Archiv

„Demokratie und Weltoffenheit fundamental für Wohlstand in Deutschland“

„Weltoffenheit und eine Willkommenskultur sind wichtige Standortfaktoren für Mitteldeutschland“, äußerten die Initiatoren des FORUMS „Wachstum, Wohlstand, Weltoffenheit“, das am 17. Juli 2024, in Leipzig unter Beteiligung vieler mitteldeutscher Unternehmen, mit 150 Gästen, im Mediencampus Villa Ida stattfand. Die Veranstaltung wurde vom Verein Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V., der Metropolregion Mitteldeutschland, der European Energy Exchange AG (EEX) und dem Mitteldeutschen Presseclub e.V. initiiert und von der VNG AG unterstützt.

Starkes Interesse am 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress

Bis heute haben sich bereits 290 Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung für den 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress am 28. August 2024 auf der Messe Erfurt angemeldet. Außerdem unterstützen weitere Unternehmen den Leitkongress als Partner und Aussteller.

Grüne Wärmegewinnung unter dem Bootssteg

In Zusammenarbeit mit regionalen Partnern wird im derzeit entstehenden Hafendorf am Hainer See das Vorhaben „HydrOLOID“ umgesetzt, das grüne Wärme aus dem Wasser gewinnt. Das über das Bundesmodellvorhaben UNTERNEHMEN REVIER geförderte Projekt trägt entscheidend dazu bei, dass aus dem ehemaligen Tagebau im Mitteldeutschen Revier ein klimafreundliches Feriengebiet wird. Und das modellhaft: Denn mit den zahlreichen Tagebauseen der Region steht ein enormes Potenzial zur nachhaltigen Energieversorgung bereit.

Dreifacher IQ Innovationspreis für massentauglichen, mobilen Quantencomputer

Quantencomputer gelten als kommende IT-Revolution, doch bisher sind sie nur in raumfüllenden Anlagen mit extremer Kühlung nutzbar. Das Leipziger Startup SaxonQ hat es geschafft, die Technologie mit einem neuen Verfahren potentiell auf Taschenformat zu reduzieren, die bei Raumtemperatur und in jeder Umgebung zuverlässig läuft. Für diese Innovation wurde SaxonQ bei der Verleihung des 20. IQ Innovationspreises im Merseburger Dom gleich dreifach ausgezeichnet.

Was steht bei den Landtagswahlen für die Wirtschaft auf dem Spiel? Jetzt für „Forum Wachstum, Wohlstand, Weltoffenheit“ anmelden!

Im Vorfeld der Landtagswahlen 2024 in Sachsen, Thüringen und Brandenburg laden die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland, die European Energy Exchange AG (EEX), der Wirtschaft für ein Weltoffenes Sachsen e.V. sowie der Mitteldeutsche Presseclub zu Leipzig e.V. am 17. Juli 2024 zum „Forum Wachstum, Wohlstand, Weltoffenheit“ in Leipzig. Im Fokus der Veranstaltung steht der konstruktive Diskurs und Erfahrungsaustausch mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft zur Rolle von Unternehmen für eine starke Demokratie. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Arbeitskräftesicherung als Gemeinschaftsaufgabe

Wie kann der Bedarf der mitteldeutschen Wirtschaft an Arbeitskräften langfristig gesichert werden? Diese Frage stand am Dienstag, den 18. Juni, im Mittelpunkt der Jahreskonferenz der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland in Bitterfeld-Wolfen. Im Wettbewerb um Fachkräfte ist es von großer Bedeutung, miteinander zu kooperieren, so der Tenor der rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung.

144 Projekte im sachsen-anhaltischen Braunkohlerevier bei 2. REVIERPIONIER Ideenwettbewerb ausgezeichnet

Die Preisträgerinnen und Preisträger im zweiten Wettbewerbsjahr des REVIERPIONIER stehen fest. Eine breit aufgestellte Jury hat sie aus rund 480 eingereichten Projektideen der verschiedenen Kategorien und Preisstufen für eine Prämierung ausgewählt. Von insgesamt 144 Projekten entfallen 28 auf den Burgenlandkreis, 34 auf den Landkreis Saalekreis, 30 auf den Landkreis Mansfeld-Südharz, 19 auf den Landkreis Anhalt-Bitterfeld und 33 auf die Stadt Halle (Saale).

Last Call: Ticket für Mitteldeutschen Industrie- und Gewerbeflächentag 2024 sichern!

Am 30. Mai 2024 kommen Flächenentwickler, Wirtschaftsförderer und kommunale Planer auf der Leipziger Messe zusammen, um über aktuelle Themen der Gewerbeflächenentwicklung in der Region zu diskutieren. Die drei Fachsessions des Mitteldeutschen Industrie- und Gewerbeflächentags 2024 bieten dazu spannende thematische Impulse und Möglichkeiten für den Erfahrungsaustausch.

Top 10 Innovationen pitchen um IQ-Gesamtsieg 2024

Die zehn Finalisten des IQ-Jubiläumsjahrgangs pitchten in dieser Woche um den Gesamtsieg beim 20. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Das Gewinnerteam wird zusammen mit den Erst- und Zweitplatzierten in den fünf Wettbewerbsclustern sowie den Städtesiegern Leipzig, Halle (Saale) und Magdeburg am 27. Juni bei der feierlichen Preisverleihung im Merseburger Dom ausgezeichnet.

Arbeitskräftesicherung als Gemeinschaftsaufgabe: Jetzt für Jahreskonferenz anmelden!

Am 18. Juni 2024 lädt die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland zu ihrer Jahreskonferenz unter dem Titel „Arbeitskräftesicherung als Gemeinschaftsaufgabe“ in Bitterfeld-Wolfen ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, wie der Fachkräftebedarf der mitteldeutschen Wirtschaft langfristig gesichert werden kann. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Studie untersucht grünen Wärmeverbund im Mitteldeutschen Revier

Heute kam der Beirat der Gemeinschaftsstudie „Wärmeverbund im Mitteldeutschen Revier“ zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Die gemeinsam von der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und der Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung GmbH (SAS) initiierte Untersuchung wird im Auftrag von elf privatwirtschaftlichen und öffentlichen Partnern die Potenziale und Wirtschaftlichkeit eines interkommunalen Wärmeverbunds zur klimafreundlichen Wärmeversorgung von Industrie und Haushalten im Mitteldeutschen Revier untersuchen.

Endspurt für Förderaufruf UNTERNEHMEN REVIER

Noch bis 31. Mai 2024 sind Unternehmen und Start-Ups aus dem Mitteldeutschen Revier dazu aufgerufen, ihre Projektideen beim 4. Öffentlichen Ideenwettbewerb im Rahmen des Bundesmodellvorhabens UNTERNEHMEN REVIER einzureichen. Gesucht werden innovative Ansätze aus den Themenfeldern Wasserstoff /Grüne Gase, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung.

Drei neue Partner im „Haus der Mitteldeutschen Wirtschaft“

Mit den Branchennetzwerken BAM! – Business Angels Mitteldeutschland e.V., BioEconomy e.V. und Games & XR Mitteldeutschland e.V. gewinnt die Dachmarke „Haus der Mitteldeutschen Wirtschaft“ drei weitere Partner. Damit vereint die Initiative mit Sitz in Leipzig jetzt dreizehn regionale Cluster und Branchennetzwerke, die gemeinsam die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Mitteldeutschland stärken.

Programmeckpunkte für 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress veröffentlicht

Am 28. August 2024 laden die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und der HYPOS e.V. zum 4. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress auf die Messe Erfurt. Das hochkarätig besetzte Programm des Leitkongresses widmet sich den Themen Infrastruktur, Angebot und Nachfrage für den Markthochlauf von Grünem Wasserstoff.

Ostdeutsche Solarbranche gründet Cluster

Zehn Akteure der ostdeutschen Solarbranche haben heute in Halle (Saale) den SOLAR POWER TRANSFORMATION CLUSTER „SPOT ON“ e.V. gegründet. Das länderübergreifende Solarcluster will produzierende Unternehmen, Dienstleister und Forschungsinstitute entlang der Wertschöpfungskette miteinander vernetzen und so den Solarstandort Ostdeutschland stärken.

STARKe Impulse im Mitteldeutschen Revier

Auf Einladung des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung präsentieren sich heute in Böhlen wegweisende, über das Bundesprogramm STARK geförderte Strukturwandelprojekte im Mitteldeutschen Revier. Mit dabei ist die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland, die einen Überblick über ihre länderübergreifenden Transformationsprojekte zu den Themen Wasserstoff, Erneuerbare Energien und Wärmwende gibt.

Mitteldeutsche Bioökonomie-Akteure treffen sich am 4. Juni in Leipzig

Am 4. Juni 2024 laden der mitteldeutsche Industriefachverband BioEconomy e. V. und das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) zur diesjährigen Bioeconomy Conference nach Leipzig ein. Neben einem umfangreichen Programm zu aktuellen Themen der mitteldeutschen Bioökonomie-Branche bietet der Fachkongress zahlreiche Angebote zur Vernetzung der regionalen Akteure.

Shortlist der besten 27 IQ-Innovationen steht fest

In den vergangenen Wochen wählten die Cluster-Jurys unter den 96 Bewerbungen für den diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland die Shortlist mit den besten Innovationen aus. Unter den 27 nominierten Teams werden in der nächsten Juryphase die Erst- und Zweitplatzierten in den fünf mitteldeutschen Clustern ermittelt.

Wasserstoff in Gewerbe und Landwirtschaft: Jetzt zum 21. HYPOS-Dialog & 05. Wasserstoff-Forum Oberlausitz anmelden!

