Metropolregion Mitteldeutschland-Industriekultur wird Projektthema der Metropolregion Mitteldeutschland

Kultur & Tourismus

Industriekultur wird Projektthema der Metropolregion Mitteldeutschland

19.10.2016
Jan Opitz

Mit dem Ziel, Industriekultur auf mitteldeutscher Ebene koordiniert und strategisch zu bearbeiten, trafen sich knapp 20 Akteure aus Kultur und kommunalen Verwaltungen.

Bereits in mehreren zurückliegenden Sitzungen der Arbeitsgruppe „Kultur und Tourismus“ beschäftigten sich die Mitglieder mit dem Thema Industriekultur. So stellte Dr. Dirk Schaal aus dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst im Juni dieses Jahres den Stand zur Vermarktung von Industriekultur in Sachsen vor und gab damit den Impuls für dieses gesonderte Arbeitstreffen zum Thema Industriekultur.

⁞⁞⁞ Foto: Jan Opitz, Projektmanager der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH ⁞⁞⁞

„Die drei Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind derzeit im Bereich Industriekultur sehr unterschiedlich aufgestellt. Während Sachsen sich auf Landesebene sehr stark in diesem Bereich engagiert, dominieren in Sachsen-Anhalt und Thüringen Einzelaktivitäten und Einzelakteure“, fasst Jan Opitz, Projektmanager der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH, den aktuellen Stand zusammen. „Genau dies macht eine Zusammenarbeit auf der Ebene der Metropolregion so sinnvoll. Erfahrungsaustausch, aber auch der Mehrwert durch eventuelle Kooperationen, können zu einem großen Vorteil für alle beteiligten führen.“

Die Teilnehmer des Arbeitstreffens, zu denen unter anderem Vertreter des Landkreises Burgenlandkreis, des Industriekultur Leipzig e.V., der Kulturstiftung Hohenmölsen, des Bergbau-Technik-Park Großpösna, der Ferropolis GmbH sowie der Städte Zeitz und Zwickau gehörten, verständigten sich darauf, dass sie Industriekultur im Allgemeinen und einzelne Industriegüter im Speziellen stärker in den Fokus rücken möchten. Dies kann einerseits im Hinblick auf eine touristische Vermarktung passieren, schließt aber andererseits auch die wissenschaftliche/historische Aufarbeitung sowie die Einbindung der Industriekultur im Bereich Bildung und Fachkräftegewinnung mit ein.

Mit Zustimmung der Arbeitsgruppe „Kultur und Tourismus“ wird sich zu diesem Thema eine Projektgruppe gründen, die sich mit Industriekultur dezidierter auseinandersetzen wird, als das auf der Ebene der Arbeitsgruppe möglich ist.

Zitate

Dr. Thomas Nitzsche
Stadt Jena

"Die Region Mitteldeutschland ist auf gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und kultureller Ebene eng miteinander verbunden. Die kooperative Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch in diesen Bereichen bietet die Chance, Mitteldeutschland im internationalen Wettbewerb aussichtsreich zu positionieren."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

FORUM Mitteldeutschland

Im Mittelpunkt des FORUM Mitteldeutschland 2019 am 4. März stand das Thema „Strukturwandel und Regionalentwicklung im Mitteldeutschen Revier“.

> Zur Veranstaltungsdokumentation

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte

LOGO Innovationsregion Mitteldeutschland

 

 

LOGO IQ 2019 308px für Startseite

 

 

LOGO Mitmachfonds 308px

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real