Metropolregion Mitteldeutschland-IQ Innovationspreis Mitteldeutschland verzeichnet erneut starke Beteiligung

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland verzeichnet erneut starke Beteiligung

12.03.2015

151 Unternehmen, Existenzgründer und Forschungseinrichtungen haben sich mit ihren Innovationen am 11. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland beteiligt. Damit wurde die Rekordbeteiligung des Vorjahres (154 Bewerbungen) nur knapp verfehlt. „Zum dritten Mal in Folge konnten wir die sehr hohe Zahl an Teilnehmern für den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland bestätigen. Dieses positive Ergebnis zeigt die Strahlkraft des IQ-Wettbewerbs und ist auch das Ergebnis des großen Engagements der zahlreichen Part-ner und Multiplikatoren, die uns unterstützen“, erklärt Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

Die meisten Bewerbungen kamen wie bereits in den Vorjahren aus dem Cluster Informationstechnologie (57). Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Cluster Energie/Umwelt/Solarwirtschaft sowie Life Sciences mit 39 bzw. 28 Einreichungen. Aus dem Cluster Automotive wurden 15 Innovationen eingereicht. 12 Bewerbungen stammten aus dem Cluster Chemie/Kunststoffe.

Im Vergleich der drei mitteldeutschen Bundesländer lag Sachsen mit 60 Bewerbungen klar vor Sachsen-Anhalt mit 44 Bewerbungen sowie Thüringen mit 26 Bewerbungen. Unter den drei lokalen IQ-Wettbewerben kamen die meisten Bewerbungen aus Leipzig (23), danach folgen Magdeburg mit 20 Bewerbungen und Halle (Saale) mit 11 Bewer-bungen. Weitere 21 Einreichungen für den deutschlandweit ausgeschriebenen Innovati-onswettbewerb stammten aus dem übrigen Bundesgebiet.

Nach dem Ende der Bewerbungsfrist folgt nun ein mehrstufiges Juryverfahren mit rund 100 regionalen Branchen-Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die Gewinner des 11. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland werden am 1. Juli 2015 im Naumburger Dom im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der 11. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ist mit Preisgeldern von rund 70.000 Euro dotiert. Darin enthalten sind die Clusterpreise, die mit einem Preisgeld von je 7.500 Euro verbunden sind und durch das Engagement der nachfolgenden Sponsoren ermöglicht werden. Der Clusterpreis Automotive wird vom Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD GmbH) und erstmals auch der Goldbeck GmbH gesponsert. Im Cluster Chemie/Kunststoffe wird der Clusterpreis gemeinschaftlich von der Trinseo Deutschland GmbH (vormals Styron Deutschland GmbH) und der Zukunftsstiftung Südraum Leipzig als neuem Sponsoren-Duo ausgelobt. Die envia Mitteldeutsche Energie AG engagiert sich erneut zusammen mit der Siemens AG für Innovationen aus dem Bereich Energie/Umwelt/Solarwirtschaft. Die GISA GmbH vergibt gemeinsam mit der envia TEL GmbH den Clusterpreis Informationstechnologie. Den Clusterpreis Life Sciences stiftet auch in diesem Jahr die Serumwerk Bernburg AG. Der mit 15.000 Euro dotierte Gesamt-preis des IQ-Wettbewerbs wird im 11. Wettbewerbsjahr erneut von den Industrie- und Handelskammern Leipzig, Halle-Dessau und Ostthüringen gestiftet. In der Kategorie Unterstützer engagieren sich die TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und das Cluster Informationstechnologie Mitteldeutschland. Alle Clustergewinner und der Gesamtsieger werden zudem für ein Jahr Mitglied in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland wird von der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und ihren Partnern in Leipzig, Halle (Saale) und Magdeburg ausgelobt. Mit dem länderübergreifenden Wettbewerb sollen neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit in der Region gefördert werden.

In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der traditionsreichen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

Pressekontakt

Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
Frau Hanka Fischer
Tel.: 03 41 / 6 00 16-16
E-Mail: fischer[at]mitteldeutschland.com

Zitate

Peter Reitz
European Energy Exchange AG

„Die EEX ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Mitarbeitern an 13 Standorten. Unseren Ursprung haben wir jedoch in Leipzig und fühlen uns unserem Hauptsitz eng verbunden und verpflichtet. Daher ist es uns wichtig, die Metropolregion Mitteldeutschland zu unterstützen.“

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

FORUM Mitteldeutschland

Im Mittelpunkt des FORUM Mitteldeutschland 2019 am 4. März stand das Thema „Strukturwandel und Regionalentwicklung im Mitteldeutschen Revier“.

> Zur Veranstaltungsdokumentation

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte

LOGO Innovationsregion Mitteldeutschland

 

LOGO IQ 2019 308px für Startseite

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real