Newsarchiv

Mitteldeutschland auch 2020 bei der EXPO REAL

Angepasst an die vorherrschenden Bedingungen findet vom 14.-15. Oktober 2020 im ICM – Internationales Congress Center München der EXPO REAL Hybrid Summit statt. Die Region Mitteldeutschland präsentiert sich auch in diesem Jahr mit einem Gemeinschaftsstand und verschiedenen Unterstützern vor Ort.

Technologiefeldanalyse veröffentlicht

Die von den Städten Leipzig und Halle (Saale) begleitete Studie identifiziert 43 Zukunftsthemen für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier. Damit liegt die erste von rund 25 geplanten Studien und regionalwirtschaftlichen Untersuchungen der Innovationsregion Mitteldeutschland vor, deren Ergebnisse in die Formulierung einer Strategie für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier einfließen wird.

„Der Weltmarkt ist der nächste Schritt“

Das Dresdner StartUp Packwise revolutioniert mit dem Smart Cap die Funktionalität von Verpackungen: Das Sensormodul, das am Container angebracht wird, vernetzt die Logistik von Flüssigkeiten weltweit. Damit sind Behältnisse nicht nur für den Transport von A nach B notwendig, sondern sie werden zu intelligenten Unternehmenshelfern. Mit dieser Innovation gewann Packwise in diesem Jahr den Clusterpreis Informationstechnologie des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland.

Online-Voting für Publikumspreis gestartet

Ab heute, 11. September 2020, können Bürgerinnen und Bürger wieder für ihren regionalen Favoriten beim Publikumspreis der Sächsischen Mitmach-Fonds abstimmen. Im Online-Voting für die Publikumspreise stehen bis zum 21. September 2020 insgesamt 18 Projekte aus der Lausitz und aus Mitteldeutschland zur Auswahl. Die beiden Preise sind jeweils mit bis zu 15.000 Euro dotiert.

Neue Impulse für die ostdeutsche Energiewirtschaft

Führende Vertreter aus Politik, Energiewirtschaft, Wissenschaft und Mittelstand werden zum diesjährigen Ostdeutschen Energieforum am 13. und 14. Oktober 2020 in Leipzig erwartet. Die von der Metropolregion Mitteldeutschland unterstützte Konferenz setzt sich das Ziel, die Interessen Ostdeutschlands in Bezug auf die Energie- und Klimapolitik zu bündeln und diesen auf nationaler und europäischer Ebene eine Stimme zu verleihen.

Studie untersucht Potenzial von „Grünen Gasen“ in der Region

Als klimaneutrale Energieträger gelten „Grüne Gase“ als unverzichtbar für den klimafreundlichen Umbau der Wirtschaft. Die Potenziale für ihre Erzeugung und Nutzung im Mitteldeutschen Revier untersucht die jetzt gestartete Studie „Grüne Gase“ der Innovationsregion Mitteldeutschland.

Die Revolution der Landwirtschaft geht von Dresden aus

Umweltfreundliche Landwirtschaft bedeutet nicht gleich höhere Preise für die Verbraucher und Erzeuger. Zumindest nicht bei Kronos. Das Team des Dresdner StartUps hat die Elektrifizierung und Automatisierung von Landmaschinen erstmals ganzheitlich gedacht und trägt damit zu einer umweltfreundlicheren und effizienteren Landwirtschaft bei. In diesem Jahr erhielten sie dafür den Clusterpreis Energie/Umwelt/Solarwirtschaft des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland.

Studien im Handlungsfeld Energie gestartet

Im Juli begannen zwei Studien im Handlungsfeld Energie der Innovationsregion Mitteldeutschland. In den nächsten zwölf Monaten werden in deren Rahmen der Energieverbrauch und die Energieerzeugung der neun Gebietskörperschaften bzw. alternative Ansätze zur Wärmeversorgung nach dem Wegfall der Braunkohlekraftwerke näher untersucht.

Leipziger Gruppe tritt HYPOS bei

Mit der Leipziger Gruppe gewinnt das HYPOS-Netzwerk einen wichtigen Partner für die weitere Etablierung einer Grünen Wasserstoffwirtschaft in Mitteldeutschland. Die Leipziger Gruppe baut mit dem neuen Heizkraftwerk Leipzig Süd das emissionsärmste Gasturbinenkraftwerk der Welt. Zukünftig können dort neben Erdgas auch hohe Anteile von Grünem Wasserstoff genutzt werden.

„Toxische Weichmacher sind mit uns Geschichte“

Das Jenaer StartUp Polytives gewann den diesjährigen Clusterpreis Chemie/Kunststoffe des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Ihre vielseitig einsetzbare Innovation sorgt dafür, dass Kunststoffe langfristig in ihrer Form bleiben, ohne dass beispielsweise giftige Weichmacher austreten. Diese Eigenschaft der neuartigen Zusatzstoffe könnte die Kunststoffverarbeitung nachhaltig verändern.