Newsarchiv

Kategorie: Strukturwandel

Starke Energieregion auch nach der Kohle

Das Mitteldeutsche Revier bleibt auch nach dem Kohleausstieg eine wirtschaftlich starke Energieregion. Voraussetzung dafür ist der konsequente Ausbau der erneuerbaren Energien im Strom- und Wärmesektor, so eine jetzt vorgelegte Strukturwandel-Studie im Auftrag der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Studie skizziert neue Entwicklungspfade für mitteldeutsche Braunkohlewirtschaft

Die Braunkohlewirtschaft im Mitteldeutschen Revier muss sich schon heute auf den Ausstieg aus der Kohleverstromung vorbereiten, so eine aktuelle Studie im Auftrag der Metropolregion Mitteldeutschland. Die vom Kohleausstieg betroffenen Industriearbeitsplätze könnten vor allem durch die Erschließung neuer Geschäftsfelder in den Technologieschwerpunkten Erneuerbare Energien, Wasserstoff, Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft gesichert werden.

Inkubator für mitteldeutsche Games-Branche: Pläne für „R42“ vorgestellt

In Leipzig entsteht derzeit unter dem Namen „R42“ ein Kompetenzzentrum, das sowohl als Erlebnis- und Eventlocation für Gaming-Begeisterte als auch als Inkubator für Startups fungieren wird. Anfang November wurden die konkreten Pläne vorgestellt.

2. Auflage des „Mitteldeutschland-Monitors“ gestartet

Ein Jahr nach der Premiere ist in dieser Woche die Befragung für den zweiten „Mitteldeutschland-Monitor“ gestartet. Rund 2.000 Menschen werden im Rahmen der repräsentativen Online-Umfrage im Auftrag der Metropolregion Mitteldeutschland zu ihrer Einstellung und Bewertung des Strukturwandels im Mitteldeutschen Revier interviewt. Die Ergebnisse werden im Januar 2022 veröffentlicht.

Metropolregionen diskutieren über Energiewende

Gestern und heute kamen die Vertreter der elf deutschen Metropolregionen auf Einladung der Metropolregion Rheinland zu ihrer Herbsttagung in Köln zusammen. Im Mittelpunkt der 60. IKM-Tagung stand die Rolle von Metropolregionen bei der Energiewende.

Innovation und Wertschöpfung durch digitalen Strukturwandel

Das Mitteldeutsche Revier hat das Potenzial, zum Hightech-Standort für die digitalen Zukunftsfelder Big Data & Analytics, Künstliche Intelligenz (KI), XR-Technologien und Cybersicherheit zu werden. Zu diesem Schluss kommt eine Strukturwandel-Studie der Metropolregion Mitteldeutschland.

Mitteldeutschland wird zur Modellregion Bioökonomie

Die Metropolregion Mitteldeutschland und das DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum erarbeiten derzeit gemeinsam ein Konzept für eine „Modellregion der Bioökonomie“. Zahlreiche Bioökonomie-Akteure aus Wirtschaft, Forschung und Clustern folgten am Montag dieser Woche der Einladung zum Workshop des Projektes „MoreBio“, in dessen Rahmen eine Roadmap entwickelt wird.

Umweltfreundlich heizen mit Wasser aus Tagebauseen

Die thermische Nutzung des Wassers aus Tagebauseen kann zukünftig einen Beitrag zur klimafreundlichen Wärmeversorgung von Wohn- und Freizeitquartieren im Mitteldeutschen Revier leisten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Strukturwandel-Studie der Metropolregion Mitteldeutschland, welche die Potenziale der Seethermie am Beispiel des Zwenkauer Sees untersuchte.

ACOD lädt zum Branchenkongress 2021

Das Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) lädt gemeinsam mit dem Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e. V. für den 1. September 2021 zum Jahreskongress in Verbindung mit dem Mitteldeutschen Logistikforum ein. Unter dem Motto „Automobilindustrie in der Transformation“ werden neue Technologien vorgestellt und über die Mobilität der Zukunft diskutiert.

