Jetzt Premiumpartner auf dem Mitteldeutschen Gemeinschaftsstand der EXPO REAL werden!

16. Juni 2022
Vom 4. bis 6. Oktober 2022 präsentiert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland gemeinsam mit über 20 Ausstellern den Standort Mitteldeutschland auf der EXPO REAL, Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen auf der Messe München. Kurzfristig ist jetzt ein Platz als Premiumpartner auf dem Mitteldeutschen Gemeinschaftsstand verfügbar.

Auf dem Gemeinschaftsstand der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland können Städte, Landkreise, Wirtschaftsförderer und Projektentwickler ihr Portfolio in einem attraktiven Umfeld dem internationalen Fachpublikum präsentieren. Für die mitteldeutsche Präsenz auf der EXPO REAL 2022 ist aktuell noch eine halbe Premium-Stele zu vergeben.

Folgende Leistungen erhalten Sie im Rahmen der Premium-Partnerschaft:

  • Standpräsenz in attraktiver Lage in Halle C1/220
  • Ihr Präsentationsbereich: Halbe Premium-Stele (rund, Gesamtdurchmesser ca. 100 cm) inklusive Baldachin (Leuchtkörper) mit Ihrem Logo, im unteren Bereich nutzbar als Stauraum für Prospektmaterial etc., Ablagemöglichkeit für Prospekt, Barhocker, Stromanschluss mittig in der Arbeitsplatte
  • Nutzung des Beratungsbereiches in der Lounge: ein Tisch und drei Stühle
  • Einbindung Ihrer maximal 60-sekündigen Präsentation in der multimedialen Standpräsentation (etwa ein bis zwei Mal pro Stunde)
  • Zwei Ausstellerausweise, ein Parkausweis
  • 30 Einladungskarten/Programm für den Messestand, Investorenabend mit Namen des Premiumpartners

 

Die Kosten für den Paketpreis belaufen sich auf 14.000 Euro netto. Mitglieder der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland erhalten einen Rabatt in Höhe von 1.000 Euro. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an tobaben@mitteldeutschland.com. Anmeldeschluss ist der 22. Juni 2022.

Für den Mitteldeutschen Gemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2022 haben sich bereits der Flughafen Leipzig-Halle mit eigener Lounge, die Städte Leipzig, Halle (Saale), Wittenberg und Jena, die Stadt Dessau-Roßlau mit der Dessauer Wohnungsbau Gesellschaft mbH, die Invest Region Leipzig GmbH, die Günter Papenburg AG, der Landkreis Nordsachen mit GLOBANA, der Landkreis Altenburger Land, die  Sparkasse Leipzig, die LEVG/WEP, die Gateway Real Estate AG, die Vicus Group AG sowie die CG Elementum AG als Premiumpartner angemeldet. Darüber hinaus sind die IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH, die OTTO WULFF Bauunternehmung GmbH, die Jenawohnen GmbH, die ESZIK Europäische Stadt der Zukunft Informations- und Kommunikationsgesellschaft mbH als Logopartner beteiligt.

Der Gemeinschaftsstand der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland präsentiert sich seit dem vergangenen Jahr in neuer Optik und an einem neuen Standort (Halle C1/220) im attraktiven Umfeld der Stände der Länder Thüringen und Niedersachsen, der Stadt Frankfurt/Main sowie der Metropolregionen Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg, Hannover und Rhein-Neckar.

Die EXPO REAL ist Europas größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen und bildet die gesamte Wertschöpfungskette der Branche ab. Im vergangenen Jahr präsentierten sich auf der Messe München 1.198 Aussteller aus 29 Ländern gegenüber den 19.200 Fachbesuchern aus 52 Ländern.

Weitere Informationen

Paket-/Preismodell Premiumpartner Mitteldeutscher Gemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2022

Webseite EXPO REAL

 

Der Gemeinschaftsstand der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland auf der EXPO REAL 2021

© Tom Schulze und Marc Reimann

Mehr News

Mitteldeutschland wirbt auf EXPO REAL um Investoren

Mit zwei hochkarätig besetzten Fachforen und einem attraktiven Portfolio an Gewerbeflächen werben die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und 25 Aussteller auf der EXPO REAL in München für den Standort Mitteldeutschland. Vom 4. bis 6. Oktober 2022 präsentiert sich die Region einem internationalen Publikum von Investoren und Projektentwicklern auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen.

Von grünem Hoffnungsträger zur industriellen Realität: Mitteldeutschland diskutiert aktuellen Stand beim Aufbau seiner Wasserstoffwirtschaft

Mehr als 500 Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung kamen am heutigen Freitag auf dem 2. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress zusammen. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Netzwerkveranstaltung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und des HYPOS e.V. standen die industrielle Wertschöpfung rund um grünen Wasserstoff in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und der geplante Aufbau des mitteldeutschen Wasserstoffnetzes.