Metropolregion informiert Mitglieder über aktuelle Aktivitäten

10. Januar 2023
Am Montag, den 19. Dezember, kam die Mitgliederversammlung des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. zu ihrer zweiten Sitzung im Jahr 2022 in den Räumlichkeiten ihres Mitglieds Mazars und der Deutschen Bank in Leipzig zusammen. Im Rahmen der Veranstaltung stellte die Geschäftsführung die aktuellen Arbeitsschwerpunkte vor.

„2022 ist für uns mit dem Start zahlreicher neuer Projekte und Formate in den Bereichen Strukturwandel und Innovation verbunden, darunter der Ideenwettbewerb REVIERPIONIER für Sachsen-Anhalt sowie das erste und einzige private Business Angels-Netzwerk Mitteldeutschlands unter dem Namen BAM!“, erklärt Metropolregion-Geschäftsführer Jörn-Heinrich Tobaben. „All dies wäre nicht möglich ohne das starke Engagement unserer Mitglieder. Für die hervorragende Zusammenarbeit sowie das Vertrauen in unserer Arbeit möchte ich mich herzlich bedanken“, so Jörn-Heinrich Tobaben weiter.

Foto: Jörn-Heinrich Tobaben | © Tom Schulze

Begrüßt wurden die Mitglieder von Burkhard Jung, 1. Vorsitzender der Metropolregion Mitteldeutschland und Oberbürgermeister der Stadt Leipzig. Im Rahmen der Versammlung informierte die Geschäftsführung die rund 50 anwesenden Vertreterinnen und Vertreter der in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland organisierten Unternehmen, Gebietskörperschaften und Hochschulen über aktuelle Projekte. Dabei standen Strukturwandel-Aktivitäten wie die Fortführung der länderübergreifenden Bevölkerungsstudie „Mitteldeutschland-Monitor“, die Weiterentwicklung der Grüne Energieregion Mitteldeutschland im Rahmen des STARK-Förderprogramms, sowie der durch die Staatskanzlei und das Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt ins Leben gerufene und durch die Metropolregion organisierte Ideenwettbewerb REVIERPIONIER, im Fokus.

Darüber hinaus wurde das Engagement im Bereich Grüner Wasserstoff vorgestellt. Ausgehend vom 2. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress am 16. September 2022, bei dem rund 170 Akteure aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung zusammenkamen, treibt die Metropolregion Mitteldeutschland gemeinsam mit dem HYPOS e.V. den Aufbau einer mitteldeutschen Wasserstoffwirtschaft weiter voran. So ist neben einer Folge-Veranstaltung auch die Fortführung der Gemeinschaftsstudie Wasserstoffnetz Mitteldeutschland geplant.

Ein weiteres Thema war das gleichzeitig mit der 19. Auflage des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland gestartete Projekt BAM! – Business Angels Mitteldeutschland. Das von der Metropolregion Mitteldeutschland und ihren Partnern initiierte Vorhaben will Startups und Investoren zusammenbringen. Im Anschluss an den Informationsteil fand ein Get-Together in den Räumlichkeiten der Mazars Rechtsanwaltschaft mbH statt, die seit 2022 zum Mitgliedskreis der Metropolregion zählt.

Weitere Informationen

Ideenwettbewerb REVIERPIONIER Sachsen-Anhalt

BAM! – Business Angels Mitteldeutschland

Wasserstoffregion Mitteldeutschland

Mitteldeutschland-Monitor

Mehr News

Top 10 Innovationen pitchen um IQ-Gesamtsieg 2024

Die zehn Finalisten des IQ-Jubiläumsjahrgangs pitchten in dieser Woche um den Gesamtsieg beim 20. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Das Gewinnerteam wird zusammen mit den Erst- und Zweitplatzierten in den fünf Wettbewerbsclustern sowie den Städtesiegern Leipzig, Halle (Saale) und Magdeburg am 27. Juni bei der feierlichen Preisverleihung im Merseburger Dom ausgezeichnet.

Arbeitskräftesicherung als Gemeinschaftsaufgabe: Jetzt für Jahreskonferenz anmelden!

Am 18. Juni 2024 lädt die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland zu ihrer Jahreskonferenz unter dem Titel „Arbeitskräftesicherung als Gemeinschaftsaufgabe“ in Bitterfeld-Wolfen ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, wie der Fachkräftebedarf der mitteldeutschen Wirtschaft langfristig gesichert werden kann. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.