Projekt zur Qualifizierung von Fachkräften in der Biotechnologie gestartet

Im Rahmen des Strukturwandel-Projektes „Innovationsregion Mitteldeutschland“ wurden jüngst elf Projekte zur Gestaltung des Strukturwandels in der Region gestartet. Darunter ist auch das Projekt QualiBioPharma, Das Qualifizierungs- und Weiterbildungsprogramm für pharmaindustrielle Laborantinnen und Laboranten zielt darauf ab, den bereits bestehenden und wachsenden Fachkräftebedarf der biotechnologischen Unternehmen in Mitteldeutschland zu decken.

Vom Braunkohlegebiet zum Hightech-Standort

Welche Potenziale bietet die Digitalisierung als Wachstumsbranche und Innovationstreiber für andere Wirtschaftszweige für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier? Dieser Frage widmete sich am Mittwoch dieser Woche die 11. Digitalisierungskonferenz, in deren Rahmen auch die Zwischenergebnisse der GRW-Digitalisierungsstudie vorgestellt wurden.

Studien zu Logistik und Mobilität im Mitteldeutschen Revier gestartet

Die Metropolregion Mitteldeutschland hat zwei weitere, regionalwirtschaftliche Analysen im Rahmen des Strukturwandel-Projektes „Innovationsregion Mitteldeutschland“ gestartet. In deren Mittelpunkt stehen die Wachstumspotenziale der mittelständischen Logistikwirtschaft sowie ein innovatives Kabinentransportsystem für Personen und Güter.

Strukturwandel trifft besonders die Randlagen im Mitteldeutschen Revier

Die Städte Leipzig und Halle (Saale) werden in den kommenden Jahrzehnten ihre Rolle als Wachstumskerne im Mitteldeutschen Revier weiter ausbauen. Demgegenüber stehen insbesondere die peripheren Regionen in den Landkreisen vor großen demografischen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Zu diesem Schluss kommt jetzt die von der Metropolregion Mitteldeutschland veröffentlichte Strukturwandelstudie „Sozio-Ökonomische Perspektive 2040“.

Studien zur Aufwertung ländlicher Räume im Mitteldeutschen Revier gestartet

In der vergangenen Woche hat die Metropolregion Mitteldeutschland zwei weitere Studien im Rahmen des Strukturwandel-Projektes „Innovationsregion Mitteldeutschland“ gestartet. Die Untersuchungen widmen sich Ansätzen für alternative Wertschöpfung und Innovation in den ländlichen Räumen des Mitteldeutschen Reviers.

Vorstellung des Strategiepapiers „Bioökonomie als Treiber für Wertschöpfung und Innovation“

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat am Donnerstag, den 03. Juni in Rottleberode gemeinsam mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, sowie Vertretern der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, des Clusters BioEconomy e.V., und der Industrie das Strategiepapier „Bioökonomie als Treiber für Wertschöpfung und Innovation“ vorgestellt. Es soll Perspektiven für die vom Strukturwandel betroffenen Regionen in Mitteldeutschland aufzeigen.

Grünes Licht für elf Strukturwandel-Projekte im Mitteldeutschen Revier

Im Rahmen des Strukturwandel-Projektes „Innovationsregion Mitteldeutschland“ der Metropolregion Mitteldeutschland sind elf weitere Projekte zur Gestaltung des Strukturwandels in der Region gestartet. Die Vorhaben werden mit insgesamt 1,8 Millionen Euro über das Modellvorhaben „Unternehmen Revier“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Strukturwandel-Studie empfiehlt Jokerflächen für Ansiedlungen und „grüne“ Gewerbestandorte

Die Metropolregion Mitteldeutschland und ihre Partner haben eine Potenzialstudie zu Industrie- und Gewerbeflächen im Mitteldeutschen Revier veröffentlicht. Die Untersuchung analysiert zukünftige Flächenbedarfe und gibt Handlungsempfehlungen für die abgestimmte Entwicklung von Gewerbestandorten in der Region.

Neue Geschäftsmodelle nach der Braunkohle

Im März ist die Studie „Pfadabhängigkeiten Braunkohlewirtschaft“ im Rahmen des Strukturwandel-Projektes „Innovationsregion Mitteldeutschland“ gestartet. Mit ihr untersuchen die Metropolregion Mitteldeutschland und ihre Partner die Pfadabhängigkeiten der regionalen Wirtschaft zu den kohlefördernden Unternehmen und Kraftwerksbetreibern sowie die Potenziale für alternative Wertschöpfung.

