ACOD Kongress 2021

Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD), Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e. V.

Unter dem Titel „Automobilindustrie in der Transformation“ findet am 1. September 2021 der jährliche ACOD Branchenkongress zusammen mit dem Mitteldeutschen Logistikforum in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden statt.

Anhand konkreter betrieblicher Erfahrungen soll ein direkter Austausch mit Entscheidungsträgern von OEMs, Zulieferern und Forschern entstehen. Besonderes Highlight ist die OEM-Werkleiterrunde mit Hans-Peter Kemser – BMW Group Werk Leipzig, Gerd Rupp – Porsche Leipzig GmbH, Dr. Stefan Loth – Volkswagen Sachsen GmbH und Dr. Markus Keicher – Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde GmbH.

Nicht zuletzt aufgrund der Fülle von Themen wird es am Nachmittag drei parallele Sessions mit OEMs, Zulieferunternehmen und Forschungsinstituten geben zu den Themenbereichen „Antriebssysteme/ Elektromobilität“, „Der Mensch“ und „Logistik“. Dabei bieten wir allen Teilnehmenden die Möglichkeit, mit Branchenkennern und Leitunternehmen über relevante Lösungen und Technologien ins Gespräch zu kommen, denn kaum eine Branche unterliegt zeitgleich so vielen Herausforderungen wie der Automobilsektor. Und gleichzeitig besitzt kaum eine Branche eine solch enorme Relevanz für die wirtschaftliche Prosperität Ostdeutschlands.

Global wirksame Megatrends und sich rapide verändernde Markt- und Wettbewerbsbedingungen verlangen von Unternehmen ein hohes Maß an Flexibilität. Die Mobilität der Zukunft ist vielfältiger, schadstoffärmer, intelligenter und digital vernetzt. Dabei stellen kürzere Entwicklungszyklen für komplexe Systeme Hersteller und Zulieferer vor enorme Herausforderungen. Welche Entscheidungen treffen Sie als Verantwortlicher, um die Weichen Ihres Unternehmens auf Zukunft zu stellen? Was braucht es, damit der Wandel gelingt? Wo geht es lang in den ostdeutschen Standorten der Automobilhersteller im Jahr 2022?

Die Anmeldung erfolgt über das Online-Formular auf der ACOD-Webseite unter: https://www.acod.de/leistung/kongress. Anmeldeschluss ist der 30. August 2021. Aufgrund der Schutzmaßnahmen ist die Zahl der Teilnehmenden des Kongresses auch in diesem Jahr limitiert. Die Zusage für die Teilnahme erfolgt „first come – first served“.