Revolutionäre Zellanalytik aus Leipzig im weltweiten Einsatz: Erfolgsgeschichten aus 20 Jahren IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

28. Februar 2024
Die Zellkraftwerk GmbH mit Hauptsitz in der Bio City Leipzig treibt die Gewebe- und Zellanalytik maßgeblich voran. Das 2019 mit dem Clusterpreis Life Sciences des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnete BioTech-Unternehmen hat sich als Vorreiter in der hochparametrischen Zellanalyse international einen Namen gemacht. Im Rahmen des 20. IQ-Jubiläums zeichnen wir die Erfolgsgeschichte der Zellkraftwerk GmbH nach.

„Zum Zeitpunkt der Teilnahme am IQ Innovationspreis Mitteldeutschland waren wir als Dienstleister bereits bei Kunden in aller Welt etabliert, aber in Deutschland und insbesondere in unserer Heimat Sachsen waren wir mit unserer Technologie damals kaum bekannt. Durch den Sieg beim Wettbewerb und dem damit verbundenen großen öffentlichen Interesse konnten wir uns auch hierzulande einen Namen machen“, erinnert sich Ivonne Wolff, Director Strategic Development bei der Zellkraftwerk GmbH, zurück.

Foto: Ivonne Wolff, Zellkraftwerk GmbH (Foto: Tom Schulze) 

Bei der prämierten Innovation handelt es sich um die Hard- und Software-Technologieplattform „ChipCytometry“ zur automatisierten Gewebe- und Zellanalytik, die u.a. in den Bereichen Immunonkologie, Autoimmunitätsforschung und der Entwicklung zellulärer Therapien eingesetzt wird. Das Herzstück der Technologie ist ein mikrofluidischer Chip, in dem die Zellprobe bis zu 24 Monate stabil fixiert und gelagert werden können. Die verwendeten Fluoreszenzfarbstoffe lassen sich „ausbleichen“, wodurch die gleiche Probe zyklisch auf über 110 Biomarker untersucht werden kann. Dabei ermöglicht die Innovation auch die Analyse von Gewebe, roten Blutkörperchen und seltenen Zellen in bislang unerreichter Qualität. Durch ortsaufgelöste Zeitrafferaufnahmen lassen sich sogar lebende Zellen in ihrem funktionellen Kontext messen.

Neben ChipCytometry hat die Zellkraftwerk GmbH ihr Portfolio um weitere Produkte und Dienstleistungen erweitert, die den gesamten Workflow von der Probenvorbereitung über das Biobanking bis hin zur Biomarkeranalyse und dem Data Mining abdecken. Diese finden sowohl bei akademischen Forschungsgruppen als auch bei pharmazeutischen Unternehmen auf der ganzen Welt Anwendung. Seit 2019 ist die Zellkraftwerk GmbH eine Tochtergesellschaft von Canopy Biosciences und gehört zur BNano-Group von Bruker Corporation, die Lösungen für Bio- und Materialwissenschaften, Diagnostik und Industrie anbietet. Diese strategische Entscheidung ermöglicht es der Zellkraftwerk GmbH, kontinuierlich in neue Innovationen zu investieren und international neue Märkte zu erschließen.  

Ivonne Wolff und Dr. Nancy Stanslowsky von der Zellkraftwerk GmbH | Bildnachweis: Tom Schulze

Auch Lust auf eine Erfolgsgeschichte aus und für Mitteldeutschland?

Noch bis zum 11. März 2024 können Bewerbungen für die 20. Auflage des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland und die lokalen Innovationspreise Halle, Leipzig und Magdeburg online unter www.iq-mitteldeutschland.de eingereicht werden. Der Wettbewerb ist in den fünf Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences ausgeschrieben. Prämiert werden marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Alle Preisträger werden im Frühjahr in einem mehrstufigen Jury-Verfahren ermittelt und am 27. Juni 2024 im Merseburger Dom im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung bekanntgegeben.

Weitere Informationen

Website Canopy Biosciences (Zellkraftwerk GmbH) 

Webseite IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Mehr News

„Demokratie und Weltoffenheit fundamental für Wohlstand in Deutschland“

„Weltoffenheit und eine Willkommenskultur sind wichtige Standortfaktoren für Mitteldeutschland“, äußerten die Initiatoren des FORUMS „Wachstum, Wohlstand, Weltoffenheit“, das am 17. Juli 2024, in Leipzig unter Beteiligung vieler mitteldeutscher Unternehmen, mit 150 Gästen, im Mediencampus Villa Ida stattfand. Die Veranstaltung wurde vom Verein Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V., der Metropolregion Mitteldeutschland, der European Energy Exchange AG (EEX) und dem Mitteldeutschen Presseclub e.V. initiiert und von der VNG AG unterstützt.

Starkes Interesse am 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress

Bis heute haben sich bereits 290 Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung für den 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress am 28. August 2024 auf der Messe Erfurt angemeldet. Außerdem unterstützen weitere Unternehmen den Leitkongress als Partner und Aussteller.