Präsentieren Sie Ihr Portfolio auf der Real Estate Arena 2024!

07. Dezember 2023
Vom 5. bis 6. Juni 2024 findet die Real Estate Arena, Fachmesse für die Immobilien- und Stadtplanungsthemen, in Hannover statt. Städte, Landkreise, Wirtschaftsförderer und Immobilienunternehmen der Region sind dazu eingeladen, die Metropolregion Mitteldeutschland zu repräsentieren.

„Mit ihrem Fokus auf B- und C-Städte, kleinere Kommunen sowie die mittelständische Bau- und Immobilienbranche bietet die Real Estate Arena Ausstellern die Möglichkeit, ihr Portfolio einem deutschlandweiten Fachpublikum zu präsentieren. Für die Metropolregion Mitteldeutschland haben bereits die Städte Halle (Saale) und Leipzig ihre Teilnahme zugesagt. Wir laden weitere potenzielle Aussteller aus der Region herzlich dazu ein, sich daran zu beteiligen“, erklärt Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte bis einschließlich Montag, 15. Januar 2024, an Sybille Gäbler, Projektmanagerin FAIRNET GmbH (Sybille.Gaebler@fairnet.de).

Die Real Estate Arena wurde 2022 erstmals gemeinsam von der Deutschen Messe und der Real Estate Events GmbH ausgerichtet. Sie bietet eine Plattform für den persönlichen Austausch, die Diskussion drängender Branchenthemen und die Förderung von Innovationen in der Immobilienbranche. Zur zweiten Auflage im vergangenen Mai kamen mehr als 275 ausstellende Unternehmen und mit 4.850 Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland 60 Prozent mehr als bei der Erstveranstaltung. Für die Real Estate Arena im nächsten Jahr erwarten die Veranstalter weiteres Wachstum.

Weitere Informationen

Webseite Real Estate Arena

Flyer Real Estate Arena

Mehr News

Ideenschmiede für das Lebensmittelhandwerk

Das Projekt Gründungsküche unterstützt Teams und Einzelvorhaben im Bereich Lebensmittel und Ernährung bei der Entwicklung von innovativen Produkten und Dienstleistungen. Für die dritte Gründungsklasse des über UNTERNEHMEN REVIER geförderten Programms können noch bis zum 31. März 2024 Bewerbungen eingereicht werden.

Innovationsgeist, gemeinsames Zupacken und Vielfalt lösen Zukunftsfragen – nicht Ausgrenzung und Populismus

In einer gemeinsamen Erklärung äußern sechs mitteldeutsche Cluster und Netzwerke ihre Sorge, dass extremistische Positionen, Stimmungsmache und totalitäre Denkmuster zunehmend das gesellschaftlichen Klima bestimmten und den wirtschaftlichen Wohlstand in der Region gefährdeten.