Der 21. HYPOS-Dialog/ 5. Wasserstoff-Forum Oberlausitz nehmen die dezentrale Energieerzeugung und -versorgung mit Wasserstoff in den Fokus. Für die Veranstaltung am 7. Mai 2024 im Siemens Innovationscampus Görlitz sind noch wenige Tickets verfügbar. Die Anmeldung ist bis zum 29. April 2024 möglich.

Förderaufruf: Innovative Unternehmensprojekte im Mitteldeutschen Revier gesucht

Vom 21. März bis 31. Mai 2024 sind Unternehmen aus dem Mitteldeutschen Revier dazu aufgerufen, ihre Projektideen beim 4. Öffentlichen Ideenwettbewerb im Rahmen des Bundesmodellvorhabens UNTERNEHMEN REVIER einzureichen. Gesucht werden innovative Ansätze aus den Themenfeldern Wasserstoff /Grüne Gase, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung.

Vom sächsischen Städte-Netzwerk zur länderübergreifenden Aktionsplattform: Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland feiert ihren 10. Geburtstag

Am 18. März 2014 schlossen sich das damalige Städtenetzwerk „Metropolregion Mitteldeutschland“ und die „Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland“ zur Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) zusammen. Zehn Jahre später ist das länderübergreifende Netzwerk mit 86 Mitgliedern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu einem wichtigen Akteur der Regionalentwicklung in Mitteldeutschland geworden.

Anwendung der Schlüsseltechnologie LoRaWAN setzt Maßstäbe für Regionalentwicklung im Mitteldeutschen Revier

Das über UNTERNEHMEN REVIER geförderte Projekt „LoRaWAN“ treibt den technologischen Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier voran. In Zusammenarbeit mit regionalen Partnern wurden in Altenburg mithilfe eines LoRaWAN-Funknetzes neue Infrastrukturen für die Wohnungs- und Energiewirtschaft geschaffen, um z. B. Daten des täglichen Verbrauchs oder Messwerte aus Ortsnetztrafostationen zu er- und übermitteln. Die realisierten Pilotanwendungen sind auf weitere Regionen übertragbar.

Mitteldeutsche Innovationen adressieren Zukunftsthemen

Grüne Energie, klimaneutrale Industrieprozesse und Künstliche Intelligenz bilden die Schwerpunktthemen beim 20. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Insgesamt wurden 96 Bewerbungen für den länderübergreifenden Clusterinnovationswettbewerb der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland eingereicht, die meisten davon aus Sachsen.

Auch im zweiten Wettbewerbsjahr große Resonanz auf Ideenwettbewerb REVIERPIONIER – rund 480 Projekte eingereicht

Auch im zweiten Wettbewerbsjahr stößt der Ideenwettbewerb REVIERPIONIER auf große Resonanz in der Bevölkerung. Insgesamt wurden 478 Projekte für die Strukturentwicklung im sachsen-anhaltischen Revier eingereicht. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden in den kommenden Wochen von einer breit aufgestellten Jury ausgewählt und im September im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet.

Intelligentes Container-Tracking aus Dresden auf Expansionskurs: Erfolgsgeschichten aus 20 Jahren IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Die Packwise GmbH aus Dresden hat sich zum europäischen führenden Anbieter von Tracking-Lösungen für Flüssigkeitsbehälter in der Prozessindustrie entwickelt. Nachdem sich das 2020 mit dem Clusterpreis Informationstechnologie des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnete Unternehmen am europäischen Markt etabliert hat, expandiert es nun nach Amerika. Noch bis kommenden Montag, den 11. März 2024, können Unternehmen, Gründer und Wissenschaftler dem Beispiel der Packwise GmbH folgen und Bewerbungen für die diesjährige Jubiläumsausgabe des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland einreichen.

DBI-Gruppe und Terrawatt verstärken Netzwerk der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland

Mit der DBI-Gruppe und der Terrawatt Planungsgesellschaft treten zwei wichtige Akteure aus den Bereichen Wasserstoffwirtschaft und Erneuerbare Energien dem Netzwerk der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) bei. Die neuen Mitglieder werden ihre Kompetenzen bei der Gestaltung der regionalen Energiewende in die Projekte der EMMD einbringen.

Ideenschmiede für das Lebensmittelhandwerk

Das Projekt Gründungsküche unterstützt Teams und Einzelvorhaben im Bereich Lebensmittel und Ernährung bei der Entwicklung von innovativen Produkten und Dienstleistungen. Für die dritte Gründungsklasse des über UNTERNEHMEN REVIER geförderten Programms können noch bis zum 31. März 2024 Bewerbungen eingereicht werden.

Innovationsgeist, gemeinsames Zupacken und Vielfalt lösen Zukunftsfragen – nicht Ausgrenzung und Populismus

In einer gemeinsamen Erklärung äußern sechs mitteldeutsche Cluster und Netzwerke ihre Sorge, dass extremistische Positionen, Stimmungsmache und totalitäre Denkmuster zunehmend das gesellschaftlichen Klima bestimmten und den wirtschaftlichen Wohlstand in der Region gefährdeten.

Transformationsregion Mitteldeutschland: Neue Website geht an den Start

Unter dem Label „Transformationsregion Mitteldeutschland“ startet die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) ein neues Informationsportal zum Strukturwandel und weiteren Transformationsprozessen in der Region. Die Website informiert über aktuelle Projekte der EMMD und ihrer Partner und stellt rund 100 Publikationen zu den Themen Strukturwandel, Grüner Wasserstoff, Solarwirtschaft, Bioökonomie sowie Fachkräfte und Industriekultur bereit.

Endspurt beim Ideenwettbewerb REVIERPIONIER – Einreichungen sind noch bis zum 29. Februar 2024 möglich

Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt ruft auch in diesem Jahr alle Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände, Schulen, Kitas und weitere Einrichtungen dazu auf, eigene Ideen zur Gestaltung des Strukturwandels im sachsen-anhaltischen Braunkohlerevier einzureichen. Bewerbungen für den Ideenwettbewerb REVIERPIONIER sind noch bis einschließlich 29. Februar 2024 möglich.

Von Leipzig in die Welt: Was mit Lukasz Gadowski bei Spreadshirt begann

Das Leipziger Unternehmen Spreadshirt hat sich seit seiner Gründung vor mehr als 20 Jahren zu einer weltweit führenden E-Commerce-Plattform für den On-Demand-Druck von Kleidung und Accessoires entwickelt. Starthilfe erhielt das damalige Startup in seiner Anfangszeit mit der Auszeichnung im Cluster Informationstechnologie beim 1. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Im Rahmen des 20. IQ-Jubiläums zeichnen wir die Erfolgsgeschichte von Spreadshirt nach.

Metropolregion Mitteldeutschland unterstützt Initiativen für weltoffene Region

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland unterstützt die Initiative „Weltoffenes Thüringen“ und wird Mitglied im Verein „Wirtschaft für ein Weltoffenes Sachsen“. Das länderübergreifende Netzwerk aus Unternehmen, Gebietskörperschaften, Hochschulen und Forschungseinrichtungen betont mit dem Schritt die Bedeutung von Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit für die Zukunftsfähigkeit und Attraktivität des Standortes Mitteldeutschland.

Einfacher Zugang zu komplexen Technologien: Erfolgsgeschichten aus 20 Jahren IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Die DENKweit GmbH aus Halle (Saale) wurde 2019 für ihre neuartige Magnetfeldmessung zur Qualitätskontrolle von elektrischen Bauteilen wie Batteriezellen von E-Autos und Solarmodulen mit dem Clusterpreis Automotive sowie dem lokalen IQ Innovationspreis Halle ausgezeichnet. Inzwischen hat sich das Unternehmen mit einer auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierten Bildauswertung ein weiteres Standbein aufgebaut. Im Rahmen des 20. IQ-Jubiläums zeichnen wir die Erfolgsgeschichte der DENKweit GmbH nach.

Neustart für AG Wissenschaft und Forschung

In dieser Woche kam die AG Wissenschaft und Forschung zu ihrer ersten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Im Mittelpunkt des Treffens standen die Neubesetzung der Leitung durch Prof. Dr. Markus Krabbes, Rektor der Hochschule Merseburg, und Prof. Dr. Eva Inés Obergfell, Rektorin der Universität Leipzig, sowie die künftige thematische Ausrichtung der Arbeitsgruppe.

Digitale Sprechstunde UNTERNEHMEN REVIER startet

Ab Februar bieten der Burgenlandkreis und die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland in ihrer Funktion als Abwicklungs- und Regionalpartner des Bundesmodellvorhabens UNTERNEHMEN REVIER allen bereits geförderten Projektträgern und auch allen am Programm Interessierten eine monatliche digitale Sprechstunde an.

Nachhaltige Kunststoffe aus Thüringen auf Wachstumskurs: Erfolgsgeschichten aus 20 Jahren IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Die Polytives GmbH aus Thüringen revolutioniert mit ihren innovativen Prozesshilfsmitteln („bFI“) zur nachhaltigeren und effizienteren Verarbeitung von Kunststoffen die Branche. Nach erfolgreichem Pilotprojekt und vielversprechendem Markteinstieg plant das 2020 mit dem Clusterpreis Chemie/Kunststoffe des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnete Unternehmen nun den nächsten Schritt: den Aufbau einer eigenen Produktion. Im Rahmen des 20. IQ-Jubiläums zeichnen wir die Erfolgsgeschichte der Polytives GmbH nach.

