehend aus Eisenbahn, Straßenbahn und Bus, zu erreichen.

LOGO ZVV

Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland

Der Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ZVV) ist der Zusammenschluss des Landkreises Vogtlandkreis und der Stadt Plauen. Ausgerichtet an dem Entwicklungskonzept Vogtland 2030 des Landkreises wird vom ZVV eine zukunftsfähige Strategie für den integrierten Nahverkehr verfolgt.

Verkehrsverbünde in Mitteldeutschland

LOGO Bus & Bahn Thüringen

Bus & Bahn Thüringen

Die Omnibus- und Eisenbahnunternehmen Thüringens arbeiten seit 1990 in verschiedenen Kooperationen, um den ÖPNV für mehr Fahrgäste attraktiver und kundenfreundlicher zu gestalten. Bus & Bahn Thüringen e.V. hat sich aus den bisherigen Vereinen Interessenverband Regionaler Personenverkehr Südthüringen e.V. und Marketingkooperation Bus Thüringen e.V. gebildet. Momentan sind fast 20 Unternehmen und Vereinigungen Mitglied des Vereines.

LOGO HVB

Harzer Verkehrsbetriebe

Die Harzer Verkehrsbetriebe GmbH übernimmt die Aufgaben des Öffentlichen Personennahverkehrs für den Landkreis Harz (HZ). Die HVB GmbH bietet regionale und städtische Linienverkehre an. Sie befördert Personen mit hoher Sicherheit, Regelmäßigkeit, Pünktlichkeit und richtet ihr Angebot auf die Bedürfnisse der Fahrgäste aus. Zielstellung ist, die Verkehrsbetriebe nach modernen Gesichtspunkten zu strukturieren und das bestehende Liniennetz dem Nahverkehrsplan des Landkreises Harz sukzessive anzupassen. Ein weiteres Ziel ist es, den Mitarbeitern soziale Sicherheit zu geben.

LOGO KomBus

KomBus

Die KomBus GmbH ist ein Zusammenschluss der regionalen Busunternehmen im Saale-Orla-Kreis und im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Es existiert ein Gemeinschaftstarif für alle Busunternehmen. Eisenbahnunternehmen sind nicht integriert. Die KomBus GmbH wurde im Juni 2005 gegründet. Heute befördern die Unternehmen auf 22 Linien etwa 7 Mio. Fahrgäste jährlich. 220 Mitarbeiter befördern täglich etwa 22.500 Fahrgäste mit 170 Bussen.

LOGO marego

Magdeburger Regionalverkehrsverbund

Als Verkehrsverbund koordiniert und gestaltet marego den Öffentlichen Personennahverkehr für die Magdeburger Region. Gemeinsam mit den Gesellschaftern – neun Verkehrsunternehmen aus Magdeburg und den Landkreisen Börde, Jerichower Land sowie dem Salzlandkreis – trägt der Verbund dafür Sorge, dass die Fahrgäste einfach an ihr Ziel kommen.

LOGO MDV

Mitteldeutscher Verkehrsverbund

Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) ist ein Verkehrsverbund des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) im Großraum Leipzig-Halle. Zum Verbundgebiet gehören neben den Städten Halle und Leipzig auch die Landkreise Leipzig, Nordsachsen, der Saalekreis, der Burgenlandkreis und das Altenburger Land. Insgesamt deckt der MDV damit eine Fläche von 7.515 km² mit 1,7 Millionen Einwohnern ab.

LOGO Vetter Verkehrsbetriebe

Neuer Wittenberger Busverkehr

In der Lutherstadt Wittenberg sind die Vetter Verkehrsbetriebe, mit Sitz in Zörbig, für den städtischen Busverkehr zuständig. Unter dem Namen Neuer Wittenberger Busverkehr wird seit 2007 der Stadtbusverkehr in Wittenberg vermarktet. Die Vetter Verkehrsbetriebe gehören zu den führenden, mittelständischen Verkehrsdienstleistern in Deutschland.

LOGO Regionalbus-Gesellschaft

Regionalbus-Gesellschaft Unstrut-Hainich- und Kyffhäuserkreis

Die Regionalbus - Gesellschaft Unstrut-Hainich- und Kyffhäuserkreis mbH betreibt Linien-, Schüler-, Gelegenheits- und Schienenersatzverkehr in den Landkreisen Unstrut-Hainich-Kreis und Kyffhäuserkreis. Die Regionalbus-Gesellschaft hat mehr als 120 Mitarbeitern.

LOGO VGW

Verkehrsgesellschaft Wartburgkreis

Die Verkehrsgesellschaft Wartburgkreis, kurz VGW, ist ein Verbund des öffentlichen Personennahverkehrs innerhalb des Wartburgkreises, der am 19. Dezember 1996 gegründet wurde. Das Verkehrsgebiet der VGW umfasst den gesamten Wartburgkreis, die kreisfreie Stadt Eisenach sowie Teile der Landkreise Fulda und Hersfeld-Rotenburg.

LOGO VMS

Verkehrsverbund Mittelsachsen

Das Gebiet des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) umfasst die kreisfreie Stadt Chemnitz, den Erzgebirgskreis sowie die Landkreise Mittelsachsen und Zwickau. Auf einer Fläche von 5 111 km² leben zirka 1,23 Mio. Menschen. Einheitliches Ziel ist die Schaffung eines Verkehrsverbundes mit einem integrierten Nahverkehrs-Angebot auf Straße und Schiene in der Region Mittelsachsen.

LOGO VMT

Verkehrsverbund Mittelthüringen

Der Verbundtarif Mittelthüringen war eines der wichtigsten Projekte im Rahmen der Initiative "ImPuls-Region Erfurt-Weimar-Jena". Damit war es erstmals möglich, mit nur einem Ticket Busse, Bahnen und Straßenbahnen der beteiligten Verkehrsunternehmen zu nutzen. Durch den Beitritt weiterer Partner im Jahr 2010 wurde der Verbundtarif in den Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) überführt.

Seiten

Zitate

Andreas Koch
Stadt- und Kreissparkasse Leipzig

"Mitteldeutschland hat sich in den vergangenen Jahren wieder zu einem attraktiven "Wirtschaftsstandort mit großer Wachstumsperspektive entwickelt. Die Förderung der regionalen Wirtschaft ist der Sparkasse Leipzig seit jeher ein zentrales Anliegen. Deshalb unterstützen wir auch die Arbeit der Metropolregion Mitteldeutschland."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Projekte