Jetzt anmelden und informieren! REVIERPIONIER startet in 2. Runde

03. November 2023
Mit einem Netzwerktreffen am 15. November in Bitterfeld-Wolfen startet der Ideenwettbewerb REVIERPIONIER des Landes Sachsen-Anhalt in sein 2. Jahr. Im Rahmen der Veranstaltung berichten Preisträger über ihre Erfahrungen bei der Bewerbung und das REVIERPIONIER-Team informiert potenzielle Antragsteller über die Modalitäten des Wettbewerbs.

„Nach der erfolgreichen Premiere freuen wir uns auf den Start in ein spannendes, neues Wettbewerbsjahr mit vielen Ideen zur Gestaltung des Strukturwandels in Sachsen-Anhalt. Mit dem Netzwerktreffen geben wir potentiellen Antragstellern die Möglichkeit, sich bereits frühzeitig über die Teilnahmebedingungen des Ideenwettbewerbs zu informieren, an den Erfahrungen der Vorjahrespreisträger zu partizipieren und sich im persönlichen Gespräch mit anderen Akteuren Anregungen für eigene Projektideen zu holen“, so Projektleiterin Annett Kautz von der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Das Netzwerktreffen, zu dem die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt einlädt, findet am 15. November 2023 von 18 bis 21 Uhr im Metall-Labor Dr. Adolf Beck, Zörbiger Str. 21) in Bitterfeld-Wolfen statt. Beim Netzwerktreffen werden erfolgreiche Projektideen aus dem ersten Wettbewerbsjahr und die Rahmenbedingungen für den neuen Wettbewerb vorgestellt. Vor und nach der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, sich mit anderen Interessierten sowie Preisträgerinnen und Preisträgern des Vorjahres auszutauschen und zu vernetzen. Außerdem beantworten das REVIERPIONIER Projektteam sowie die Stabsstelle für Strukturwandel Fragen rund um den kommenden Wettbewerb:

Werkstatt 1: Allgemeine Antragstellung
Diese Werkstatt richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, die zum ersten Mal eine Projektidee einreichen möchten. Das REVIERPIONIER Projektteam sowie das Aufbauwerk Region Leipzig geben Hinweise zur Antragsstellung.

Werkstatt 2: Projektumsetzung
Diese Werkstatt richtet sich vor allem an Preisträgerinnen und Preisträger, die ihre Projekte gerade umsetzen oder bereits umgesetzt haben. Für Fragen stehen Vertreterinnen und Vertreter des Landesheimatbunds Sachsen-Anhalt, des Kreis-, Kinder- und Jugendrings Mansfeld-Südharz sowie des Projektteams zur Verfügung.

Werkstatt 3: Verstetigung von Netzwerkaktivitäten
Diese Werkstatt richtet sich hauptsächlich an Verbände, kommunale Einrichtungen und Multiplikatoren. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Bitterfeld-Wolfen, der Sachsen-Anhaltischen Landesentwicklungsgesellschaft (SALEG) und der Stabsstelle für Strukturwandel werden zukünftige Fragen und Bedarfe diskutiert.

Im Vorfeld des neuen Ideenwettbewerbs hat die Stabsstelle Strukturwandel des Landes Sachsen-Anhalt einen Imagefilm zur Preisverleihung des 1. REVIERPIONIER-Wettbewerbs veröffentlicht. Dieser ist über den YouTube-Kanal hier abrufbar. 

Die Anmeldung zum Netzwerktreffen ist bis zum 8. November unter www.revierpionier.de möglich. Für Fragen steht das Projektteam REVIERPIONIER unter info@revierpionier.de oder 0341/600 16 270 zur Verfügung.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Kammern, Stiftungen, soziale Träger, Hochschulen, Schulen, Kindergärten sowie kommunale und wissenschaftliche Einrichtungen aus den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Burgenlandkreis, Mansfeld-Südharz, Saalekreis und der Stadt Halle können in der Bewerbungsphase ab Januar 2024 ihre Projekte per Online-Formular unter www.revierpionier.de einreichen. Die Umsetzung des Ideenwettbewerbs erfolgt über die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD). Für den Ideenwettbewerb koordiniert das Aufbauwerk Region Leipzig die Auszahlung der Preisgelder.

 

Weitere Informationen

Website Strukturwandel Sachsen-Anhalt

Film REVIERPIONIER-Preisverleihung 2023

Twitter-Kanal Strukturwandel Sachsen-Anhalt

Instagram-Kanal Strukturwandel Sachsen-Anhalt

Mehr News

Arbeitskräftesicherung als Gemeinschaftsaufgabe: Jetzt für Jahreskonferenz anmelden!

Am 18. Juni 2024 lädt die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland zu ihrer Jahreskonferenz unter dem Titel „Arbeitskräftesicherung als Gemeinschaftsaufgabe“ in Bitterfeld-Wolfen ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, wie der Fachkräftebedarf der mitteldeutschen Wirtschaft langfristig gesichert werden kann. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Top 10 Innovationen pitchen um IQ-Gesamtsieg 2024

Die zehn Finalisten des IQ-Jubiläumsjahrgangs pitchten in dieser Woche um den Gesamtsieg beim 20. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Das Gewinnerteam wird zusammen mit den Erst- und Zweitplatzierten in den fünf Wettbewerbsclustern sowie den Städtesiegern Leipzig, Halle (Saale) und Magdeburg am 27. Juni bei der feierlichen Preisverleihung im Merseburger Dom ausgezeichnet.