Ideenwettbewerb REVIERPIONIER in die zweite Runde gestartet

Nach einem erfolgreichen ersten Wettbewerbsjahr startet der Ideenwettbewerb REVIERPIONIER in die zweite Runde. Bis zum 29. Februar 2024 ruft das Land Sachsen-Anhalt alle Bürgerinnen, Bürger, Vereine, gemeinnützige Institutionen sowie Schulen und Kitas in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Burgenlandkreis, Mansfeld-Südharz, Saalekreis und der Stadt Halle (Saale) dazu auf, den Strukturwandel in der Region mitzugestalten. Für die Umsetzung lokaler Projektideen stehen erneut Preisgelder in Höhe von einer Million Euro zur Verfügung.

Metropolregion Mitteldeutschland startet mit Schwung ins Jubiläumsjahr

Am Montag, den 18. Dezember, kam die Mitgliederversammlung des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. zu ihrer zweiten Sitzung im Jahr 2023 in der Konzernzentrale der VNG AG in Leipzig zusammen. Im Rahmen der Veranstaltung informierte die Geschäftsführung über ihre Arbeitsschwerpunkte und die Höhepunkte des Jubiläumsjahrs 2024.

Vom Startup zum Branchenführer: Erfolgsgeschichten aus 20 Jahren IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Zwei Jahrzehnte IQ Innovationspreis Mitteldeutschland: Das sind 196 Cluster- und Gesamtsieger sowie Gewinner lokaler IQ-Preise. Doch was ist eigentlich aus den Preisträgern geworden? Dafür haben wir tief in unser Archiv geschaut. Im Ergebnis unserer Recherchen stellen Ihnen im Rahmen unserer Jubiläums-Reihe einige Erfolgsgeschichten vor. Den Auftakt bildet mit der c-LEcta GmbH ein IQ-Sieger erster Stunde und inzwischen weltweit tätiges Biotechnologieunternehmen aus Leipzig.

HHL und Sparkasse Gera-Greiz treten Europäischer Metropolregion Mitteldeutschland bei

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland begrüßt zwei neue Mitglieder. Zum 1. Januar 2024 treten die HHL Leipzig Graduate School of Management und die Sparkasse Gera-Greiz dem länderübergreifenden Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung bei.

Präsentieren Sie Ihr Portfolio auf der Real Estate Arena 2024!

Vom 5. bis 6. Juni 2024 findet die Real Estate Arena, Fachmesse für die Immobilien- und Stadtplanungsthemen, in Hannover statt. Städte, Landkreise, Wirtschaftsförderer und Immobilienunternehmen der Region sind dazu eingeladen, die Metropolregion Mitteldeutschland zu repräsentieren.

20 Jahre Innovationsförderung: IQ Innovationpreis Mitteldeutschland startet in Jubiläumsjahr

Am Montag, den 4. Dezember, startete der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland in Anwesenheit von über 150 Unternehmern, Gründern und Innovatoren in sein 20. Wettbewerbsjahr. Seit 2004 förderte der einzige privatwirtschaftlich finanzierte, länderübergreifende Innovationswettbewerb der Region knapp 200 Preisträger mit 1,2 Millionen Euro.

Wasserstoff als Schlüssel zur nachhaltigen Aluminiumherstellung

Die HMT Höfer Metall Technik GmbH & Co. KG mit Sitz in Hettstedt will mit dem Einsatz eines Wasserstoff-Brenners die Aluminium-Industrie voranbringen. Nachdem ein Schlüsselbaustein für das Vorhaben durch die Förderung über UNTERNEHMEN REVIER umgesetzt wurde, arbeitet das Unternehmen derzeit an zwei weiteren Projekten.

Aktuelles Monitoring zu deutschen Metropolregionen veröffentlicht

Das durch den „Initiativkreis Europäischer Metropolregionen in Deutschland“ seit 2006 erhobene Monitoring ermöglicht Interessierten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft, sich ein Bild von den grundlegenden und sehr unterschiedlichen Strukturen und Entwicklungstendenzen in den 11 deutschen Metropolregionen zu machen. Jetzt liegen die Daten für das Jahr 2022 vor.

Auftaktveranstaltung zum 2. Ideenwettbewerb REVIERPIONIER

Nach einem erfolgreichen ersten Wettbewerbsjahr fanden gestern 120 interessierte Bürgerinnen und Bürger den Weg zur Auftaktveranstaltung des 2. Ideenwettbewerbs REVIERPIONIER nach Bitterfeld-Wolfen. Im Rahmen der Veranstaltung informierte die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt über das neue Wettbewerbsjahr. Ideen für die Gestaltung des Strukturwandels im Mitteldeutschen Revier Sachsen-Anhalt können vom 9. Januar bis 29. Februar 2024 eingereicht werden.

Erste Ergebnisse für mitteldeutsches Wasserstoff-Verteilnetz präsentiert

Bereits in wenigen Jahren benötigen Industrie und Energiewirtschaft in Mitteldeutschland jährlich mindestens 30 Terrawattstunden grünen Wasserstoff. Um diesen Bedarf zu decken, soll ein bis zu 1.000 Kilometer langes Wasserstoff-Verteilnetz in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen entstehen. Das sind zwei der am gestrigen Montag präsentierten Zwischenergebnisse der laufenden Studie „Wasserstoffnetz Mitteldeutschland 2.0“ im Auftrag von insgesamt 54 privatwirtschaftlichen und öffentlichen Partnern.

HYPOS begeht 10-jähriges Jubiläum in Bad Lauchstädt

Initiiert von der Metropolregion Mitteldeutschland, dem Fraunhofer IMWS sowie dem Mitteldeutschen Cluster Chemie/Kunststoffe kamen am 30. Oktober 2013 26 weitere Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen zur Gründungsversammlung des HYPOS e.V. zusammen, um eine Grüne Wasserstoffwirtschaft in Mitteldeutschland zu etablieren. Zehn Jahre später feierte der Verein mit 150 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Forschung sein Jubiläum im Goethe-Theater Bad Lauchstädt, Sachsen-Anhalt.

Regionale Energiewende – aber wie?

Wie lässt sich das zunehmende Tempo regulatorischer Vorgaben zum Klimaschutz auf europäischer und nationaler Ebene mit Fragen der regionalen Raumordnung, Landschaftsgestaltung und Wirtschaftsförderung in Einklang bringen? Diesem Thema widmete sich am Donnerstag eine gemeinsame Tagung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, der Kommission für Landeskunde der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und der Landesarbeitsgemeinschaft Sachsen / Sachsen-Anhalt / Thüringen der ARL – Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft unter dem Titel „Regionale Energiewende – aber wie?“ in Leipzig.

Ideenwettbewerb REVIERPIONIER geht in die zweite Runde

Nach der erfolgreichen Premiere startet der Ideenwettbewerb REVIERPIONIER des Landes Sachsen-Anhalt in die 2. Runde. Den Auftakt des neuen Wettbewerbsjahrs bildet das Netzwerktreffen am 15.November 2023 in Bitterfeld-Wolfen. Auch 2024 stehen für die Umsetzung lokaler Strukturwandel-Projekte in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Burgenlandkreis, Mansfeld-Südharz, Saalekreis und der Stadt Halle eine Million Preisgelder zur Verfügung.

W3+ Fair Jena 2023 präsentiert Spitzenideen für Schlüsseltechnologien

Die neue Hightech-Messe W3+ Fair Jena widmet sich am 29. und 30. November 2023 den Zukunftstechnologien Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik. Als Partner der Veranstaltung stellt die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland 50 kostenfreie Tickets zur Verfügung.

Vom Klimakiller zur Ressource der Zukunft

Das Leipziger StartUp enaDyne revolutioniert die Rohstoffgewinnung aus Kohlendioxid (CO2). Für seinen Plasmakatalyse-Reaktor, mit dem sich aus CO2 grüne Chemikalien und E-Fuels herstellen lassen, wurde das junge Unternehmen mit dem Gesamtsieg und dem Clusterpreis Chemie/Kunststoffe des 19. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland prämiert. Dieser Beitrag bildet den Abschluss unserer diesjährigen Serie „IQ-Preisträger im Portrait“.

Mitteldeutschland präsentiert sich gemeinsam auf der EXPO REAL 2023

29 Aussteller aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, attraktive Gewerbeflächen und ein hochkarätig besetztes Rahmenprogramm zu aktuellen Themen der Immobilienbranche: Vom 4. bis 6. Oktober 2023 präsentiert sich die Region auf der EXPO REAL 2023 in München, Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien dem internationalen Fachpublikum als dynamischer Standort für Investitionen und Wachstum.

Bund fördert acht Unternehmensprojekte für Strukturwandel

Acht weitere Strukturwandelprojekte im Mitteldeutschen Revier werden im Rahmen des Bundesmodellvorhabens UNTERNEHMEN REVIER durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) mit 1,6 Millionen Euro gefördert. Sechs der acht Vorhaben widmen sich den Themenfeldern Qualifizierung und Fachkräftesicherung (4) sowie Cybersicherheit (2).

Preisträger beim Ideenwettbewerb REVIERPIONIER 2023 ausgezeichnet

Am vergangenen Sonntag wurden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung des ersten REVIERPIONIER Ideenwettbewerbs im cCe Kulturhaus Leuna 129 Preisträgerinnen und Preisträger durch Dr. Jürgen Ude, Staatssekretär für Strukturwandel und industrielle Großprojekte, ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der fünf Publikumspreise bekanntgegeben.

Taschenlabor ermöglicht moderne Diagnostik überall

Der Dresdner anvajo GmbH ist es gelungen, ein smartes, tragbares Labor zu entwickeln, das überall einfachen Zugang zu moderner Diagnostik ermöglicht. Für sein fluidlab, das Zellanalyse und klinische Chemie in einem Gerät vereint und Ergebnisse innerhalb kürzester Zeit liefert, wurde das Unternehmen mit dem Clusterpreis Life Sciences des 19. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet.

