Europäische Startups und ostdeutscher Mittelstand treffen sich

12. Januar 2021
Am 20. und 21. Januar bringt „Unhide The Champions X: Machinery- & Plant Engineering“ 47 junge Hochtechnologie-Unternehmen aus 13 europäischen Ländern mit Entscheidern mittelständischer Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus aus Ostdeutschland zusammen. Ziel des digitalen Matching-Events sind die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und der Aufbau gemeinsamer Kunden- und Lieferantenbeziehungen.

„Unser Veranstaltungsformat „Unhide The Champions“ war von Beginn an als aktives Vernetzungsevent konzipiert, dass konkrete Mehrwerte für die Teilnehmer generiert. Das gilt auch für die digitale Version, die wir im Hinblick auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer völlig neu gedacht haben“, erklärt Thomas Schulz vom Netzwerk HighTech Startbahn.

So erhalten die Teilnehmer bereits eine Woche vor der Veranstaltung vollen Zugang zur Partnering-Plattform mit den Profilen aller Besucher und dem Tool zur Vorausplanung von Online-Meetings. Damit ist der Austausch mit den für den eigenen Geschäftsbereich relevanten Partnern gesichert. Die Pitches und Präsentationen der jungen Hightech-Unternehmen sind an den beiden Veranstaltungstagen zeitlich unabhängig, also on-Demand, abrufbar. 

Abonnenten des Online-Newsletters der Metropolregion Mitteldeutschland erhalten bei der Anmeldung zur Veranstaltung einen Rabatt von 20 Prozent. Dazu einfach den Code UTCxMPE_mitteldeutschland bei der Anmeldung angeben.

Mit „Unhide The Champions“ schafft das Hightech Startbahn Netzwerk eine Plattform, um Startups aus ganz Europa mit Weltmarktführenden Unternehmen aus dem Mittelstand zusammen zu bringen. Ziel des Veranstaltungsformates ist es, die Wettbewerbsfähigkeit ostdeutscher Mittelständler durch Zugang zu neuen Innovationen zu stärken und gleichzeitig europäischen Startups den Markteintritt in Deutschland zu erleichtern. Gefördert wird das auf zunächst zwei Jahre angelegte Programm vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Mehr News

Metropolregion Mitteldeutschland und Deutsches Jugendinstitut schließen Kooperation

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) und das Deutsche Jugendinstitut (DJI) werden zukünftig bei der Entwicklung einer regionalen Bildungs- und Fachkräftestrategie für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier eng zusammenarbeiten. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten beide Partner in dieser Woche.

Metropolregion will das Thema Grüner Wasserstoff voranbringen

Am Montagabend kam die Mitgliederversammlung des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. online zu ihrer ersten Sitzung im Jahr 2020 zusammen. In deren Rahmen informierte die Geschäftsführung die EMMD-Mitglieder über die aktuelle Situation und die geplanten Arbeitsschwerpunkte für das kommende Jahr.