Vier Studien zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier gestartet

Im Rahmen des Strukturwandel-Projektes „Innovationsregion Mitteldeutschland“ haben die Metropolregion Mitteldeutschland und ihre Partner vier weitere Studien zu den Themenfeldern Wertschöpfung, Energie, Mobilität und Tourismus in Auftrag gegeben.

Jetzt für IndustrieKulturCamp anmelden!

Eine aktuell laufende Strukturwandel-Studie untersucht die Potenziale der Industriekultur in den Bereichen Tourismus, Kultur, regionale Wertschöpfung und Identität. Um interessierte Akteure der Region in diesen Prozess einzubinden, lädt die Metropolregion Mitteldeutschland zu einem virtuellen „IndustrieKulturCamp“ am 25. März 2021 ein.

Online-Befragung zur Fachkräftesicherung in regionalen Unternehmen startet

Erste Zwischenergebnisse der Studie „Fachkräfteentwicklung 2025+“ im Rahmen des Strukturwandelprojektes „Innovationsregion Mitteldeutschland“ wurden in der gestrigen Sitzung der Lenkungsgruppe präsentiert. Am Montag startet als nächster Schritt eine dreiwöchige Online-Umfrage zu den aktuellen Bedarfen und Strategien regionaler Unternehmen im Bereich Fachkräftesicherung.

Altenburger Land wird Modellregion für ländlichen Raum der Zukunft

Mit dem Projekt "Progressiver ländlicher Raum – Altenburger Land“ will der Landkreis neue Strategien und Kooperationsformen bei der Bewältigung von Kohleausstieg und demografischem Wandel erproben. Das von der Metropolregion unterstützte Vorhaben wird im Sommer 2021 starten und vom Bundesinnenministerium über drei Jahre mit 700.000 Euro gefördert.

„Mitteldeutschland-Monitor“: Mehrheit befürwortet Kohleausstieg und Strukturwandel

Die Mehrheit der Menschen im Mitteldeutschen Revier befürwortet den Kohleausstieg und den damit verbundenen Strukturwandel. Als zentrale Herausforderungen werden dabei die Schaffung attraktiver, gut bezahlter Arbeitsplätze sowie der Ausbau der digitalen Infrastruktur gesehen. Das sind zwei der Ergebnisse des erstmals erhobenen „Mitteldeutschland-Monitor“. Die repräsentative Online-Befragung im Auftrag der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland untersucht das Meinungsbild in Leipzig, Halle und den Landkreisen Altenburger Land, Anhalt-Bitterfeld, Burgenlandkreis, Leipzig, Mansfeld-Südharz, Nordsachsen und Saalekreis zum Strukturwandel infolge des Kohleausstiegs.

Metropolregion Mitteldeutschland und Deutsches Jugendinstitut schließen Kooperation

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) und das Deutsche Jugendinstitut (DJI) werden zukünftig bei der Entwicklung einer regionalen Bildungs- und Fachkräftestrategie für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier eng zusammenarbeiten. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten beide Partner in dieser Woche.

Innovationsregion Mitteldeutschland startet sechs regionalwirtschaftliche Studien zum Strukturwandel

Die Innovationsregion Mitteldeutschland hat sechs Studien zu den Themen Mobilität, Digitalisierung, Fachkräfte, Industriekultur und Tourismus gestartet. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden in die bis Ende 2021 vorliegende Strategie zur Gestaltung des Strukturwandels im Mitteldeutschen Revier einfließen.

Den Erwachsenen von morgen eine Stimme geben

Wie können junge Menschen aktiv in die Gestaltung des Strukturwandels eingebunden werden? Dieser zentralen Frage widmet sich die Online-Konferenz „Jugend und Strukturwandel – Ein Blick auf das Mitteldeutsche Revier“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Kooperation mit Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen und der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Sachsen am 3. Dezember 2020.

Deutschland will Leitmarkt für Grünen Wasserstoff werden

Aktuelle Innovationen, Anwendungsvorhaben und regulatorische Rahmenbedingungen rund um das Thema Wasserstoff standen im Mittelpunkt des 6. HYPOS-Forum am Dienstag und Mittwoch dieser Woche. Rund 150 hochrangige Akteure der internationalen und nationalen Wasserstoffbranche sowie aus Politik und Wissenschaft nahmen an der zweitägigen Online-Veranstaltung teil.