Große Resonanz beim REVIERPIONIER Publikumspreis LOKALGESTALTEN

Noch bis zum 3. September 2023 läuft die Online-Abstimmung für den Publikumspreis des Ideenwettbewerbs REVIERPIONIER. Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit unter www.revierpionier.de aus insgesamt 15 bisher nicht prämierten Projekten aus den Landkreisen Mansfeld-Südharz, Anhalt-Bitterfeld, Saalekreis, Burgenlandkreis und der Stadt Halle (Saale) für ihre fünf Favoriten abzustimmen. Insgesamt werden fünf Publikumspreise verliehen– einer für jeden Landkreis bzw. Stadt.

Mitteldeutschland fordert mehr Tempo beim Aufbau der Grünen Wasserstoffwirtschaft

Die mitteldeutsche Wirtschaft ist bereit für den Einstieg in die Grüne Wasserstoffwirtschaft. Damit dieser gelingt, braucht es allerdings beschleunigte Planungs- und Genehmigungsverfahren für Grünstrom und den Bau neuer Strom- und Gastrassen sowie verlässliche politische Rahmenbedingungen für Investitionen in Wasserstoffprojekte. Dies war der einhellige Tenor auf dem 3. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress, zu dem am Mittwoch über 300 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung auf Einladung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und des Wasserstoffnetzwerkes HYPOS zusammenkamen.

Metropolregion Mitteldeutschland feiert Sommerfest in der Red Bull Arena

Am Mittwochabend feierte die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) ihr diesjähriges Sommerfest mit rund 170 hochrangigen Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft der Region in der Red Bull Arena in Leipzig. Im Rahmen der Veranstaltung verkündete RB Leipzig den Beitritt zum EMMD-Netzwerk.

Roboteranlagen auf Knopfdruck programmieren

Dem Team AuRora von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist es gelungen, die Programmierung von Roboteranlagen zu automatisieren. Für die Software, die in Sekundenschnelle optimalen Bewegungen und Abläufen für ganze Anlagen erstellt, erhielt das Team den Clusterpreis Automotive des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2023.

Ideenwettbewerb REVIERPIONIER vergibt Publikumspreis – Online-Abstimmung noch bis zum 31. August möglich

Am Donnerstag, den 17. August, startete das Online-Voting für den Publikumspreis LOKALGESTALTEN des Ideenwettbewerbs REVIERPIONIER. Bis zum 31. August 2023, 23:59 Uhr, können Bürgerinnen und Bürger einmalig unter publikumspreis.revierpionier.de aus insgesamt 15 bisher nicht prämierten Projekten aus den Kategorien REVIERGESTALTEN und ZUKUNFTGESTALTEN fünf Stimmen für den Publikumspreis vergeben.

Metropolregion und Startup Mitteldeutschland verlängern Zusammenarbeit

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland unterstützt das Online-Magazin Startup Mitteldeutschland für ein weiteres Jahr als strategischer Partner. Auch 2023 baut die Plattform ihr Angebot für die Gründerszene in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen weiter aus.

Solarwende für alle

Die Wattando GmbH aus Dresden ermöglicht es mit ihrer Innovation, größere Photovoltaikanlagen einfacher und schneller ans Netz zu bringen und damit Solarstrom zur echten Option für private Haushalte und den Mittelstand zu machen. Für die Plug & Play-Lösung, die Photovoltaikanlagen mit dem bestehenden Hausnetz verbindet und von 1 Kilowatt bis zu 70 Kilowatt Leistung einspeisen kann, wurde das Startup mit dem Clusterpreis Energie/Umwelt/Solarwirtschaft des 19. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet.

Kooperation für Bildung im Strukturwandel fortgesetzt

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) und das Netzwerkbüro Bildung im Strukturwandel in Mitteldeutschland (BiSMit), das beim Deutschen Jugendinstitut (DJI) angesiedelt ist, setzen ihre Kooperation bis Ende 2024 fort. Insbesondere zu Themen wie Berufsorientierung, Fachkräfte und Weiterbildung soll es eine intensive Zusammenarbeit geben.

Innovative LED-Brille vereint Entertainment und Therapie

Die Healyan GmbH aus dem Wartburgkreis revolutioniert die Lichttherapie. Für seine kompakte LED-Brille, die therapeutische Effekte mit Entertainment-Funktion in einer Sehhilfe verbindet, wurde das Unternehmen mit dem Clusterpreis Informationstechnologie des 19. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. Mit diesem Beitrag startet unsere Serie „IQ Preisträger im Portrait“.

Metropolregion informiert Mitglieder über Arbeitsschwerpunkte

Am Dienstagabend kam die Mitgliederversammlung des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. zu ihrer ersten Sitzung im Jahr 2023 in den Räumlichkeiten ihres Mitglieds FEV eDLP GmbH im sachsen-anhaltischen Sandersdorf-Brehna zusammen. Im Rahmen der Veranstaltung stellte die Geschäftsführung die aktuellen Arbeitsschwerpunkte vor.

Startschuss für Studie „Wasserstoffnetz Mitteldeutschland 2.0“

Im Auftrag von 54 privatwirtschaftlichen und öffentlichen Partnern haben die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland, das Wasserstoffnetzwerk HYPOS, die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH sowie die INFRACON Infrastruktur Service GmbH & Co. KG ihre gemeinsame Studie für ein regionales Wasserstoff-Verteilnetz in den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gestartet. Neben potenziellen Trassenkorridoren und deren Anbindung an das nationale und europäische Wasserstoffnetz werden auch die zukünftigen Bedarfe an grünem Wasserstoff sowie potenzielle Erzeugerquellen in der Region untersucht.

3. Mitteldeutscher Wasserstoffkongress: Jetzt anmelden!

Am 30. August 2023 laden die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und HYPOS zum 3. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress nach Freyburg (Unstrut). Ab heute ist die Anmeldung für die zentrale Veranstaltung der mitteldeutschen Wasserstoffwirtschaft möglich.

Europäische Metropolregion Mitteldeutschland begrüßt zwei neue Mitglieder

Mit der Fernwasserversorgung Elbaue-Ostharz GmbH und der Steinzeug-Keramo GmbH treten zwei weitere Unternehmen der Region zum 1. Juli 2023 dem länderübergreifenden Netzwerk der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland bei.

IQ Innovationspreis für revolutionäre Rohstoffgewinnung aus CO2: Beste Innovation Mitteldeutschlands kommt aus Sachsen

Doppelter Erfolg für die enaDyne GmbH aus Freiberg: Das sächsische Startup wurde für seinen Plasmakatalyse-Reaktor am Donnerstagsabend in Wurzen mit dem Gesamtsieg und dem Clusterpreis Chemie/Kunststoffe beim 19. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. Dank der Innovation sollen zukünftig grüne Chemikalien und E-Fuels aus Kohlendioxid (CO2) hergestellt werden. Derzeit laufen die Vorbereitungen, das System im industriellen Umfeld, beispielsweise an Biogasanlagen, zu testen.

Sieben Strukturwandelprojekte zur Förderung empfohlen

Am Montag beriet das Regionale Empfehlungsgremium (REG) über die Projektskizzen, die beim 1. Fokuswettbewerb der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und des Burgenlandkreises im Rahmen des Bundesmodellvorhabens UNTERNEHMEN REVIER eingegangen sind. Das Gremium empfahl sieben innovative Projekte zu den Fokusthemen Fachkräfte und Cybersicherheit zur Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Ostdeutsches Energieforum diskutiert zukunftsweisende Lösungen für die Energiewende

Auf dem 12. Ostdeutschen Energieforum am 13. und 14. September 2023 diskutieren namhafte Akteure aus Politik, Energiewirtschaft, Wissenschaft und ostdeutschem Mittelstand über die Umsetzung der Energiewende zwischen Politik, Populismus und Planfeststellungsverfahren. Mitglieder der Metropolregion Mitteldeutschland erhalten bei der Anmeldung einen exklusiven Rabatt auf den Frühbucher- sowie den regulären Preis.

129 Projekte im sachsen-anhaltischen Braunkohlerevier bei Ideenwettbewerb REVIERPIONIER ausgezeichnet

Die Preisträgerinnen und Preisträger im ersten Wettbewerbsjahr des Ideenwettbewerbs REVIERPIONIER stehen fest. Eine breit aufgestellte Jury wählte insgesamt 129 der über 300 eingereichten Projekte in den verschiedenen Kategorien und Preisstufen für eine Prämierung aus. Davon entfallen 28 Projekte auf den Burgenlandkreis, 24 auf den Landkreis Saalekreis, 29 auf den Landkreis Mansfeld-Südharz, 16 auf den Landkreis Anhalt-Bitterfeld und 32 auf die Stadt Halle (Saale). Der Ideenwettbewerb wird im Rahmen des Bundesprogramms „Stärkung der Transformationsdynamik und Aufbruch in den Revieren und an den Kohlekraftwerkstandorten - STARK“ gefördert.

Programm für 3. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress veröffentlicht

Am 30. August 2023 trifft sich die Wasserstoffbranche zum 3. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress in Freyburg (Unstrut). In dieser Woche haben die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und HYPOS das vorläufige Programm der zentralen Netzwerkveranstaltung mit einer Reihe hochkarätiger Referentinnen und Referenten veröffentlicht.

Veränderung braucht neue Ideen und kluge Köpfe

Die Rolle von Wissenschaft und Forschung für den Strukturwandel in Mitteldeutschland stand am gestrigen Donnerstag im Mittelpunkt der gemeinsamen Jahreskonferenz der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und des Stifterverbandes in Leipzig. Spitzenforschung, leistungsfähige Hochschulen und innovative Unternehmen sind von zentraler Bedeutung für die Gestaltung der Veränderungsprozesse, so der Tenor unter den rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Metropolregionen gestalten Transformation in Land und Stadt

Vom 14. bis 16. Juni findet der 1. Bundeskongress „Tag der Regionen“ des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen zum Thema Transformation in der Region in Cottbus statt. Im Rahmen der Veranstaltung zeigen die elf Europäischen Metropolregionen in Deutschland, wie sie unterschiedliche Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zusammenbringen, um ländliche und städtische Räume auf Augenhöhe und zu beiderseitigem Nutzen weiterzuentwickeln.

