4. Sächsische Landesausstellung „Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen“

Sachsen

Die 4. Sächsiche Landesausstellung, die mit einer großen Zentralausstellung im Audi-Bau Zwickau sowie Sonderpräsentationen an sechs authetischen Schauplätzen in Zwickau, Chemnitz, Freiberg, Oelsnitz/Erzgebirge und Crimmitschau Besucherinnen und Besucher auf eine spannende Zeitreise durch fünf bewegte Jahrhunderte sächsischer Landesgeschichte entführen wird, findet vom 25. April bis zum 1. November 2020 statt. 

Neben der Zentralausstellung in Zwickau werden an weiteren sechs Schauplätzen faszinierende Einblicke in die sächsischen Technik- und Industriegeschichte geboten. Erfahren Sie mehr über die Mobilität der Zukunft im August Horch Museum Zwickau, entdecken Sie schwarze Diamanten im Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge‚, wandeln Sie zwischen Dampfrössern im Schauplatz Eisenbahn Chemnitz-Hilbersdorf, begeben Sie sich unter Tage im Silberbergwerk Freiberg, spüren Sie die Kraft der Maschinen im Industriemuseum Chemnitz … und hüllen Sie sich in die sächsiche Textilgeschichte in der Tuchfabrik Pfau Crimmitschau.