Innovationsregion Mitteldeutschland startet „Mitteldeutschland-Monitor“

Anfang November startet die Online-Umfrage „Mitteldeutschland-Monitor“ zur Erhebung eines repräsentativen Stimmungsbildes zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier. Die Ergebnisse werden im Januar 2021 veröffentlicht und sollen als eine Grundlage für eine strategische Steuerung & Kommunikation des Veränderungsprozesses dienen.

„Innovationscluster Digitale Schiene“ gestartet

Am Mittwoch fand die Auftaktveranstaltung des durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur initiierten „Innovationscluster Digitale Schiene“ statt. Ziele des Vorhabens, in dem die Metropolregion als Vertreter des Mitteldeutschen Reviers mitarbeitet, sind die Analyse der wirtschaftlichen Potenziale in den Kohleregionen und der Aufbau von Clusterstrukturen.

Mitteldeutschland als Modellregion der Bioökonomie

Im Zuge der Umsetzung der kürzlich beschlossenen Gesetze zum Kohleausstieg und zur Strukturstärkung ist in Sachsen-Anhalt u.a. der Aufbau eines BioEconomy Hubs als Zentrum für eine nachhaltige Chemie in Mitteldeutschland vorgesehen. Ein von der Innovationsregion Mitteldeutschland und dem BioEconomy Cluster in enger Abstimmung mit der Landesregierung Sachsen-Anhalt entwickeltes Strategiepapier war dafür impulsgebend.

Bewerbungs-Endspurt für 2. Öffentlichen Ideenwettbewerb der Innovationsregion Mitteldeutschland

Mit dem 2. Öffentlichen Ideenwettbewerb sucht die Innovationsregion Mitteldeutschland innovative Projekte, von denen positive Effekte für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier ausgehen. Noch bis zum 17. Juli können Projektideen mit Modellcharakter für die Förderung über das Programm „Unternehmen Revier“ eingereicht werden.

Kreativorte in Mitteldeutschland neu gedacht

Leerstehende Manufakturen, Industriebauten, Ladengeschäfte, Gasthöfe oder Bauernhöfe bieten Platz für die Erprobung neuer Lebens- und Arbeitsformen. Die Webseite Kreativorte Mitteldeutschland stellt diese Orte vor, vernetzt Eigentümer und potenzielle Nutzer und will so einen Beitrag zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier leisten.

Innovationsregion Mitteldeutschland sucht Projekte für Strukturwandel

Am kommenden Montag startet der 2. Öffentliche Ideenwettbewerb der Innovationsregion Mitteldeutschland zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier. Vom 18. Mai bis 17. Juli 2020 können Projektideen mit Modellcharakter für die Förderung über das Modellvorhaben „Unternehmen Revier“ eingereicht werden.

„Sächsische Mitmach-Fonds“ 2020 starten

Am morgigen 1. Februar 2020 startet die 2. Runde der Ideenwettbewerbe der Sächsischen Mitmach-Fonds. Bis zum 15. März 2020 können sich Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Kitas, Schulen und Kommunen aus den sächsischen Teilen der Lausitz und Mitteldeutschland mit ihren Projektideen für eines der über 400 Preisgelder bewerben.

Wie wollen wir 2040 leben? – Ideen für Strukturwandel gesucht

Mit drei Zukunftswerkstätten im Landkreis Leipzig, der Stadt Leipzig sowie im Landkreis Nordsachsen setzt die Innovationsregion Mitteldeutschland ihren Beteiligungsprozess fort. Für die drei Veranstaltungen im Januar können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger noch anmelden und ihre Ideen für den Strukturwandel einbringen.

Erste Zukunftswerkstatt der Innovationsregion Mitteldeutschland in Zeitz

Unter der Leitfrage „Wie wollen wir 2040 leben?“ diskutierten am 13. September 2019 rund 60 Bürgerinnen und Bürger aus dem Burgenlandkreis gemeinsam Ideen zur Zukunft der Region. Die Veranstaltung war die erste von insgesamt neun Zukunftswerkstätten, in deren Rahmen sich die Menschen im Mitteldeutschen Revier am Strukturwandel beteiligen können.