Grünes Licht für fünf innovative Strukturwandel-Projekte

Im Rahmen des Bundesmodellvorhabens UNTERNEHMEN REVIER wurden jetzt fünf Strukturwandelprojekte im Mitteldeutschen Revier Projekte mit einem Fördervolumen von rund einer Million Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) bewilligt. Für den aktuellen Fokuswettbewerb können Unternehmen noch bis zum 10. Mai Projektideen aus den Themenfeldern Fachkräfte und Cybersicherheit einreichen.

Ostdeutsche Solarbranche diskutiert über Clustergründung

Auf Initiative der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, des Fraunhofer-Centers für Silizium-Photovoltaik CSP und der Hochschule Anhalt trafen sich heute rund 40 Akteure der ostdeutschen Solarbranche und Vertreter der Länder Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Brandenburg in Halle (Saale). Im Mittelpunkt des Workshops standen die Wertschöpfungspotenziale der Solarwirtschaft und die Möglichkeiten der institutionellen, länderübergreifenden Zusammenarbeit.

31 Teams im Rennen um Clusterpreise beim IQ 2023

In den vergangenen Wochen wählten die Cluster-Jurys unter den 128 Bewerbungen für den diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland die Short-List mit den besten Innovationen aus. Unter den 31 nominierten Teams werden in der nächsten Juryphase die Erst- und Zweitplatzierten in den fünf mitteldeutschen Clustern ermittelt.

1. Fokuswettbewerb startet: Metropolregion Mitteldeutschland und Burgenlandkreis suchen innovative Strukturwandelprojekte zu den Themen Fachkräfte und Cybersicherheit

Vom 12. April bis 10. Mai sind Unternehmen aus dem Mitteldeutschen Revier dazu aufgerufen, ihre Projektideen beim 1. Fokuswettbewerb im Rahmen des Bundesmodellvorhabens UNTERNEHMEN REVIER einzureichen. Gesucht werden innovative Ansätze aus den Themenfeldern Fachkräfte und Cybersicherheit.

Regionale Netzwerke bündeln Kräfte unter „Haus der mitteldeutschen Wirtschaft“

Zusammen mit acht Clustern und Netzwerken aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hat die Metropolregion Mitteldeutschland die Marke „Haus der mitteldeutschen Wirtschaft“ ins Leben gerufen. Ziel des gemeinsamen Auftrittes ist die stärkere Wahrnehmung des Standortes Mitteldeutschland und der hier angesiedelten Branchen.

Präsentieren Sie Ihr Portfolio auf der EXPO REAL 2023!

Vom 4. bis 6. Oktober 2023 präsentiert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland gemeinsam mit zahlreichen Ausstellern den Standort Mitteldeutschland auf der EXPO REAL 2023, Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Städte, Landkreise, Wirtschaftsförderer und Immobilienunternehmen der Region sind dazu eingeladen, sich am neu gestalteten Mitteldeutschen Gemeinschaftsstand zu beteiligen.

Mitteldeutschland-Monitor: Mehrheit steht weiter zur Energiewende

Eine Mehrheit der Menschen im Mitteldeutschen Revier blickt trotz Ukraine-Krieg, Inflation und Energiekrise optimistisch in die Zukunft und steht den Zielen der Energiewende weiter positiv gegenüber. Das ist das Ergebnis des 3. „Mitteldeutschland-Monitors“. Die repräsentative, länderübergreifende Bevölkerungsstudie ist ein gemeinsames Projekt der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, der MAS Gesellschaft für Marktanalyse und Strategie, der Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung (SAS) und der Stabsstelle Strukturwandel des Landes Sachsen-Anhalt.

Jetzt an Studie für länderübergreifendes Wasserstoffnetz Mitteldeutschland beteiligen!

Aufbauend auf der im vergangenen Jahr publizierten Machbarkeitsstudie „Wasserstoffnetz Mitteldeutschland“ ist die Durchführung einer umfangreicheren Folgeuntersuchung mit mehr als 70 Partnern und Unterstützern geplant. Interessierte Unternehmen, Netzbetreiber, Stadtwerke, Städte und Landkreise aus der Region sind dazu eingeladen, sich daran zu beteiligen.

128 Bewerbungen für IQ Innovationspreis Mitteldeutschland eingereicht

Insgesamt gingen 128 Innovationen für den 19. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ein, 24 mehr als im Vorjahr. Die meisten Bewerbungen für den Clusterinnovationswettbewerb der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland stammen aus Sachsen-Anhalt sowie aus dem Bereich Informationstechnologie.

Große Resonanz beim Ideenwettbewerb REVIEPIONIER: Über 300 Ideen für den Strukturwandel eingereicht

Im ersten Wettbewerbsjahr stößt der Ideenwettbewerb REVIERPIONIER, von Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt ins Leben gerufen, auf große Resonanz in der Bevölkerung sowie bei zivilgesellschaftlichen Akteuren. Insgesamt wurden über 300 Projektideen für die Strukturentwicklung im sachsen-anhaltischen Revier eingereicht.

AG Landes- und Regionalentwicklung wählt neue Leitung

In der vergangenen Woche kam die AG Landes- und Regionalentwicklung zu ihrer fünften Sitzung zusammen. In deren Rahmen wurden gemäß dem festgelegten Turnus von zwei Jahren mit Thomas Walter (Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft) und Felix Käufler (Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung) zwei neue Arbeitsgruppenleiter bestimmt.

Endspurt beim Ideenwettbewerb REVIERPIONIER – Einreichungen sind noch bis zum 12. März 2023 möglich

Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt ruft alle Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände, Schulen, Kitas und weitere Einrichtungen dazu auf, eigene Ideen zur Gestaltung des Strukturwandels im sachsen-anhaltischen Braunkohlerevier einzureichen. Bewerbungen für den Ideenwettbewerb REVIERPIONIER sind noch bis zum 12. März 2023 möglich.

Metropolregion Mitteldeutschland gratuliert Halle (Saale) zu erfolgreicher Bewerbung um Zukunftszentrum Deutsche Einheit

Das Zukunftszentrum für Deutsche Einheit und Europäische Transformation kommt nach Halle (Saale). Die Entscheidung der Jury wurde am Mittwoch im Beisein des Ostbeauftragten der Bundesregierung Carsten Schneider, Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Bürgermeister Egbert Geier in Berlin bekanntgegeben. Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland gratuliert ihrer Mitgliedsstadt zu diesem Erfolg.

Schon entdeckt? Kampagne wirbt für Ideenwettbewerb REVIERPIONIER in Sachsen-Anhalt

Ende Januar ist der Ideenwettbewerb REVIERPIONIER mit einer breit aufgestellten Marketing-Kampagne gestartet. Noch bis zum 12. März 2023 können Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände, Schulen, Kitas und weitere Einrichtungen Projektideen für den Strukturwandel im sachsen-anhaltischen Braunkohlerevier einreichen.

Erfolgsgeschichten made in Mitteldeutschland: Jetzt beim IQ Innovationspreis bewerben!

Noch bis zum 13. März können innovative Produkte, Dienstleistungen und Verfahren für den 19. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland eingereicht werden. Wie der Sieg beim Wettbewerb zum Türöffner werden kann, verdeutlicht das Beispiel der Magdeburger SMELA GmbH.

Schaufenster der Wasserstoffregion: Neue Webseite „HYPOWER Mitteldeutschland“ geht online

Das Wasserstoffnetzwerk HYPOS und die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland haben gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig und der Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung (SAS) das Onlineportal HYPOWER Mitteldeutschland gestartet. Ab sofort gibt die neue Webseite mit über 50 Industrie- und Forschungsprojekten und über 75 beteiligten Partnern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Wasserstoffregion Mitteldeutschland.

Startschuss für den Ideenwettbewerb REVIERPIONIER

Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Verbände, Schulen, Kitas und weitere Einrichtungen mit ihren Ideen für den Strukturwandel im sachsen-anhaltischen Braunkohlerevier am Ideenwettbewerb REVIERPIONIER teilnehmen. Bewerbungen sind bis zum 12. März 2023 möglich. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von einer Million Euro zur Verfügung.

Leipzig setzt ein Zeichen für Demokratie und Menschenrechte

Eine breite zivilgesellschaftliche Initiative ruft dazu auf, den Leipziger Ring am 30. Januar 2023 für Demokratie und Menschenrechte zum Leuchten zu bringen. Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland unterstützt die Initiative und ruft ihre Mitglieder dazu auf, an der Demonstration teilzunehmen.

Jetzt für die Online-Informationsveranstaltung zum Ideenwettbewerb REVIERPIONIER anmelden!

Das Projektteam „Revierpionier“ und die Stabsstelle „Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier“ beantworten in der Online-Informationsveranstaltung „Nachgefragt!“ individuelle Fragen zum Ideenwettbewerb REVIERPIONIER. Projektideen können vom 27. Januar bis 12. März 2023 eingereicht werden.

Metropolregion informiert Mitglieder über aktuelle Aktivitäten

Am Montag, den 19. Dezember, kam die Mitgliederversammlung des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. zu ihrer zweiten Sitzung im Jahr 2022 in den Räumlichkeiten ihres Mitglieds Mazars und der Deutschen Bank in Leipzig zusammen. Im Rahmen der Veranstaltung stellte die Geschäftsführung die aktuellen Arbeitsschwerpunkte vor.

