Metropolregion Mitteldeutschland-Jahreskonferenz 2018

HEADER Jahreskonferenz 2018 945px

Jahreskonferenz der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland 2018

Die mitteldeutsche Gewässerlandschaft ist mit rund 6.500 km² Fläche mehr als sieben Mal so groß wie das Bundesland Berlin. Seit 1990 wurden vielerorts in der Region mit hohem investivem Aufwand neue Infrastruktur, touristische Angebote und Wohnflächen entlang der zahlreichen Flüsse und vor allem der neu entstandenen Seen geschaffen.
Der aktuelle Stand dieser andauernden Gestaltungsprozesse und eine Übersicht der vielfältigen Nutzungsperspektiven der Gewässerlandschaft Mitteldeutschland standen im Mittelpunkt der Jahreskonferenz 2018 der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, die am 13. Dezember 2018 stattfand. In Vorträgen und drei Panels wurden dazu die mittel- bis langfristigen Entwicklungsperspektiven, mögliche Interessenkonflikte und zukünftige Herausforderungen diskutiert und Erfahrungen bei der Planung und Umsetzung konkreter Projekte ausgetauscht. Darüber hinaus diente die Jahreskonferenz als Ausblick und Vernetzungsplattform für die World Canals Conference, die 2020 in Leipzig und Mitteldeutschland stattfindet.

Themen der Panels

Panel I: Naturschutz und Tourismus
Bei der Entwicklung von Gewässerlandschaften in Mitteldeutschland stoßen regelmäßig Belange des Naturschutzes und die Anforderungen der Tourismuswirtschaft aufeinander. Das Panel zeigt anhand von Erfahrungen und Best-Practice-Beispielen aus anderen Regionen Deutschlands mögliche Wege für den Ausgleich und die Verknüpfung der unterschiedlichen Interessen mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklungsperspektive.

Panel II: Saale-Elster-Kanal
Seit Jahrzehnten steht der Saale-Elster-Kanal für die Vision einer Anbindung Leipzigs an das europäische Wasserstraßennetz. Das Panel widmet sich der Frage, wie im ländlichen Raum entlang der unvollendeten Wasserstraße neue Nutzungskonzepte und Wertschöpfungsketten entwickelt und in bestehende überregionale Angebote und Infrastrukturen in den Bereichen Tourismus und Freizeit eingebunden werden können.

Panel III: Klimawandel
Als Folge des Klimawandels erwarten Experten auch in Mitteleuropa eine Zunahme von extremen Wetterereignissen wie Dürren, Starkregen und Hochwassern. Anhand der aktuellen Daten zu Wetterereignissen diskutiert das Panel die damit verbundenen Herausforderungen für die Gewässerlandschaft Mitteldeutschland und deren Rolle bei möglichen Lösungsansätzen.

> Ergebnisdokumentation der Panels der Jahreskonferenz 2018 [zum Download]

> Fotodokumentation der Panels der Jahreskonferenz 2018 [zum Download]

> Bildergalerie

Inhaltlicher Ansprechpartner

Jan OpitzJan Opitz

Projektmanagement Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH

opitz[at]mitteldeutschland.com

✆ 03 41 / 6 00 16 21

 

 

 

Ansprechpartner für die Presse

Bieler Kai 2019 154pxKai Bieler

Öffentlichkeitsarbeit und Marketing Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH

bieler[at]mitteldeutschland.com

✆ 03 41 / 6 00 16 19

Zitate

Prof. Dr. Gesine Grande
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

„Die HTWK Leipzig pflegt seit langem vielfältige und enge Kooperationen in Mitteldeutschland. Regionale Netzwerke sind grundlegend für unsere Leistungsfähigkeit in Lehre und Forschung. Gern möchten wir gemeinsam mit den Partnern zur Weiterentwicklung der Attraktivität und Stärke der Region beitragen."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

FORUM Mitteldeutschland

Im Mittelpunkt des FORUM Mitteldeutschland 2019 am 4. März stand das Thema „Strukturwandel und Regionalentwicklung im Mitteldeutschen Revier“.

> Zur Veranstaltungsdokumentation

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte

LOGO Innovationsregion Mitteldeutschland

 

LOGO IQ 2019 308px für Startseite

 

LOGO Mitmachfonds 308px

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real