Größter mitteldeutscher Fundraising-Kongress dieses Jahr online

27. Januar 2021
Am 22. und 23. März 2021 bietet der 18. Mitteldeutsche Fundraisingtag zahlreiche Workshops und Beratungsmöglichkeiten rund um das Thema Spenden für gemeinnützige Vereine, Projekte und Einzelpersonen an. Im Rahmen dieser zweitägigen Online-Fachtagung wird auch der Mitteldeutsche Fundraising-Preis vergeben, für den man sich noch bis zum 15. Februar bewerben kann.

„Auch in diesem Jahr bietet der Mitteldeutsche Fundraisingtag einen spannenden Mix aus Angeboten für die Weiterbildung und den Erfahrungsaustausch von gemeinwohlorientierten Vereinen, Projekten und Einzelpersonen. Die Teilnehmer*innen erhalten Anregungen, wie sie ihre Spendenaktivitäten erfolgreich organisieren, welche Instrumente sie nutzen und wie sie ihre Fundraisingstrategie optimieren können“, erklärt Doris Voll vom FundraisingForum e.V.

Dazu berichten in insgesamt zwölf Workshops Expertinnen und Experten über aktuelle Entwicklungen und Projekte aus dem Bereich Fundraising. So stellt die Aktion Mensch ihre Förderschwerpunkte vor. Fundraiser Torsten Schmotz gibt seine Erfahrungen in der Fördermittelakquise weiter und Andreas Hesse berichtet von seinen Erfahrungen mit „Online-Benefizveranstaltungen“ bei der Diakonie Mitteldeutschland. Großspenden-Fundraiserin Dr. Marita Haibach gibt Tipps, wie man Menschen gewinnt, auch größere Summen zu spenden oder zu stiften. Einblicke in die Chancen und Grenzen von Unternehmenskooperationen zeigt Referent André Koch-Engelmann auf.  Darüber hinaus stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch in diesem Jahr individuelle Beratungstermine von jeweils 20 Minuten zur Verfügung.

Fester Bestandteil des Mitteldeutschen Fundraisingtages ist die Verleihung des Mitteldeutschen Fundraising-Preises. Damit werden besonders kreative, beispielhafte und nachahmenswerte Fundraisingaktivitäten aus der Region in drei Preisstufen vergeben. Der erste Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Die Preise zwei und drei erhalten 500 Euro bzw. 300 Euro. Bewerbungen für den Preis sind noch bis zum 15. Februar per E-Mail inklusive Projektbeschreibung an preis@mitteldeutscher-fundraisingtag.de möglich.

Der Mitteldeutsche Fundraisingtag wird seit 2004 vom FundraisingForum e.V. gemeinsam mit der Diakonie Mitteldeutschland, der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands veranstaltet. Der größte mitteldeutsche Fachkongress richtet sich an soziale Einrichtungen, Vereine, Bildungsträger und gemeinnützige Organisationen und bietet jedes Jahr ein umfangreiches Angebot an Seminaren und Vorträgen zu Themen rund um die Aufgaben der Spenderwerbung, -betreuung und Spenderbindung.

Mehr News

Quantenbasierte Verschlüsselungstechnologie für abhörsichere Kommunikation: IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2022 geht nach Jena

Bisher wird der Daten- und E-Mail-Verkehr von Regierungen, kritischen Infrastrukturen und Privatpersonen durch mathematische Algorithmen gesichert, die theoretisch immer zu knacken sind. Die Quantum Optics Jena GmbH entwickelte einen völlig neuen Ansatz, der Daten mit Hilfe von Lichtteilchen abhörsicher verschlüsselt. Für die Quantentechnologie-Innovation wurde das Unternehmen am Donnerstagabend im Schloss Köthen mit dem Gesamtsieg und dem Clusterpreis Informationstechnologie des 18. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet.

Kompass für Innovation und Wertschöpfung: Mitteldeutsches Revier veröffentlicht länderübergreifende Strukturwandel-Strategie

Grüner Wasserstoff, Bioökonomie, Cybersicherheit und Industriekultur: Mit diesen vier Schwerpunktthemen wollen die Gebietskörperschaften des Mitteldeutschen Reviers den Strukturwandel gestalten und neue Impulse für Wertschöpfung und Innovation auslösen. Das ist die zentrale Botschaft des gemeinsam mit der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland erarbeiteten „REVIERKOMPASS“, der heute in Leipzig der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.