Europäische Metropolregion Mitteldeutschland fordert Nachbesserungen am Strukturstärkungsgesetz

Metropolregions-Geschäftsführer Jörn-Heinrich Tobaben dringt auf Investitionsanreize für private Unternehmen und enge Einbeziehung von Kommunen und Landkreisen bei der Auswahl von Strukturwandelprojekten.

Innovationsregion Mitteldeutschland veröffentlicht Positionspapier

Die Innovationsregion Mitteldeutschland hat ein Positionspapier zur Gestaltung des Strukturwandels veröffentlicht. Das Papier mit 17 Forderungen an Bund und Länder wurde von den sieben Landräten und zwei Oberbürgermeistern aus dem Mitteldeutschen Revier unterzeichnet.

Leipziger Mittelstand informiert sich über Strukturwandel

Über 30 Mitglieder des Vereins Gemeinsam für Leipzig e. V. informierten sich am Dienstag in der Geschäftsstelle der Innovationsregion Mitteldeutschland über den aktuellen Stand sowie die Projekte des Strukturwandels im Mitteldeutschen Revier.

Ministerpräsident Kretschmer zeichnet Preisträger der Sächsischen Mitmach-Fonds aus

Mit einer feierlichen Preisverleihung im Deutschen Hygienemuseum in Dresden wurden am vergangenen Sonntag die Ergebnisse des diesjährigen Ideenwettbewerbs der Sächsischen Mitmach-Fonds gewürdigt. Vor rund 600 Gästen zeichnete Sachsen Ministerpräsident Michael Kretschmer stellvertretend 177 der insgesamt 613 Preisträger aus.

Strategiekonferenz zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier

Rund 250 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Gesellschaft kommen aktuell im Kulturhaus Leuna zusammen, um unter dem Titel „Perspektiven erkennen und gemeinsam gestalten“ über Strategien für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier zu diskutieren.

Zeitungsbeilage informiert über Strukturwandel

In dieser Woche ist die 1. Ausgabe der Beilage „WIR“ erschienen. Die von der Metropolregion Mitteldeutschland herausgegebene Publikation informiert in den neun Gebietskörperschaften des Mitteldeutschen Reviers über aktuelle Entwicklungen, Projekte und Akteure des Strukturwandels.

„Sächsische Mitmach-Fonds“: Ideenwettbewerbe für Mitteldeutschland und Lausitz gestartet

Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürger, Vereine, soziale Träger, Schulen und Kitas bis zum 15. April 2019 mit ihrer Idee für den Strukturwandel bewerben. Der Wettbewerb in den Landkreisen Leipzig, Nordsachsen und der Stadt Leipzig wird von der Metropolregion Mitteldeutschland als Projektträger durchgeführt.

Innovationsregion Mitteldeutschland startet Leitbild- und Beteiligungsprozess

Die Innovationsregion Mitteldeutschland hat ihren Leitbild-und Beteiligungsprozess für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier gestartet. An dem gestrigen Auftaktworkshop im Weinberg-Campus in Halle (Saale) nahmen über 50 Akteure aus Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft teil.

„Strukturwandel vor Ort organisieren“: Große Resonanz auf Ideen-Workshops

Rund 150 Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft im Mitteldeutschen Revier nahmen an den vier Workshops zum 1. Ideenwettbewerb der Innovationsregion Mitteldeutschland teil. Bis zum 22. Februar können noch Projektskizzen für die Förderung eingereicht werden.

Metropolregion-Geschäftsführer informiert über Innovationsregion Mitteldeutschland

Am Mittwoch stellte Metropolregion-Geschäftsführer Jörn-Heinrich Tobaben die Innovationsregion Mitteldeutschland vor dem Parlamentarischen Beirat des Landesverband Erneuerbare Energie Sachsen-Anhalt e.V. vor. Im Mittelpunkt stand dabei der geplante Leitbild- und Partizipationsprozess.

Innovationsregion Mitteldeutschland veranstaltet Workshops zu Ideenwettbewerb

Für ihren 1. Ideenwettbewerb zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier startet die Innovationsregion Mitteldeutschland eine Workshop-Reihe. An vier Terminen können sich potenzielle Bewerber über die Förderbedingungen informieren und ihre Projektideen weiterentwickeln.