Neun Strukturwandelprojekte zur Förderung empfohlen

Gestern beriet das Regionale Empfehlungsgremium (REG) über die Projektskizzen, die beim 3. Öffentlichen Ideenwettbewerb der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und des Burgenlandkreises im Rahmen des Bundesmodellvorhabens UNTERNEHMEN REVIER eingegangen sind. Das Gremium empfahl neun innovative Projekte, von denen positive Effekte für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier ausgehen, zur Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Startschuss für IQ-Wettbewerb 2023 und BAM! – Business Angels Mitteldeutschland

In Anwesenheit von rund 130 Unternehmerinnen und Unternehmern, Gründerinnen und Gründern sowie Innovatorinnen und Innovatoren fand am Montagabend in Leipzig der offizielle Auftakt zum IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2023 statt. Im Vorfeld der Veranstaltung fiel der Startschuss für das von der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und ihren Partnern initiierte Projekt BAM! – Business Angels Mitteldeutschland, das Startups und private Investoren zusammenbringen will.

Freistaat Sachsen erhält Förderzusage für Radschnellverbindung Leipzig-Schkeuditz als Teil des Radschnellwegs Halle-Leipzig

Für die weitere Planung des sächsischen Teils des geplanten Radschnellwegs Halle-Leipzig hat der Freistaat Sachsen eine Förderzusage über rund 1,95 Millionen Euro vom Bund erhalten. Das entspricht 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben. Mit der Unterstützung wird der weitere Weg geebnet, um in einem Korridor entlang der Bundesstraße 6 die technischen Details für eine mögliche Trasse zwischen dem Leipziger Zentrum und der Stadt Schkeuditz auszuarbeiten.

Länderübergreifende Bevölkerungsstudie „Mitteldeutschland-Monitor“ zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier wird fortgesetzt

Die Länder Sachsen und Sachsen-Anhalt, die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und die MAS Gesellschaft für Marktanalyse und Strategie haben eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Fortsetzung des Mitteldeutschland-Monitors unterzeichnet. Anfang Dezember startet der Befragungszeitraum der 3. repräsentativen Online-Umfrage zum Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier.

Großes Interesse an Auftakt des Ideenwettbewerbs REVIERPIONIER

Zur Auftaktveranstaltung des Ideenwettbewerbes REVIERPIONIER kamen am Dienstag rund 120 Bürgerinnen und Bürger nach Röblingen am See. Im Rahmen der Veranstaltung informierte die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt über die Ziele und Inhalte des Beteiligungsformats. Ideen für die Gestaltung des Strukturwandels im Mitteldeutschen Revier Sachsen-Anhalt können erstmals vom 27. Januar bis 12. März 2023 eingereicht werden.

Revierpartner aus deutschen Kohleregionen vernetzen sich im Rheinischen Revier

In dieser Woche kamen die Revierpartner aus den vier deutschen Braunkohleregionen sowie Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) zum Vernetzungstreffen im Rheinischen Revier zusammen. Dabei wurden dem Mitteldeutschen Revier gute Noten bei der Umsetzung des Modellvorhabens Unternehmen Revier bescheinigt.

22 innovative Projektskizzen für Strukturwandel eingereicht

Beim 3. Öffentlichen Ideenwettbewerb im Rahmen des Bundesmodellvorhabens „Unternehmen Revier“ wurden insgesamt 22 Projektskizzen eingereicht. Die Hälfte davon entfällt auf die Zukunftsfelder Bioökonomie, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung.

Jetzt für Auftakt zum Ideenwettbewerb REVIERPIONIER anmelden!

Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt ruft den Ideenwettbewerb REVIERPIONIER zur Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Gestaltung des Strukturwandels im Mitteldeutschen Revier Sachsen-Anhalt ins Leben. Die Auftaktveranstaltung findet am 15. November 2022 in der Festscheune Röblingen statt.

Weitere Partner unterzeichnen Absichtserklärung für Bioökonomieregion Mitteldeutschland

Elf weitere Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen haben die Absichtserklärung zur Etablierung einer gemeinsamen Bioökonomieregion Mitteldeutschland unterzeichnet. Das von der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) und dem BioEconomy e.V. initiierte Strategiepapier sieht u.a. den länderübergreifenden Aufbau biobasierter Wertschöpfungsketten und die Vernetzung der Branche in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vor.

Perspektiven für die mitteldeutsche Bildungslandschaft schaffen

Wie lässt sich die mitteldeutsche Bildungslandschaft zukunftsorientiert gestalten und wie sehen die Anforderungen an die Fachkräfteausbildung im Strukturwandel aus? Diesen Fragen widmete sich am Dienstag dieser Woche die Mitteldeutsche Bildungskonferenz „Bildung! Motor für die Region im Wandel“ in Köthen. Im Rahmen der Konferenz stellte die Metropolregion Mitteldeutschland den länderübergreifenden „Revierkompass“ mit zentralen Zukunftsfeldern der Region vor.

Innovative Unternehmer aufgepasst! Jetzt für den 3. Öffentlichen Ideenwettbewerb zur Gestaltung des Strukturwandels bewerben

Noch bis zum 25. Oktober 2022 sind Unternehmen aus dem Mitteldeutschen Revier dazu aufgerufen, ihre Projektideen beim 3. Öffentlichen Ideenwettbewerb im Rahmen des Bundesmodellvorhaben „Unternehmen Revier“ einzureichen. Welche positiven Effekte eine erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb mit sich bringt, zeigt das Beispiel des Strukturwandel-Projektes „Rotes Gold“ rund um Safran der Altenburger W³ - Wandel-Werte-Wege gGmbH.

Attraktives Programm zieht Besucher an Mitteldeutschland-Stand auf EXPO REAL 2022

Mit zwei hochkarätig besetzten Fachforen, dem Mitteldeutschen Investorenabend sowie dem Empfang des Flughafens Leipzig/Halle zog der Mitteldeutsche Gemeinschaftsstand viele Fachbesucher auf der EXPO REAL 2022 an. Auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen präsentierten sich von Dienstag bis Donnerstag dieser Woche 25 Aussteller gemeinsam mit der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland.

Vom Revier zur Innovationsregion: Europäische Metropolregion Mitteldeutschland begrüßt Gründung des Großforschungszentrums „Center for the Transformation of Chemistry“

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland begrüßt die gestrige Entscheidung zur Ansiedlung des neuen Großforschungszentrums durch den Bund sowie die Länder Sachen und Sachsen-Anhalt. Vom geplanten Forschungsprofil für eine „Grüne Chemie“ erwartet das länderübergreifende Netzwerk positive Impulse für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier.

Europäische Metropolregion Mitteldeutschland veröffentlicht Brief an Bundeswirtschaftsminister Habeck: Energiekrise gefährdet Industriestandort Mitteldeutschland

In einem Brief an Bundeswirtschaftsminister Habeck warnen Vorstand und Aufsichtsrat der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland vor einer Gefährdung der industriellen Kerne und Wertschöpfungsketten in der Region. Zur Bewältigung der aktuellen Energiekrise fordern sie die Nutzung aller vorhandenen Energieträger, einen zeitlich befristeten Preisdeckel für die Grundversorgung von Unternehmen und privaten Haushalten sowie den temporären Ausschluss von Gaskraftwerken aus der Preisbildung an den Strommärkten.

RevierWENDE-Konferenz diskutiert Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier

Am Montag dieser Woche kamen mehr als 100 Interessierte aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft bei der ersten länderübergreifenden RevierWENDE-Konferenz im Mitteldeutschen Revier zusammen. Im Rahmen der vom DBG-Projekt „RevierWENDE“ organisierten Veranstaltung stellte die Metropolregion Mitteldeutschland das Strategiepapier „Revierkompass“ und ihre aktuellen Strukturwandel-Aktivitäten vor.

Mitteldeutschland wirbt auf EXPO REAL um Investoren

Mit zwei hochkarätig besetzten Fachforen und einem attraktiven Portfolio an Gewerbeflächen werben die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und 25 Aussteller auf der EXPO REAL in München für den Standort Mitteldeutschland. Vom 4. bis 6. Oktober 2022 präsentiert sich die Region einem internationalen Publikum von Investoren und Projektentwicklern auf Europas größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen.

Von grünem Hoffnungsträger zur industriellen Realität: Mitteldeutschland diskutiert aktuellen Stand beim Aufbau seiner Wasserstoffwirtschaft

Mehr als 500 Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung kamen am heutigen Freitag auf dem 2. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress zusammen. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Netzwerkveranstaltung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und des HYPOS e.V. standen die industrielle Wertschöpfung rund um grünen Wasserstoff in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und der geplante Aufbau des mitteldeutschen Wasserstoffnetzes.

Verschlüsselung mit Lichtteilchen revolutioniert Cybersicherheit

Die Quantum Optics Jena GmbH ermöglicht ein neues Level an Sicherheit im Internet. Für seinen völlig neuen Ansatz, der Daten mit Hilfe von Lichtteilchen abhörsicher verschlüsselt, wurde das Unternehmen mit dem Gesamtsieg und dem Clusterpreis Informationstechnologie des 18. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland prämiert. Dieser Beitrag bildet den Abschluss unserer Serie „IQ-Preisträger 2022 im Portrait“.

Ostdeutsches Energieforum diskutiert energiepolitische Zeitenwende

Auf dem 11. Ostdeutschen Energieforum am 28. und 29. September 2022 diskutieren namhafte Akteure aus Politik, Energiewirtschaft, Wissenschaft und ostdeutschem Mittelstand über die Umsetzung der Energiewende und die Klimapolitik. Die von der Metropolregion Mitteldeutschland unterstützte Veranstaltung kann sowohl vor Ort in der HALLE 14 der Leipziger Baumwollspinnerei als auch per Livestream verfolgt werden.

