Programmeckpunkte für 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress veröffentlicht

26. April 2024
Am 28. August 2024 laden die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und der HYPOS e.V. zum 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress auf die Messe Erfurt. Das hochkarätig besetzte Programm des Leitkongresses widmet sich den Themen Infrastruktur, Angebot und Nachfrage für den Markthochlauf von Grünem Wasserstoff.

„Der Prozess des Markthochlaufs von Grünem Wasserstoff hat in den vergangenen zwölf Monaten eine neue Dynamik erhalten. Die planerischen und gesetzlichen Grundlagen für den Aufbau der Wasserstoff-Infrastruktur wurden auf den Weg gebracht, die ersten industriellen Projekte treten in die Umsetzungsphase ein. Gleichzeitig existieren weiter Engpassfaktoren wie die Verfügbarkeit von Grünstrom und Finanzierungsfragen, die es gemeinsam zu adressieren und zu lösen gilt. Mit dem Mitteldeutschen Wasserstoffkongress bieten wir seit 2021 den Akteuren der Region dazu eine öffentlichkeitswirksame Vernetzungsplattform“, erklärt Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und 1. stellvertretender Vorsitzender des HYPOS e.V.

Foto: Jörn-Heinrich Tobaben | © Tom Schulze

Zur zentralen Wasserstoffveranstaltung der Region werden rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Messe Erfurt erwartet. Sie erwartet ein spannendes und Programm mit über 50 Referenten und Podiumsgästen rund um die Themenkomplexe Infrastruktur, Angebot und Nachfrage. So widmen sich hochkarätig besetzte Podiumsdiskussionen dem aktuellen Stand beim Aufbau der mitteldeutschen Wasserstoffwirtschaft und der Finanzierung der Wasserstoff-Infrastruktur. Weitere Themen der drei parallelen Sessions sind u.a. der Planungsstand des nationalen Wasserstoff-Kernnetzes und des mitteldeutschen Verteilnetzes, die Defossilisierung der Stahlindustrie, der Aufbau liquider Börsenmärkte für Wasserstoff und dessen Derivate sowie der Einsatz von Grünem Wasserstoff in der Logistik und der kommunalen Daseinsvorsorge. Darüber hinaus präsentieren Betreiber von aktuellen Elektrolyseurprojekten in der Region ihr jeweiliges Angebot an Grünem Wasserstoff für Unternehmen in der Region. Auch die vor kurzem gegründete Initiative für Wasserstoff in Ostdeutschland (IWO) der fünf ostdeutschen Bundesländer und Berlin wird im Rahmen des 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongresses vorgestellt.

Das detaillierte Programm wird Ende Mai 2024 veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt wird auch die Online-Anmeldung für die Teilnahme freigeschaltet.

Der 4. Mitteldeutsche Wasserstoffkongress wird bereits jetzt durch zahlreiche Partner unterstützt. So engagieren sich die bundeseigene Außenwirtschafts-Agentur Germany Trade & Invest (GTAI) als Premiumpartner und die Energieagentur des Landes Thüringen (ThEGA) als Kooperationspartner des Kongresses. Zu den Ausstellern im Rahmen der begleitenden Fachausstellung zählen die BORSIG GmbH, die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, die DEKRA Automobil GmbH, die INFRACON Infrastruktur Service GmbH & Co. KG, die Nikkiso Cryotec GmbH, die TÜV SÜD Industrie Service GmbH und die VNG AG. Logopartner sind die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und die ONTRAS Gastransport GmbH.

Sie möchten Ihr Unternehmen oder Ihr Wasserstoffprojekt ebenfalls im attraktiven Umfeld des 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongresses vorstellen? Aktuell besteht noch die Möglichkeit, als Premium- sowie als Logopartner an der Veranstaltung mitzuwirken. Weitere Infos per E-Mail an Anne Arnholdt (arnholdt@hypos-germany.de) oder Kai Bieler (bieler@mitteldeutschland.com).

Darüber hinaus erscheint pünktlich zum 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress eine aktualisierte Auflage des Mitteldeutschen Wasserstoffatlas. Die Print- und Onlinepublikation präsentiert 90 Projekte und Akteure aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und gibt einen umfassenden Überblick über die mitteldeutsche Wasserstoffbranche. Falls Ihr Wasserstoffprojekt im Mitteldeutschen Wasserstoffatlas erscheinen soll, wenden Sie sich bitte zeitnah an Cathrin Neumann (neumann@mitteldeutschland.com, Tel.: 0341/600 16-261).

Der Mitteldeutsche Wasserstoffkongress bringt seit seiner ersten Auflage 2021 jährlich Entscheider und Multiplikatoren der Wasserstoffwirtschaft sowie aus regionalen Leitbranchen, Politik, Verwaltung und Wissenschaft aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zusammen.

Weitere Informationen

Webseite 4. Mitteldeutscher Wasserstoffkongress

Mehr News

Frauenpower in der IT-Branche

Das über UNTERNEHMEN REVIER geförderte Projekt TaaraSkillQuest nutzt künstliche Intelligenz (KI) und virtuelle Realität (VR), um den Frauenanteil in IT-Führungspositionen zu erhöhen. Perspektivisch soll die innovative Plattform auf weitere Branchen übertragen werden.

Last Call: Ticket für Mitteldeutschen Industrie- und Gewerbeflächentag 2024 sichern!

Am 30. Mai 2024 kommen Flächenentwickler, Wirtschaftsförderer und kommunale Planer auf der Leipziger Messe zusammen, um über aktuelle Themen der Gewerbeflächenentwicklung in der Region zu diskutieren. Die drei Fachsessions des Mitteldeutschen Industrie- und Gewerbeflächentags 2024 bieten dazu spannende thematische Impulse und Möglichkeiten für den Erfahrungsaustausch.