Metropolregion Mitteldeutschland-12. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland startet

12. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland startet

16.11.2015

Leipzig

Mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung im MDR-Tower in Leipzig startet heute Abend offiziell der 12. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Bis zum 14. März 2016 können innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen für den länderübergreifenden Innovationswettbewerb eingereicht werden.

„Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland bietet einen attraktive und öffentlichkeitswirksame Plattform zur Förderung innovativer Produkte und Dienstleistungen aus Mitteldeutschland. Gleichzeitig zeigt er als von der privaten Wirtschaft getragener Wettbewerb das große Engagement der Unternehmen für den Standort“, erklärt Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

Beim diesjährigen, mit rund 70.000 Euro dotierten Wettbewerb werden marktfähige Innovationen aus den mitteldeutschen Clustern Automotive, Life Sciences, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft und Informationstechnologie ge-sucht. Bis zum 14. März 2016 können innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen kostenfrei im Internet unter www.iq-mitteldeutschland.de eingereicht werden. Der bundesweit ausgeschriebene Preis bindet als Dachmarke die lokalen Innovations-preise der Städte Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg ein. Bewerbungen aus diesen Städten haben somit doppelte Gewinnchancen.

Die Clusterpreise sind mit je 7.500 Euro Bargeld dotiert und werden durch das Enga-gement der nachfolgenden Sponsoren ermöglicht: Der Clusterpreis Automotive wird vom Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD GmbH) und erstmals auch von der CFH Beteiligungsgesellschaft mbH gesponsert. Im Cluster Chemie/Kunststoffe wird der Clusterpreis gemeinschaftlich von der Trinseo Deutschland GmbH und der Zukunftsstiftung Südraum Leipzig ausgelobt. Die envia Mitteldeutsche Energie AG engagiert sich erneut zusammen mit der Siemens AG für Innovationen aus dem Bereich Energie/Umwelt/Solarwirtschaft. Die GISA GmbH vergibt gemeinsam mit der envia TEL GmbH den Clusterpreis Informationstechnologie. Den Clusterpreis Life Sciences stiftet auch in diesem Jahr die Serumwerk Bernburg AG. In der Kategorie Unterstützer engagiert sich in besonderem Maße die TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH. Der Wettbewerb wird darüber hinaus unterstützt von der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und dem Cluster Informationstechnologie Mitteldeutschland. Alle Clustergewinner und der Gesamtsieger werden zudem für ein Jahr Mitglied in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Als etablierte Plattform bindet der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland auch aktuelle Trends und neue Formate zur Förderung von Innovationen, Startups und Networking wie Inkubatoren, Accelerator-Programme und Co-Working-Spaces ein. Dazu kooperiert der IQ-Wettbewerb in diesem Jahr erstmals mit SpinLab – The HHL Accelerator als Kooperationsprojekt der HHL Leipzig Graduate School of Management und der Leipziger Baumwollspinnerei, dem Social Impact Lab Leipzig, dem Basislager Coworking der MADSACK Mediengruppe. Weitere Kooperationspartner sind die Leipziger Online-Marketing-Agentur Projecter, das Hightech Startbahn Netzwerk und das Busi-ness-Angels-Netzwerk Sachsen-Anhalt.

Darüber hinaus kooperiert der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland mit allen drei Innovationswettbewerben der mitteldeutschen Bundesländer. Bewerber aus Sachsen können parallel am futureSAX-Ideenwettbewerb 2016 des Freistaates teilnehmen, der am 17. November 2015 startet. Bewerber aus Thüringen können dank der Kooperation mit der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) automatisch auch am XIX. Innovationspreis Thüringen teilnehmen. Für Bewerber aus Sachsen-Anhalt steht der nächste Hugo Junkers Innovationspreis zur Teilnahme offen.

In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland engagieren sich strukturbe-stimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der traditionsreichen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland. Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft in der Region.

Pressekontakt

Frau Hanka Fischer
Projektleiterin des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH

✆ 03 41 / 6 00 16-16

fischer[at]mitteldeutschland.com

Zitate

Sabine Wosche
Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG)

Die LEG Thüringen stellt sich den Herausforderungen an eine zeitgemäße Wirtschaftsförderung, Stadt- und Regionalentwicklung sowie an ein modernes Immobilienmanagement. Dabei wissen wir, dass viele Aufgaben nur durch Kooperation über Ländergrenzen hinweg effektiv erfüllt werden können. Als Mitglied der Metropolregion freuen wir uns, unseren Beitrag  zu einer gedeihlichen Zusammenarbeit verschiedenster Akteure in der Region zu leisten und teilzuhaben an den Erträgen und Erfolgen der gemeinsamen Arbeit."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

FORUM Mitteldeutschland

Im Mittelpunkt des FORUM Mitteldeutschland 2019 am 4. März stand das Thema „Strukturwandel und Regionalentwicklung im Mitteldeutschen Revier“.

> Zur Veranstaltungsdokumentation

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte

LOGO Innovationsregion Mitteldeutschland

 

LOGO IQ 2019 308px für Startseite

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real