Innovative LED-Brille vereint Entertainment und Therapie

21. Juli 2023
Die Healyan GmbH aus dem Wartburgkreis revolutioniert die Lichttherapie. Für seine kompakte LED-Brille, die therapeutische Effekte mit Entertainment-Funktion in einer Sehhilfe verbindet, wurde das Unternehmen mit dem Clusterpreis Informationstechnologie des 19. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. Mit diesem Beitrag startet unsere Serie „IQ Preisträger im Portrait“.

Licht beeinflusst die körperliche und mentale Gesundheit maßgeblich und wird seit vielen Jahren als Therapie eingesetzt. Bei der Behandlung verstärken stroboskopische Lichtimpulse ausgewählte Hirnwellen und erzeugen bei geschlossenen Augen farbige geometrische Muster. Die Therapie baut Stress ab, hilft nachweislich gegen Depressionen und Angststörungen und könnte neuen Studien zufolge auch Demenz vorbeugen. Bislang ist diese Form der Therapie jedoch nur stationär möglich, da die Geräte kabelgebunden, kompliziert zu bedienen und teuer sind. Der Healyan GmbH ist es weltweit erstmals gelungen, die Stroboskop-Technologie so stark zu verkleinern, dass sie in ein gewöhnliches Brillengestell passt.

„Unsere Brille bietet ein großes Spektrum an Therapie- und Entspannungsmöglichkeiten und verbindet diese darüber hinaus mit Entertainment. Per Akku wird die Brille mit Strom versorgt und die App steuert die verschiedenen Lichtprogramme. Unauffällige LEDs im Brillenrahmen versetzen die Trägerinnen und Träger in eine andere Welt. Das Licht passt sich je nach Wunsch des Anwenders automatisch an die Musik des Smartphones an. Nun kann jeder zu seiner Lieblingsmusik auch die dazu passende Lichtshow überall mit hinnehmen“, erklärt Philipp Caspari, Mitgründer und CEO der Healyan GmbH.

Aktuell fokussiert sich das im Mai 2022 gegründete Unternehmen auf die Produktion der ersten Charge mit 1.250 LED-Brillen. Der Markteintritt ist Anfang Oktober dieses Jahres geplant. Nach dem Launch soll neben dem Entertainment-Bereich auch der Medizinische Sektor erschlossen werden. So arbeitet Healyan in Deutschland künftig mit Psychologen zusammen, um das Produkt für Menschen mit posttraumatischen Belastungsstörungen und Depressionen zuzulassen. Gleichzeitig wird das Team in den USA gemeinsam mit Neurologen verschiedene Studien der Brille in Zusammenhang mit Alzheimer-Demenz erstellen.

Der Gewinn des Clusterpreises Informationstechnologie beim diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland hat dem Gründerteam kräftigen Rückenwind gegeben. „Wir waren überwältigt von der großen Resonanz durch den Sieg beim IQ. Direkt im Anschluss der Preisverleihung haben wir mehrere Unternehmen als B2B Großkunden gewinnen können, die unser Produkt im Bereich Gesundheitsförderung für ihre Kunden und Mitarbeiter nutzen wollen. Außerdem sind zahlreiche Investoren auf uns zugekommen, mit denen wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können, sobald wir größere Stückzahlen produzieren“, freut sich Philipp Caspari.

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2023, Clustersieger Informationstechnologie:
Das Team der Healyan GmbH mit den Preisstiftern enviaTEL GmbH und GISA GmbH;
(v.l.) Jürgen Klaus (GISA GmbH), Philipp Caspari, Laurin Martins (beide Healyan GmbH), Dirk Schüppel (envia Tel GmbH),
(Bildnachweis: Guido Werner)

Die Innovation wird im Video vorgestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr News

Mitteldeutschland-Monitor: Stimmung im Revier hellt sich auf

Die Menschen im Mitteldeutschen Revier blicken wieder zufriedener und optimistischer auf ihre aktuelle Situation und in die Zukunft. Das ist das Ergebnis des 5. „Mitteldeutschland-Monitors“. Die repräsentative, länderübergreifende Bevölkerungsstudie ist ein gemeinsames Projekt der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, der MAS Gesellschaft für Marktanalyse und Strategie, der Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung (SAS) und der Stabsstelle Strukturwandel des Landes Sachsen-Anhalt. Die Befragung fand in diesem Jahr erstmals parallel mit dem „Lausitz-Monitor“ statt.

4. Mitteldeutscher Wasserstoffkongress: Jetzt anmelden!

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und HYPOS haben das Programm des 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress veröffentlicht. Ab heute ist auch die Anmeldung für die zentrale Veranstaltung der mitteldeutschen Wasserstoffwirtschaft am 28. August 2024 in Erfurt möglich.