3. Öffentlicher Ideenwettbewerb startet: Metropolregion Mitteldeutschland und Burgenlandkreis suchen innovative Strukturwandelprojekte von Unternehmen

Vom 14. September bis 25. Oktober 2022 sind Unternehmen aus dem Mitteldeutschen Revier dazu aufgerufen, ihre Projektideen beim 3. Öffentlichen Ideenwettbewerb im Rahmen des Bundesmodellvorhabens „Unternehmen Revier“ einzureichen. Dafür stehen 1,6 Mio. Euro Fördermittel zur Verfügung.

Detektivische Schallwellen zur Früherkennung von Volkskrankheiten

Das Ausgründungsprojekt µAcoustiX des Leibniz-Instituts für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) steht mit einem neuen Verfahren zur automatisierten Blutplasma-Gewinnung in den Startlöchern. Für die Innovation, mit der Blutproben für die Früherkennung von Krankheiten effektiv gereinigt werden können, wurde das Team mit dem Clusterpreis Life Sciences des 18. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet.

Finales Programm für 2. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress veröffentlicht

Die Metropolregion Mitteldeutschland und HYPOS haben das finale Programm für den 2. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress am 16. September 2022 auf dem Flughafen Leipzig/Halle veröffentlicht. Das Interesse an der zentralen Wasserstoff-Veranstaltung der Region mit rund 30 hochkarätigen Referenten und Referentinnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ist groß. Bereits jetzt sind alle 150 Präsenztickets vergeben, Anmeldungen für den Livestream sind aber noch möglich.

Metropolregion Mitteldeutschland feiert Sommerfest in Zwenkau

Am Donnerstagabend feierte die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland ihr traditionelles Sommerfest im Garten von „Haus Rabe“ in Zwenkau. Rund 120 hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft nutzten die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen und Netzwerken im informellen Rahmen des Events.

Mehr Strom aus der Sonne holen

Die CE Cell Engineering GmbH aus Kabelsketal hat ein speziell angepasstes Verfahren entwickelt, mit dem Solarzellen materialschonend hergestellt werden können, um damit wesentlich effizientere Anlagen zu produzieren. Für die Skalierung auf die industrielle Massenproduktion erhielt das Unternehmen den Clusterpreis Energie/Umwelt/Solarwirtschaft des diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland.

Mitteldeutsche Ernährungsnetzwerke laden zum jährlichen Branchenevent

Am 12. Oktober 2022 findet der 6. Mitteldeutsche Ernährungsgipfel in Dresden statt. Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren Akteure aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Handel mit Expertinnen und Experten der Branche über Trends und Visionen der mitteldeutschen Ernährungswirtschaft.

Recycling 4.0 für Hightech und Solarwirtschaft

Die LuxChemtech GmbH läutet mit ihrer innovativen Aufbereitung von Halbleitermaterialien für Hightech-Anwendungen eine neue Ära des Recyclings ein. Für die Kombination aus mechanischen und chemischen Technologien, die die Freiberger als erstes Unternehmen im industriellen Maßstab anbieten, wurden sie mit dem Clusterpreis Chemie/Kunststoffe des diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet.

Jetzt für den 2. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress anmelden!

Am 16. September 2022 laden die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und der HYPOS e.V. zum 2. Mitteldeutschen Wasserstoffkongress an den Flughafen Leipzig/Halle. Im Mittelpunkt der zentralen Wasserstoff-Veranstaltung der Region stehen die geplanten Infrastrukturprojekte zur weiteren Etablierung einer Wasserstoffwirtschaft in Mitteldeutschland sowie industrielle Anwendungsvorhaben in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Anmeldung für die Veranstaltung ist ab heute möglich.

High-End Verschleißschutz spart Energie und Ressourcen

Die ANTACON GmbH aus dem sächsischen Mittweida revolutioniert den Verschleißschutz bei Werkzeugen und Maschinenteilen. Für sein Verfahren, mit dem superharte Beschichtungen aus Kohlenstoff erstmals spannungsfrei und damit lange haltbar aufgetragen werden können, wurde das Unternehmen mit dem Clusterpreis Automotive des 18. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet. Mit diesem Beitrag starten wir unsere Serie „IQ Preisträger im Portrait“.

Jetzt Tickets für den Investforum Pitch-Day 2022 sichern!

Am 29. September 2022 findet der 14. Investforum Pitch-Day in Halle (Saale) statt. Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren sich 29 Startups aus Sachsen-Anhalt, die auf der Suche nach investitionsfreudigen Venture Capitals, Business Angels, Pilotkunden oder Netzwerkpartnern sind.

Quantenbasierte Verschlüsselungstechnologie für abhörsichere Kommunikation: IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2022 geht nach Jena

Bisher wird der Daten- und E-Mail-Verkehr von Regierungen, kritischen Infrastrukturen und Privatpersonen durch mathematische Algorithmen gesichert, die theoretisch immer zu knacken sind. Die Quantum Optics Jena GmbH entwickelte einen völlig neuen Ansatz, der Daten mit Hilfe von Lichtteilchen abhörsicher verschlüsselt. Für die Quantentechnologie-Innovation wurde das Unternehmen am Donnerstagabend im Schloss Köthen mit dem Gesamtsieg und dem Clusterpreis Informationstechnologie des 18. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet.

Kompass für Innovation und Wertschöpfung: Mitteldeutsches Revier veröffentlicht länderübergreifende Strukturwandel-Strategie

Grüner Wasserstoff, Bioökonomie, Cybersicherheit und Industriekultur: Mit diesen vier Schwerpunktthemen wollen die Gebietskörperschaften des Mitteldeutschen Reviers den Strukturwandel gestalten und neue Impulse für Wertschöpfung und Innovation auslösen. Das ist die zentrale Botschaft des gemeinsam mit der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland erarbeiteten „REVIERKOMPASS“, der heute in Leipzig der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Jetzt für das Startup-Festival MACHN22 anmelden!

Am 14. Juli trifft sich die mitteldeutsche Gründerszene erstmals zum MACHN22 – Startup Festival im Westgarten Leipzig. Das eintägige Open Air-Event bietet Workshops, Pitches, Vorträge und Live-Entertainment auf mehreren Bühnen und bringt Startups, junge Unternehmen sowie Innovatoren aus der Region zusammen.

Jetzt Premiumpartner auf dem Mitteldeutschen Gemeinschaftsstand der EXPO REAL werden!

Vom 4. bis 6. Oktober 2022 präsentiert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland gemeinsam mit über 20 Ausstellern den Standort Mitteldeutschland auf der EXPO REAL, Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen auf der Messe München. Kurzfristig ist jetzt ein Platz als Premiumpartner auf dem Mitteldeutschen Gemeinschaftsstand verfügbar.

Integrierte Mobilitätsstudie Mitteldeutschland veröffentlicht

Die Studie im Auftrag der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland untersucht die Potenziale eines länderübergreifenden und integrierten Mobilitätskonzeptes für das Mitteldeutsche Revier und gibt Handlungsempfehlungen zur Reduktion der Treibhausgasemissionen im Verkehr auf lokaler Ebene.

Metropolregion stellt Mitgliedern ihre Arbeitsschwerpunkte vor

Am vergangenen Freitag kam die Mitgliederversammlung des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. zu ihrer ersten Sitzung im Jahr 2022 im Neubau der Sächsischen Aufbaubank (SAB) in Leipzig zusammen. In deren Rahmen informierte die Geschäftsführung die EMMD-Mitglieder über die aktuellen Arbeitsschwerpunkte.

Metropolregion und Startup Mitteldeutschland setzen Kooperation fort

Die Metropolregion Mitteldeutschland unterstützt das Online-Magazin Startup Mitteldeutschland für ein weiteres Jahr als strategischer Partner. Die Plattform erweitert auch 2022 ihr Angebot für die Gründerszene in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Erstmals länderübergreifende Übersicht zu Berufsorientierungsmessen vorgestellt

Anfang dieser Woche kam die AG Demographie und Bildung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland zu einer Online-Sitzung zu den Schwerpunktthemen Berufe und Weiterbildung zusammen. Im Rahmen der Tagung wurde eine gemeinsam erarbeitete Übersichtskarte mit mehr als 50 Berufsorientierungsmessen in Mitteldeutschland vorgestellt, die ab sofort online abrufbar ist.

Strukturwandelstudien empfehlen stärkere Vernetzung von Tourismusangeboten und Profilierung als nachhaltige Tourismusregion

Die beiden Studien im Auftrag der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland untersuchten die positiven Effekte durch attraktive Tourismusangebote und touristische Mobilität auf Wertschöpfung, Innovation und Lebensqualität im Mitteldeutschen Revier.

Neustart für AG Wirtschaft und Standortentwicklung

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause kam die AG Wirtschaft und Standortentwicklung der Metropolregion Mitteldeutschland Ende April in Schkeuditz erstmals wieder zu einer Präsenzsitzung zusammen. Im Mittelpunkt der Tagung standen die Strukturwandelaktivitäten von Bund, Ländern und Metropolregion Mitteldeutschland im Mitteldeutschen Revier sowie das Thema Grüner Wasserstoff.

Mitteldeutschland will gemeinsame Bioökonomieregion werden

Auf dem 1. Mitteldeutschen Bioökonomiekongress verabschiedeten gestern 23 Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Netzwerke und Wirtschaftsförderer eine Absichtserklärung zur Etablierung einer gemeinsamen Bioökonomieregion Mitteldeutschland. An der gemeinsamen Veranstaltung der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ) und des BioEconomy e.V. in der Altenburger Brauerei nahmen in Präsenz und virtuell rund 300 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung teil.

