Metropolregion Mitteldeutschland-„Hoch innovative Lösungen für die Themen der Zeit“: 136 Bewerbungen beim IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 eingereicht

„Hoch innovative Lösungen für die Themen der Zeit“: 136 Bewerbungen beim IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 eingereicht

12.03.2020

Rund 60 Prozent der beim diesjährigen IQ‐Wettbewerb eingereichten Produkte, Verfahren und Dienstleistungen verfolgen komplett neuen Ansatz im jeweiligen Technologie‐ und Marktumfeld.

„Das Profil des 16. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ist geprägt von vielen hoch innovativen Lösungen, die aktuellen Themen und Herausforderungen unserer Zeit adressieren“, bilanziert Hanka Fischer, IQ‐Projektleiterin der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH, die Ergebnisse der Bewerbungsphase des IQ‐Wettbewerbs. „Beispielhaft dafür stehen neuartige Analysewerkzeuge im globalen Kampf gegen gefährliche Viren und alternative Modelle für die Wirkstoffforschung zur Vermeidung von Tierversuchen ebenso wie die Entwicklung nachhaltiger Textilien und Kunststoffe auf Basis biobasierter Rohstoffe“, so Hanka Fischer weiter.

Den hohen Innovationsgrad der eingereichten Bewerbungen belegt auch die Zahl von 81 Innovationen, bei den es sich nach Angaben der Bewerber um einen komplett  neuen Ansatz im jeweiligen Technologie‐ und Marktumfeld handelt. 55 Innovationen verfolgen dagegen eine Weiterentwicklung bereits bestehender Produkte und Verfahren.

Die meisten Bewerbungen für den diesjährigen IQ Innovationspreis gingen aus dem Cluster Informationstechnologie ein (50). Auf den Plätzen zwei und drei folgen die die Cluster Energie/Umwelt/Solarwirtschaft mit 30 und Life Sciences mit 29 Bewerbungen. Aus den Clustern Automotive und Chemie/Kunststoffe gingen 15 bzw. 12 Innovationen ein. Mit 52 Bewerbungen stammen die meisten der eingereichten Innovationen in diesem Jahr aus Sachsen. Die Plätze 2 und 3 belegen Sachsen‐Anhalt (38) sowie Thüringen (25). Für die drei lokalen IQ‐Wettbewerbe Leipzig, Halle (Saale) und Magdeburg wurden 22, 16 und 15 Bewerbungen eingereicht. 21 Bewerbungen gingen aus dem übrigen Bundesgebiet ein.

Die Preisträger des 16. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland werden in den kommenden Wochen in einem mehrstufigen Jury‐Verfahren ermittelt und im Rahmen der Preisverleihung am 25. Juni 2020 im Johann‐Sebastian‐Bach‐Saal der ehemaligen Reithalle des Schlosses Köthen bekanntgegeben.

Der diesjährige Wettbewerb ist mit Preisgeldern von rund 70.000 Euro dotiert. Diese werden durch das Engagement der nachfolgenden Sponsoren ermöglicht: Der Clusterpreis Automotive wird vom Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD GmbH) und der Volkwagen Sachsen GmbH gesponsert. Im Cluster Chemie/Kunststoffe wird der Clusterpreis gemeinschaftlich von der Trinseo Deutschland GmbH und dem Verband der Chemischen Industrie ‐ Landesverband Nordost ausgelobt. Die envia Mitteldeutsche Energie AG engagiert sich zusammen mit der Siemens AG für Innovationen aus dem Bereich Energie/Umwelt/Solarwirtschaft. Die GISA GmbH vergibt gemeinsam mit der envia TEL GmbH den Clusterpreis Informationstechnologie. Den Clusterpreis Life Sciences stiften gemeinschaftlich die Serumwerk Bernburg AG und die KPMG AG. Die Clusterpreise sind mit je 7.500 Euro dotiert. Der Gesamtsieger erhält das von der IHK Halle‐Dessau, der IHK Ostthüringen zu Gera und der IHK zu Leipzig gestiftete Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro. In der Kategorie Unterstützer engagiert sich in besonderem Maße die TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH. Der Wettbewerb wird darüber hinaus unterstützt von der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, dem Cluster Informationstechnologie Mitteldeutschland, der ibg Beteiligungsgesellschaft Sachsen‐Anhalt mbH, der SAB Sächsische Aufbaubank – Förderbank sowie der Allmediachannels GmbH.

Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft der Region.

Air Jordan 1 Mid "What The Multi-Color" For Sale

Pressekontakt

Kai Bieler
Pressesprecher
Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
Tel.: 0341 / 6 00 16‐19
E‐Mail: presse@mitteldeutschland.com
Web: www.mitteldeutschland.com

XXL

Zitate

Prof. Dr. Jörg Bagdahn
Hochschule Anhalt

„Als größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Mitteldeutschland schaffen wir mit dem Innovationstransfer eine wichtige Schnittstelle zwischen der Forschung und der Industrie. Mit einem breit gefächerten Studienangebot möchten wir junge Menschen für naturwissenschaftliche und technische Berufe begeistern, um die drohenden Fachkräftelücken in der Region vorzubeugen.“

2020 Nike Air Jordan 1 Mid GS "Pink Quartz" 555112-603

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Trava Mista Cano Alto

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier.

Newsletter

Newsletter Icon 100x66 pxJetzt abonnieren und stets informiert sein!

Air Jordan 1 Mid Bred Gym Red/Black-White For Sale

Projekte

Radschnellweg Halle-Leipzig

LOGO Innovationsregion neu 308px

IQ Mitteldeutschland

 

LOGO Mitmachfonds 308px

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real

Air Jordan 1