Konsum Leipzig tritt Metropolregion Mitteldeutschland bei

26. Februar 2021
Der Konsum Leipzig wird zum 1. März 2021 Mitglied der Metropolregion Mitteldeutschland. Dem Aufnahmeantrag des regionalen Lebensmittelhändlers stimmt der Vorstand des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. auf seiner gestrigen Sitzung zu.

„Mit dem Konsum Leipzig konnten wir ein traditionsreiches, fest in der Region verankertes und erfolgreiches Unternehmen für die Mitarbeit in unserem länderübergreifenden Netzwerk gewinnen. Wir freuen uns auf die neuen Themen und Impulse, welche die Konsum Leipzig eG in unsere Arbeit einbringen wird“, so Metropolregions-Geschäftsführer Jörn-Heinrich Tobaben.

„Als regionaler Lebensmittelhändler mit über 60 Filialen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fühlen wir uns mit der Region und ihren Menschen eng verbunden. Mit der Mitgliedschaft in der Metropolregion Mitteldeutschland wollen wir aktiv zur Stärkung unserer Heimat beitragen“, erklärt Dirk Thärichen, Vorstandssprecher der Konsum Leipzig eG.

Als echter Nahversorger bietet der Konsum Leipzig seinen Kunden ein umfangreiches Sortiment mit Fokus auf frischen und regionalen Produkten. Zudem engagiert sich das lokale Unternehmen für die Region und die Menschen, die hier leben. Am 8. Mai 1884 wurde der „Consum-Verein für Plagwitz und Umgegend“ offiziell in das Genossenschaftsregister eingetragen und ist seitdem zuverlässig für seine Kunden da. Heute versorgt das Unternehmen mit seinen Regionalmarken Konsum Halle und Konsum Chemnitz täglich über 49.000 Kunden in 62 Filialen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und mit dem Konsum Leipzig Lieferdienst.

Weitere Informationen

Mehr News

Mitteldeutschland wirbt auf EXPO REAL um Investoren

Mit zwei hochkarätig besetzten Fachforen und einem attraktiven Portfolio an Gewerbeflächen werben die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und 25 Aussteller auf der EXPO REAL in München für den Standort Mitteldeutschland. Vom 4. bis 6. Oktober 2022 präsentiert sich die Region einem internationalen Publikum von Investoren und Projektentwicklern auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen.

Von grünem Hoffnungsträger zur industriellen Realität: Mitteldeutschland diskutiert aktuellen Stand beim Aufbau seiner Wasserstoffwirtschaft

Mehr als 500 Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung kamen am heutigen Freitag auf dem 2. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress zusammen. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Netzwerkveranstaltung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und des HYPOS e.V. standen die industrielle Wertschöpfung rund um grünen Wasserstoff in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und der geplante Aufbau des mitteldeutschen Wasserstoffnetzes.