Machbarkeitsstudie schlägt länderübergreifendes Wasserstoffnetz Mitteldeutschland vor

Mehr als ein Dutzend Industrieunternehmen, Energieversorger, Netzbetreiber und kommunale Partner haben eine gemeinsame Studie für den Aufbau eines mitteldeutschen Wasserstoffnetzes vorgelegt. Die von der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und dem Wasserstoff-Netzwerk HYPOS koordinierte Untersuchung sieht ein 339 Kilometer langes Netz zur Verbindung der Erzeuger und Nachfrager von grünem Wasserstoff in der Region Leipzig-Halle-Bitterfeld-Leuna-Zeitz-Chemnitz vor.

Großes Interesse am 1. Mitteldeutschen Bioökonomiekongress

Das finale Programm des 1. Mitteldeutschen Bioökonomiekongresses mit über 20 hochkarätigen Referentinnen und Referenten steht. Für die gemeinsame Veranstaltung der Metropolregion Mitteldeutschland und des Deutsches Biomasseforschungszentrums (DBFZ) am 2. Mai in Altenburg haben sich bereits mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Präsenz und online angemeldet.

10.000 neue Jobs in Mitteldeutschland durch grünen Wasserstoff & Co.

Der Aufbau industrieller und infrastruktureller Kapazitäten für Grüne Gase wie Wasserstoff kann signifikante Wachstumsimpulse für den Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier auslösen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, welche die Potenziale für die Produktion, Verteilung und Nutzung der klimafreundlichen Energieträger untersucht und Handlungsempfehlungen für regionale Akteure gibt.

28 Teams pitchen um Clusterpreise beim IQ 2022

In den vergangenen Wochen wählten die Cluster-Jurys unter den 104 Bewerbungen für den diesjährigen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland die Short-List mit den besten Innovationen aus. Unter den 28 nominierten Teams werden in der nächsten Jurystufe die Erst- und Zweitplatzierten in den fünf mitteldeutschen Clustern ermittelt.

Präsentieren Sie sich auf der EXPO REAL 2022!

Vom 4. bis 6. Oktober 2022 präsentiert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland gemeinsam mit zahlreichen Ausstellern der Region den Standort Mitteldeutschland auf der EXPO REAL, Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen. Städte, Landkreise, Wirtschaftsförderer und Immobilienunternehmen der Region sind dazu eingeladen, sich am Mitteldeutschen Gemeinschaftsstand zu beteiligen.

Potenzialstudie zur Industriekultur im Mitteldeutschen Revier veröffentlicht

Die Studie im Auftrag der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland untersucht den Beitrag der Industriekultur zu Strukturwandel, Tourismus und regionaler Identität und gibt strategische Empfehlungen für stärkere Wahrnehmung und länderübergreifende Zusammenarbeit.

Jetzt für den 1. Mitteldeutschen Bioökonomie-Kongress anmelden!

Am 2. Mai 2022 laden die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und das DBFZ – Deutsches Biomasseforschungszentrum mit Unterstützung des BioEconomy e.V. zum 1. Mitteldeutschen Bioökonomie-Kongress in die Altenburger Brauerei ein. Im Rahmen der Veranstaltung wird der offizielle Startschuss für die „Europäische Modellregion Bioökonomie Mitteldeutschland“ mit einer feierlichen Absichtserklärung fallen. Die Anmeldung für die Veranstaltung ist ab heute möglich.

Neues Profil für die Projektgruppe MINT Mitteldeutschland

Die Mitglieder der Projektgruppe MINT Mitteldeutschland der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) haben sich in den vergangenen Wochen auf eine inhaltliche Neuausrichtung ihrer Arbeit verständigt. Das Gremium soll zukünftig schwerpunktmäßig dem regelmäßigen Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den MINT-Clustern in der Region dienen.

Über 100 innovative Ideen aus und für Mitteldeutschland

Insgesamt 104 Innovationen gehen in das Rennen für den 18. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Die meisten Bewerbungen für den Clusterinnovationswettbewerb der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland stammen aus Sachsen sowie aus dem Bereich Informationstechnologie.

Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars wird Mitglied der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) begrüßt die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Mazars in Deutschland als ihr neuestes Mitglied. Dem Aufnahmeantrag des international agierenden Unternehmens stimmte der EMMD-Vorstand am Mittwoch dieser Woche zu.

Metropolregion Mitteldeutschland verurteilt Überfall auf die Ukraine

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland verurteilt den Angriffskrieg gegen die junge Demokratie und erklärt sich solidarisch mit dem ukrainischen Volk. Die Geschäftsstelle wird deshalb 5.000 Euro für humanitäre Zwecke spenden und ruft die EMMD-Mitglieder zur Unterstützung von Hilfsangeboten auf.

Metropolregion Mitteldeutschland veröffentlicht Studien zum ländlichen Raum

Die im Rahmen des Strukturwandelprojektes „Innovationsregion Mitteldeutschland“ erstellten Studien untersuchen die Potenziale des Handwerks und des Aufbaus von Kooperationsorten zur Stärkung des ländlichen Raums im Mitteldeutschen Revier.

LinkedIn-Kampagne läutet Bewerbungs-Endspurt für IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ein

Noch bis zum 14. März haben Unternehmen, Start-Ups und Ausgründungsprojekte aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen Zeit, sich für den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2022 zu bewerben. Seit dieser Woche wirbt eine Kampagne mit den Vorjahressiegern auf LinkedIn für die Teilnahme am Wettbewerb.

Printanzeige und Videoclip werben für Impfaufruf

Ab Montag kommender Woche wirbt ein Videoclip auf YouTube und Facebook für die mitteldeutsche Impfkampagne #1000gutegründe. Am 11. März erscheint darüber hinaus eine ganzseitige Anzeige in den mitteldeutschen Regionalausgaben der BILD.

Booster für Innovationen: Endspurt für den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2022

Noch bis 14. März 2022 können neuartige Produkte, Dienstleistungen und Verfahren für den 18. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland eingereicht werden. Welche positiven Effekte eine erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb mit sich bringt, zeigt das Beispiel der Leipziger eCovery GmbH.

Mitteldeutschland-Monitor: Steigende Energiekosten belasten Akzeptanz der Energiewende

Eine Mehrheit der Bevölkerung im Mitteldeutschen Revier befürwortet weiterhin die Energiewende und den Kohleausstieg. Gegenüber dem Vorjahr ist die Zustimmung aufgrund der steigenden Energiepreise allerdings deutlich gesunken, so das Ergebnis des zum zweiten Mal erhobenen „Mitteldeutschland-Monitors“. Die repräsentative Online-Befragung im Auftrag der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland untersucht jährlich das Meinungsbild zu den Themen Kohleausstieg und Strukturwandel.

Mitteldeutsche Impfkampagne startet in zweite Phase

Mit der Frage „Was ist dein guter Grund“ startete zu Wochenbeginn die gemeinsame Impfkampagne #1000gutegründe von Mitgliedern der Metropolregion Mitteldeutschland in ihre zweite Phase. Neu im Kreis der mehr als ein Dutzend Partner und Unterstützer sind die VNG AG, der Burgenlandkreis und die Universität Leipzig.

Europäische Metropolregion Mitteldeutschland begrüßt zwei neue Mitglieder

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas GmbH (MITNETZ GAS) und die FEV eDLP GmbH sind zum 1. Januar 2022 der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) beigetreten. Die beiden neuen Mitglieder wollen ihre Kompetenzen in den Bereichen umweltfreundliche Energie und Mobilität in das EMMD-Netzwerk einbringen, um die Region zukunftsfähig zu gestalten.

Umweltfreundliche Wärme und Kälte aus der Tiefe

Die Speicherung thermischer Energie in grundwasserführenden Gesteinsschichten kann einen wichtigen Beitrag zur klimaneutralen Wärme- und Kälteversorgung von Unternehmen, kommunalen Liegenschaften und Wohnquartieren leisten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland, welche die Potenziale der Aquistore-Technologie im Mitteldeutschen Revier untersucht hat. Diese wurde von einem Konsortium unter Federführung der JENA-GEOS®-Ingenieurbüro GmbH mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Mikrobiologie, der e7 UG und der Technische Beratung für Systemtechnik – Bernd Felgentreff erstellt.

Mitgliederversammlung der Metropolregion tagt online

Am Dienstagabend kam die Mitgliederversammlung des Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. zu ihrer zweiten Sitzung im laufenden Jahr zusammen. Im Rahmen der Online-Veranstaltung informierte die Geschäftsführung über die geplanten Arbeitsschwerpunkte für das kommende Jahr.

Studie empfiehlt abgestimmtes Fachkräftemarketing für Mitteldeutsches Revier

Der Rückgang der Erwerbstätigen und sich verändernde Berufsbilder stellen die Unternehmen im Mitteldeutschen Revier vor zunehmende Probleme bei der Sicherung ihres Fachkräftebedarfs. Um diese zu lösen, braucht es ein länderübergreifendes Fachkräftemarketing und optimierte Weiterbildungsangebote, so die von der Metropolregion Mitteldeutschland veröffentlichte Strukturwandelstudie „Fachkräfteentwicklung 2025+“.

Metropolregion Mitteldeutschland und HYPOS veröffentlichen Wasserstoffatlas

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland und das Wasserstoffnetzwerk HYPOS e.V. haben den Mitteldeutschen Wasserstoffatlas veröffentlicht. Die Print- und Onlinepublikation präsentiert über 70 Projekte und Akteure aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und gibt erstmals einen umfassenden Überblick über die mitteldeutsche Wasserstoffbranche.

Jetzt bewerben: IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2022 mit digitalem Live-Event gestartet